Albert Charles Muller

Albert Charles Muller (* 1953) ist Professor für ostasiatisches Denken am geisteswissenschaftlichen Institut am Nagareyama-Campus der japanischen Tōyō-Gakuen-Universität (東洋学園大学, Tōyō gakuen daigaku). Er ist besonders bekannt für seine Übersetzungen buddhistischer, daoistischer und konfuzianistischer Literatur aus Ostasien ins Englische.

Muller studierte Literaturwissenschaften, ostasiatische Religionen und Koreanistik am State University of New York at Stony Brook. Seine Doktorarbeit über die Literatur verschiedener Länder und Theorien der Literaturkritik zum Erwerb eines Ph. D. in vergleichender Literaturwissenschaft wurde dort 1993 angenommen.

Von 1994 bis 1997 arbeitete er als Assistenzprofessor an der Tōyō-Gakuen-Universität, seit 1997 ist er dort ordentlicher Professor.

Mullers Forschungsschwerpunkte sind chinesische Philosophie, indische Philosophie, Buddhismuskunde (insbesondere koreanischer Buddhismus und ostasiatisches Yogācāra) und Religionswissenschaft.

Viele von Muller gegenwärtigen Projekten sind online verfügbar, darunter auch das Digital Dictionary of Buddhism, ein fortlaufendes Lexikon zu zahlreichen Begriffen des Buddhismus. Außerdem ist Muller Gründer von und Redakteur beim Informations-Netzwerk für Buddhismuskundler Buddhist Scholars Information Network, das 2001 unter dem Namen H-Buddhism Teil von H-Net wurde.

Bibliographie (nur Bücher)

  • The Sutra of Perfect Enlightenment: Korean Buddhism's Guide to Meditation. SUNY Press, 1999. ISBN 0791441024.
  • Patterns of Religion [Ko-Autor]. Wadsworth Pub., 1999. ISBN 0534506496.
  • Daode jing (neue Übersetzung ins Englische). Barnes and Noble, 2005. ISBN 1593082568.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Charles Muller — Albert Charles Muller (* 1953) ist Professor für ostasiatisches Denken am geisteswissenschaftlichen Institut am Nagareyama Campus der japanischen Tōyō Gakuen Universität (東洋学園大学, Tōyō gakuen daigaku). Er ist besonders bekannt für seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Charles Lewis Gotthilf Günther — Albert Charles Lewis Günther Pour les articles homonymes, voir Günther. Albrecht Carl Ludwig Gotthilf Günther. Albrecht Carl Ludwig Gotthilf …   Wikipédia en Français

  • Albert Charles Lewis Gunther — Albert Charles Lewis Günther Pour les articles homonymes, voir Günther. Albrecht Carl Ludwig Gotthilf Günther. Albrecht Carl Ludwig Gotthilf …   Wikipédia en Français

  • Albert Charles Lewis Günther — Pour les articles homonymes, voir Günther. Albrecht Carl Ludwig Gotthilf Günther. Albrecht Carl Ludwig Gotthilf Günther ou Albert Charles Lewis Gotthilf Günther est un he …   Wikipédia en Français

  • Muller — may refer to: Contents 1 People 2 Characters 3 Other 4 …   Wikipedia

  • Albert C. L. G. Günther — Albert Charles Lewis Günther Pour les articles homonymes, voir Günther. Albrecht Carl Ludwig Gotthilf Günther. Albrecht Carl Ludwig Gotthilf …   Wikipédia en Français

  • Albert Günther — Albert Charles Lewis Günther Pour les articles homonymes, voir Günther. Albrecht Carl Ludwig Gotthilf Günther. Albrecht Carl Ludwig Gotthilf …   Wikipédia en Français

  • Charles Sanders Peirce — um 1870 Charles Sanders Peirce (ausgesprochen:/ pɜrs/ wie: „purse“[1]) (* 10. September 1839 in Cambridge, Massachusetts; † 19. April 1914 in Milford, Pennsylvania) war ein …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Sieber — im Februar 1874 in Arizona. Aufnahme von Flanders Penelon, Photographic Artists. Al Sieber (* 27. Februar 1843 in Mingolsheim[A 1] im Kraichgau, Baden; † 19. Februar …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Schweitzer — (* 14. Januar 1875 in Kaysersberg im Oberelsass bei Colmar; † 4. September 1965 in Lambaréné, Gabun) war ein evangelischer The …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”