Albert Dieudonne

Albert Dieudonné (* 26. November 1889 in Paris; † 19. März 1976 ebenda) war ein französischer Schauspieler, Autor und Regisseur.

Dieudonné kam durch seinem Onkel, dem Schauspieler Alphonse Dieudonné mit der Theaterwelt in Berührung und spielte bereits in kleinen Rollen bevor er 1908 sein Filmdebüt mit einer Nebenrolle in Die Ermordung des Herzogs von Guise hatte. Neben seiner Arbeit am Theater spielte er bis Mitte der 1910er Jahre in Filmen von Maurice Féraudy, Georges Monca, Albert Capellani und Georges Denola. 1915/16 trat er in fünf Filmen des Regisseurs Abel Gance auf.

Anfang der 1920er Jahre versuchte sich Dieudonné auch als Autor und Regisseur. 1923 lernte er Jean Renoir kennen und drehte mit ihm dessen Debütfilm Une vie sans joie (auch Catherine). Der Film kam nach Differenzen zwischen beiden erst 1927 zur Uraufführung.

Bleibende Bekanntheit erlangte Dieudonne jedoch mit seinen Darstellungen des Napoléon Bonaparte. Obwohl er eigentlich als zu alt für die Rolle galt, sprach er 1925 bei Abel Gance vor, der von Dieudonné beeindruckt war und ihn die Titelrolle in seiner monumentalen Biografieverfilmung Napoleon gab. Dieudonné spielte den Napoleon in dem 1927 erschienen Film mit absoluter Identifikation. Er trat danach nur in zwei weiteren Filmproduktionen auf, 1934 und 1941 - beide Male als Napoleon.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albert Dieudonne — Albert Dieudonné Albert Dieudonné (né le 26 novembre 1889 et décédé le 19 mars 1976) est un acteur français, scénariste, et réalisateur. Biographie Albert Dieudonné est né à Paris et commence sa vie d acteur dans un film muet… …   Wikipédia en Français

  • Albert Dieudonné — Dieudonné in Gances Film Napoléon. Standfotografie von Pierre Choumoff, 1927 Albert Dieudonné (* 26. November 1889 in Paris; † 19. März 1976 ebenda) war ein französischer Schauspieler, Autor und Regisseur. Dieudonné kam durch seinen Onkel, dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Dieudonné — (November 26, 1889 March 19, 1976) was a French actor, screenwriter, film director and novelist.Dieudonné was born in Paris, France and made his acting debut in silent film in 1908. In 1924, he directed the film drama, Catherine in which he also… …   Wikipedia

  • Albert Dieudonné — Pour les articles homonymes, voir Dieudonné (homonymie). Albert Alfred Dieudonné, né le 26 novembre 1889 à Paris et décédé le 19 mars 1976 à Boulogne Billancourt, est un acteur, scénariste et réalisateur français. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Dieudonne — Dieudonné steht für: eine Gemeinde in Frankreich, siehe Dieudonné (Oise) einen französischen Vorname, siehe Dieudonné (Vorname) Dieudonné ist der Familienname folgender Personen: Albert Dieudonné, französischer Schauspieler Emmanuel de Dieudonné… …   Deutsch Wikipedia

  • Dieudonne (homonymie) — Dieudonné (homonymie) Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Dieudonné est un prénom provenant du latin Adeodatus (A Deo datus) qui signifie « donné par Dieu ». Sommaire 1 Variantes …   Wikipédia en Français

  • Dieudonné (Homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Dieudonné est un prénom provenant du latin Adeodatus (A Deo datus) qui signifie « donné par Dieu ». Sommaire 1 Variantes …   Wikipédia en Français

  • Dieudonné — is the name of: Albert Dieudonné (1889 1976), French actor and film director Jean Dieudonné (1906 1992), French mathematician Nabatingue Tokomon Dieudonné (born 1952), often shortened to Nabatingue Toko, Chadian football player Dieudonné M bala M …   Wikipedia

  • Dieudonné — steht für: Dieudonné (Oise), eine Gemeinde im Département Oise, Frankreich Dieudonné ist der Familienname folgender Personen: Albert Dieudonné (1889–1976), französischer Schauspieler Emmanuel de Dieudonné (1845–1889), französischer Maler Jean… …   Deutsch Wikipedia

  • Dieudonné, Albert — (1889 1976)    Actor, director, and screen writer. Albert Dieudonné began his career on the stage, following in the footsteps of his uncle, who was also an actor. He ventured into cinema fairly early in his career. His first roles were in… …   Guide to cinema

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”