Albert Abicht
Albert Abicht

Albert Abicht (* 9. Dezember 1893 in Lemnitz; † 5. Januar 1973 in Nürnberg) war ein deutscher Landwirt und Politiker (ThLB/DNVP, NSDAP).

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Nach dem Volksschulabschluss besuchte Abicht von 1908 bis 1910 die Landwirtschaftsschule in Triptis und ging anschließend einer landwirtschaftlichen Tätigkeit nach. Er leistete Wehrdienst und nahm von 1914 bis zu seiner Kriegsdienstbeschädigung und Entlassung aus dem Heeresdienst im September 1916 als Soldat am Ersten Weltkrieg teil. Seit 1917 arbeitete er als Gemeindekassierer in Leubsdorf. Später kehrte er in seinen erlernten Beruf zurück und pachtete 1928 ein Rittergut in Oberpöllnitz. Seit 1927 war er Vorsitzender der Kreislandwirtschaftskammer in Gera und Mitglied der Thüringischen Hauptlandwirtschaftskammer in Weimar. Daneben bekleidete er verschiedene Funktionen in landwirtschaftlichen Verbänden.

Partei

Abicht trat in den 1920er-Jahren in den Thüringer Landbund ein. Er war seit Dezember 1931 Mitglied des engeren Vorstandes und wurde am 16. Dezember 1932 zum Ersten Vorsitzenden der Partei gewählt. 1933 wechselte er zur NSDAP über. Im Mai 1941 wurde er ausgeschlossen, was im August 1942 wieder aufgehoben wurde.

Abgeordneter

Abicht war seit 1924 Kreistagsmitglied des Kreises Gera. Bei der Reichstagswahl im Juli 1932 wurde er für die DNVP in den Deutschen Reichstag gewählt, dem er bis November 1933 angehörte. Im Parlament vertrat er den Wahlkreis Thüringen.

Öffentliche Ämter

Abicht amtierte von 1922 bis 1928 als Bürgermeister der Gemeinde Leubsdorf. Gleichzeitig war er Vorsitzender des Landgemeindeverbandes für den Kreis Gera und Vorstandsmitglied des Thüringischen Landgemeindetages in Weimar.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abicht — ist der Name von: Albert Abicht (1893–1973), deutscher Landwirt und Politiker (ThLB/DNVP, NSDAP), MdR Carin Abicht (* 1943), deutsche Schauspielerin und Hörspielsprecherin Henryk Abicht (1835–1863), polnischer Politiker Johann Georg Abicht… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ab — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Triptis — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des députés allemands de la République de Weimar (9e législature) et du Troisième Reich (1re législature) — La neuvième législature de la République de Weimar et, de facto, la première législature du Troisième Reich dure de mars à novembre 1933. Cette législature est la conséquence des élections législatives allemandes de mars 1933. Présidence… …   Wikipédia en Français

  • Persönlichkeiten Wittenberg — Hier sind alle Persönlichkeiten der Lutherstadt Wittenberg erfasst, deren Wirken eng mit der Lutherstadt und der Universität Wittenberg verbunden ist. Dies berührt ausschließlich Persönlichkeiten, bei denen der Bezug zu Wittenberg im Lebenslauf… …   Deutsch Wikipedia

  • List of philosophy anniversaries — January1* 1614: John Wilkins born. * 1815: Charles Bernard Renouvier born. * 1921: Ismail al Faruqi born.3* 106 BC: Cicero born. * 1901: Eric Voegelin born.4* 1642: Isaac Newton born. * 1786: Moses Mendelssohn dies. * 1936: Gianni Vattimo born. * …   Wikipedia

  • Rudolstadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • 1943 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | ► ◄◄ | ◄ | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Hebraist — A Christian Hebraist is a scholar of Hebrew who comes from a Christian family background/belief, or is a Jewish adherent of Christianity. The main area of study is that commonly known as the Old Testament to Christians (and Tanakh to Jews), but… …   Wikipedia

  • Liste Wittenberger Persönlichkeiten — Hier sind alle Persönlichkeiten der Lutherstadt Wittenberg erfasst, deren Wirken eng mit der Lutherstadt und der Universität Wittenberg verbunden ist. Dies berührt ausschließlich Persönlichkeiten, bei denen der Bezug zu Wittenberg im Lebenslauf… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”