Albert Baldauf

Albert Baldauf (* 8. Dezember 1917 in Beaumarais; † 25. Oktober 1991 in Lebach) war ein deutscher Politiker der CDU.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Baldauf besuchte die römisch-katholische Volksschule in Beaumarais. 1932 begann er eine Lehre in der Eisen- und Stahlindustrie, die er 1936 mit der Gesellenprüfung abschloss. Nach dem Arbeitsdienst ging er zur Kriegsmarine und war im Zweiten Weltkrieg in der U-Boot-Flotte eingesetzt.

Nach dem Krieg arbeitete er als Lehrlingsausbilder beim Unternehmen VSE-AG im Saarland und besuchte nebenher die Meisterschule, die er 1949 mit dem Meisterbrief beendete.

Er starb am 25. Oktober 1991 an Leukämie.

Partei

Seit 1952 gehörte Baldauf als Mitbegründer der damals noch illegalen CDU des Saarlandes an und setzte sich für die Rückgliederung des Saarlandes an die Bundesrepublik Deutschland ein. 1957 wurde er Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Saarlouis.

Abgeordneter

Baldauf gehörte dem Deutschen Bundestag von 1957 bis 1965 an. Er vertrat den Wahlkreis Saarlouis-Merzig im Parlament. Danach war er Mitglied im Landtag des Saarlandes (1965–1970).

Öffentliche Ämter

Von 1956 bis 1964 war Baldauf Bürgermeister von Wallerfangen.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baldauf — ist der Familienname folgender Personen: Adam Baldauf (1580–1631), Südtiroler Bildhauer Albert Baldauf (1917–1991), deutscher Politiker Christian Baldauf (* 1967), rheinland pfälzischer Politiker Christoph Baldauf (um 1519–1580), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Albert-Einstein-Gymnasium (Frankenthal) — Albert Einstein Gymnasium Schulform Gymnasium Gründung 1948 Land Rheinland Pfalz Staat Deutschland Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bal — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Epochenjahr — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1880er | 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | ► ◄◄ | ◄ | …   Deutsch Wikipedia

  • Saarlautern — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Sarrelouis — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Aschbach (Lebach) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des 5. saarländischen Landtages — Diese Liste gibt einen Überblick über die Mitglieder des Landtages des Saarlandes der 5. Wahlperiode (1965–1970). Der fünfte Landtag konstituierte sich am 10. Juli 1965. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammensetzung 2 Präsidium 3 Fraktionsvorsitzende 4… …   Deutsch Wikipedia

  • Vaudrevange — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Träger des Saarländischen Verdienstordens — Diese Liste führt die Träger des Saarländischen Verdienstordens auf. Die Auszeichnung wurde am 10. Dezember 1974 gestiftet und im März 1975 erstmals vergeben. Neben dem Wohnort und der Tätigkeit des Beliehenen wird das Jahr der Bekanntmachung… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”