Albarracín
Albarracín
Albarracin.jpg
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Albarracín
Albarracín (Spanien)
Ajoneuvolla ajo kielletty 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Aragonien
Provinz: Teruel
Koordinaten 40° 24′ N, 1° 27′ W40.406666666667-1.44444444444451182Koordinaten: 40° 24′ N, 1° 27′ W
Höhe: 1.182 msnm
Fläche: 452,72 km²
Einwohner: 1.096 (1. Jan. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 2,42 Einw./km²
Postleitzahl: 44100
Gemeindenummer (INE): 44009
Verwaltung
Offizielle Webpräsenz
Platz in Albarracín
Die Altstadt

Albarracín ist eine auf 1.171 m Höhe gelegene Kleinstadt in Nordspanien mit 1050 Einwohnern (Zensus 2001). Sie ist Hauptort der Comarca Sierra de Albarracín.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

In andalusischer Zeit errichtete die Berber-Dynastie der Banu Racin (Raciniden) im Jahre 1012, nach dem Zusammenbruch des Kalifats von Córdoba, ein kurzlebiges Taifa-Emirat, woher die Stadt ihren heutigen Namen erhielt. Das Emirat bestand von 1012 bis 1104, und wurde dann Teil des Reiches der Almoraviden. Die Emire von Albarracín waren:

  • Hudayl Djalaf 'Izz ad-Dawla, 1012-1045
  • Abu Marwan 'Abd al-Malik, 1045-1103
  • Yahya Husam ad-Dawla, 1103-1104

Sehenswürdigkeiten

  • Stadtmauer und Kastell
    • Torre del Andador
    • Torre de doña Blanca
    • Torre de la Muela
  • Kathedrale
  • Bischofspalast
  • Konsistorium

Weblinks und Quellen

 Commons: Albarracín – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Population Figures referring to 01/01/2010. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albarracín — Albarracín …   Wikipédia en Français

  • ALBARRACÍN — ALBARRACÍN, Spanish city near Teruel in Aragon. Jews were living there in the 12th century. The fuero (charter), granted to Albarracín by the local overlord about 1220, includes regulations governing the legal status and economic activities of… …   Encyclopedia of Judaism

  • Albarracin — Albarracín Albarracín Albarracin est une ville d Espagne, dans l Aragon, province de Téruel Cette ville donne son nom à une chaîne de montagnes située dans la partie sud ouest de l Aragon. Elle se trouve située près de l ancienne ville romaine de …   Wikipédia en Français

  • Albarracín — ciudad turolense situada en la comarca de la Sierra de Albarracín con una población de 1.028 habitantes. Fue antigua sede episcopal que, tras la reconquista de Segorbe por Jaime I el Conquistador, se trasladó a esta ciudad de la provincia de… …   Enciclopedia Universal

  • Albarracin — (Albaracin), Stadt am Guadalaviar in der spanischen Provinz Teruel, in einer Gebirgsschlucht; Bischof, Eisen u. Kupferwerke, berühmte spanische Wolle (Albarracin); 2000 Ew. In der Nähe die Quellen des Tajo, Xucar u. Turia …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Albarracín —   [alβarra θin], Stadt in der Provinz Teruel (Aragonien), Spanien, 1 182 m über dem Meeresspiegel, 1 100 Einwohner. Wegen der mächtigen, weitläufigen arabischen Befestigungsanlagen (10./11. Jahrhundert) und des malerischen mittelalterlichen… …   Universal-Lexikon

  • Albarracín — Albarracín, Bezirkshauptstadt in der span. Provinz Teruel. am Guadalaviar, mit (1897) 1910 Einw.; Bischofssitz; danach benannt die Sierra de A., ein zum Iberischen Gebirgssystem (s. d.) gehörender Gebirgszug …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Albarracín — Para otros usos de este término, véase Albarracín (desambiguación). Albarracín …   Wikipedia Español

  • Albarracin — Platz in Albarracín Die Altstadt Albarracín ist eine auf 1.171 m Höhe gelegene Kleinstadt in Nordspanien mit 1050 Einwohnern (Zensus 2001). Sie ist Hauptort der Comarca …   Deutsch Wikipedia

  • Albarracín — Location map|Iberia label = lat dir = N lat deg = 40 lat min = 25 lon dir = W lon deg = 1 lon min = 27 float = right caption =Albarracín is a town of Spain, in the province of Teruel, part of the autonomous community of Aragon.The Albarracin… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”