Alberich I.

Alberich I. (* vor 889; † zwischen 917 und 925) war Markgraf von Spoleto fränkischer (oder langobardischer) Herkunft. Er erscheint erstmals 889 – wohl als Graf von Fermo – als Vasall von Wido II. von Spoleto in der Schlacht an der Trebbia. Danach schloss er sich aber Berengar I. an und wurde nach Widos II. Tod 894 durch die Ermordung von dessen Großneffen und Nachfolger Wido IV. im Frühjahr 897 Markgraf von Spoleto. 899 kämpften seine Kontingente aus Camerino und Spoleto im Heer Berengars gegen die Ungarn. Im Jahre 904 war er in Rom an der Rückkehr Papst Sergius III. beteiligt. Aus dieser Zeit rührte seine Verbindung mit dem römischen Adelsführer Theophylakt I. von Tusculum, dessen Tochter Marozia er heiratete und von ihr Vater von Alberich II. wurde. Im August 915 hatte er maßgeblichen Anteil am Erfolg der Schlacht von Garigliano gegen die Araber. Sein Todesdatum ist unsicher (917 ist er zuletzt urkundlich erwähnt, 925 ist er sicher tot).

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alberich I. von Utrecht — († 21. August oder 14. November 784) war seit 777/778 Bischof von Utrecht. Er ist ein Heiliger der katholischen Kirche. Er war ein Urenkel der Äbtissin Adela von Pfalzel. Inwieweit er von dem Geschlecht der Merowinger abstammte oder ob er… …   Deutsch Wikipedia

  • Alberich — (zur Bedeutung dieses Namens siehe Alberich (Vorname) ist der Name folgender Personen: Alberich I., lombardischer Abenteurer des 10. Jahrhunderts Alberich I. von Utrecht (†784), seit 777/778 Bischof von Utrecht und ist ein Heiliger der… …   Deutsch Wikipedia

  • Alberich II. — Alberich II. von Spoleto, (* vor 915; † 31. August 954 in Rom) war einer der einflussreichsten Fürsten im Rom des 10. Jahrhunderts. Alberich II. wurde als Sohn Markgraf Alberichs I. von Spoleto und der Marozia, Tochter des Theophylakt I. von… …   Deutsch Wikipedia

  • Alberich — I Ạlberich,   in der germanischen Heldensage ein Zwerg. Im »Nibelungenlied« steht er im Dienst der Könige Nibelung und Schilbung; Siegfried besiegt ihn, nimmt ihm die Tarnkappe und zwingt ihn zur Auslieferung des Nibelungenhorts. In der… …   Universal-Lexikon

  • Alberich Mazak — (1609 May 9 1661) was an Austrian 17th century composer.BackgroundHe was born in Ratibor. After studying Music and Philosophy, he entered Heiligenkreuz Abbey in 1631.His musicHe created more than 250 compositions. He wrote masses, litanies,… …   Wikipedia

  • Alberich [2] — Alberich (Alberĭcus), I. Fürsten u. Feldherren: 1) A., Markgraf von Camerino, Gemahl der Marozia, Herrscher von Rom, wurde 925 ermordet, s. Rom (Gesch.); 2) A. II., Sohn des Vorigen u. der Marozia, wurde, nach der Vertreibung seines Stiefvaters… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alberich [2] — Alberich, 1) A. I., röm. Gewalthaber, seinem Namen nach fränkischer oder langobardischer Abkunft, schwang sich zum Markgrafen von Spoleto auf, vermählte sich mit Marozia, Tochter der Römerin Theodora (s. d. 4), und kämpfte 916 tapfer und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • I Confess — Montgomery Clift en un trailer de Yo confieso Título Yo confieso (España) Mi secreto me condena (Argentina) Mi pecado me conde …   Wikipedia Español

  • Theophylakt I. von Tusculum — (* vor 864; † 924/925) war römischer „Senator“ und Konsul. Leben Erstmals 901 urkundlich erwähnt als Pfalzrichter Kaiser Ludwigs III., trat Theophylakt bei der Rückkehr des Papstes Sergius III., möglicherweise einer seiner Verwandten, in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Hugo I. (Italien) — Hugo I., auch Hugo Graf von Vienne, Hugo von (der) Provence, Hugo von Arles, (* vor 887; † 10. April 947 in Arles) aus dem Adelsgeschlecht der Bosoniden war ab 905 Regent für Ludwig den Blinden, der nach seiner Blendung praktisch… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”