Albert Blakeslee White

Albert Blakeslee White (* 22. September 1856 in Cleveland, Ohio; † 3. Juli 1941 in Parkersburg, West Virginia), war ein US-amerikanischer Politiker und von 1901 bis 1905 der 11. Gouverneur von West Virginia.

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre und politischer Aufstieg

Albert White besuchte die öffentlichen Schulen in Columbus, Ohio und dann bis 1878 das Marietta College. Danach wurde er journalistisch tätig. Er war Eigentümer und Herausgeber einer Zeitung in Lafayette in Indiana, ehe er nach seinem Umzug nach Parkersburg in West Virginia zwischen 1883 und 1889 das Parkersburg State Journal herausgab. Erstmals politisch in Erscheinung trat White als Wahlkampf Manager für den US-Senator Stephen B. Elkins. Im Jahr 1889 wurde White von Präsident Benjamin Harrison zum Leiter der Bundessteuerbehörde in West Virginia ernannt. 1897 wurde er von Präsident William McKinley in diesem Amt bestätigt. Im Jahr 1900 wurde er von seiner Republikanischen Partei zum Spitzenkandidaten für die anstehende Gouverneurswahl nominiert.

Gouverneur von West Virginia

Nach der gewonnenen Wahl trat White am 4. März 1901 seine vierjährige Amtszeit an. Er setzte sich besonders für eine Steuerreform ein. Sein Ziel war es die Steuern für die Industrie und die Unternehmer zu erhöhen. Trotz des Protestes dieser Gruppen wurden im Juli 1904 einige diesbezügliche Steuergesetze erlassen. Damals wurde auch die Stelle eines Steuerbeauftragten (Tax Commissioner) geschaffen, dessen Aufgabe es war sicherzustellen, dass alle Eigentumswerte steuerlich richtig veranschlagt wurden. White unterstütze auch die Kontrolle der Lebensmittel, den Umweltschutz, eine Wahlreform und die Überwachung der Eisenbahntarife.

Weiterer Lebenslauf

Nach Ablauf seiner Amtszeit war er von 1907 bis 1909 selbst Steuerbeauftragter, jenes Amt das erst in seiner Amtszeit geschaffen wurde. Außerdem war er im Banken und Versicherungsgewerbe tätig, und er war Mitglied im Erziehungsausschuss des Landes West Virginia. Im Jahr 1916 kandidierte er erfolglos für einen Sitz im US-Senat. Zwischen 1921 und 1925 war er nochmals Leiter der Bundessteuerbehörde in diesem Land. 1927 wurde er in den Landessenat gewählt, in dem er bis 1931 verblieb. Danach zog er sich aus der Politik zurück. Er starb zehn Jahre später in Parkersburg. Albert White war mit Agnes Ward verheiratet, mit der er fünf Kinder hatte.

Literatur

  • Robert Sobel und John Raimo (Hrsg.): Biographical Directory of the Governors of the United States, 1789–1978. Band 1, Meckler Books, Westport, 1978. 4 Bände.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albert B. White — Albert Blakeslee White (* 22. September 1856 in Cleveland, Ohio; † 3. Juli 1941 in Parkersburg, West Virginia), war ein US amerikanischer Politiker und von 1901 bis 1905 der elfte Gouverneur des Bundesstaates West Virginia. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Albert B. White — Infobox Governor name= Albert B. White caption= order=11th office= Governor of West Virginia term start= 1901 term end= 1905 predecessor= George W. Atkinson successor= William M. O. Dawson birth date= birth date|1856|9|22|mf=y birth place=… …   Wikipedia

  • Liste der Gouverneure von West Virginia — Earl Ray Tomblin, derzeitiger Gouverneur von West Virginia …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des abréviations d'auteur en taxinomie végétale — Cette liste ne doit pas être modifiée. Attention, si vous souhaitez ajouter une nouvelle entrée, faites le sur cette autre page à partir de laquelle cette liste est mise à jour automatiquement. Cette liste est triée par ordre alphabétique des… …   Wikipédia en Français

  • Wesleyan University people — This is a list of notable people affiliated with Wesleyan University.Administration and facultyAcademia* Hannah Arendt, Fellow 1962 1963, Political theorist * Wilbur Olin Atwater, 1865 (Wesleyan B.S.), first Professor of Chemistry; known for his… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bla — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des généraux de l'Union — Liste des officiers généraux de l’armée de l Union, durant la guerre de Sécession : Grades Général = général d armée, Lieutenant général = général de corps d armée, Major général = général de division, Brigadier général = général de brigade… …   Wikipédia en Français

  • Liste Des Généraux De L'Union — Liste des officiers généraux de l’armée de l Union, durant la guerre de Sécession : Liens internes Liste des généraux de la Confédération Grades Général = général d armée, Lieutenant général = général de corps d armée, Major général =… …   Wikipédia en Français

  • Liste des generaux de l'Union — Liste des généraux de l Union Liste des officiers généraux de l’armée de l Union, durant la guerre de Sécession : Liens internes Liste des généraux de la Confédération Grades Général = général d armée, Lieutenant général = général de corps d …   Wikipédia en Français

  • Liste des généraux de l'union — Liste des officiers généraux de l’armée de l Union, durant la guerre de Sécession : Liens internes Liste des généraux de la Confédération Grades Général = général d armée, Lieutenant général = général de corps d armée, Major général =… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”