Albert Friedrich Gygax

Albert Friedrich Gygax (* 1896 in Bern, Schweiz; † 1968 in Bern) war gelernter Chemigraf und Leiter der Klischeeanstalt Busag AG in Bern.

Gygax verfasste das Standardwerk der Chemigraphie "Moderne Chemigraphie in Theorie und Praxis", welches 1957 publiziert wurde. Zu seinen anderen Werken gehören "Ein Chemigraph sieht Amerika (1947)" und "Ein vergessenes Jubiläum - 100 Jahre Hochätzung (1955)".

Gygax wurde 1958 die Goldene Medaille der Photographischen Gesellschaft in Wien verliehen. Gygax wirkte auch als Mitglied des International Committee of Selection for the International Photography Hall of Fame des American Museum of Photography.

Quellen

  • International Photography Hall of Fame [1]
  • A Half Century of Color, 1900-1950: 4th Biennial Exhibition of Color, American Museum of Photography, Dayton Art Institute, 1951.
  • Louis Walton Sipley, Photography's Great Inventor, Selected by an International Committee for the American Museum of Photography, 1965.[2]
  • Claus W. Gerhardt, Geschichte der Druckverfahren: Teil 1. Prägedruck und Siebdruck, Hiersemann, A., 1974.
  • Photographische Korrespondenz, International Zeitschrift für wissenschaftliche und angewandte Photographie.
  • Albert Friedrich Gygax, Ein vergessenes Jubiläum: 100 Jahre Hochätzung, 1850-1950), Schweizer Gutenbergmuseum, 1955, No.2.
  • Albert Friedrich Gygax, Moderne Chemigraphie in Theorie und Praxis, Frankfurt a.M.: Polygraph Verlag, 1957.

Einzelnachweise

  1. : : : : International Photography Hall of Fame : : : :. Iphf.org. Abgerufen am 7. Juli 2010.
  2. Photography's great inventors, / selected by an international committee for the International Photography Hall of Fame. Siris-libraries.si.edu. Abgerufen am 7. Juli 2010.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albert Friedrich Born — (* 1. Februar 1829 in Herzogenbuchsee; † 20. Oktober 1910 ebenda) war ein Schweizer Politiker (FDP) und Unternehmer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Politische Funktionen 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Gygax — [ˈɡiɡaks] ist ein vor allem in der Schweiz gebräuchlicher Nachname und der Familienname folgender Personen: Albert Friedrich Gygax (1896–1968), schweizerischer Chemigraph Daniel Gygax (* 1981), schweizerischer Fußballspieler Gary Gygax… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gy — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Chemigraph — Klischees, zum Teil als Druckstock aufgeblockt Chemigraf (oder Chemigraph) ist ein seit 1998 ausgestorbener Fachberuf aus dem grafischen Gewerbe. Das Berufsbild wurde in den Ausbildungsberuf Mediengestalter für Digital und Printmedien integriert …   Deutsch Wikipedia

  • Klischeeätzer — Klischees, zum Teil als Druckstock aufgeblockt Chemigraf (oder Chemigraph) ist ein seit 1998 ausgestorbener Fachberuf aus dem grafischen Gewerbe. Das Berufsbild wurde in den Ausbildungsberuf Mediengestalter für Digital und Printmedien integriert …   Deutsch Wikipedia

  • Chemigraf — Klischees, zum Teil als Druckstock aufgeblockt Chemigraf, oder Chemigraph, ist ein seit 1998 ausgestorbener Fachberuf aus dem grafischen Gewerbe. Das Berufsbild wurde in den Ausbildungsberuf Mediengestalter für Digital und Printmedien integriert …   Deutsch Wikipedia

  • 1. FCN — 1. FC Nürnberg Voller Name 1. Fußball Club Nürnberg Verein für Leibesübungen e. V. Gegründet 4. Mai 1900 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • 1. FC Nuernberg — 1. FC Nürnberg Voller Name 1. Fußball Club Nürnberg Verein für Leibesübungen e. V. Gegründet 4. Mai 1900 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • FC Nürnberg — 1. FC Nürnberg Voller Name 1. Fußball Club Nürnberg Verein für Leibesübungen e. V. Gegründet 4. Mai 1900 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • GC Züri — Grasshoppers Voller Name Grasshopper Club Zürich Gegründet 1. September 1886 Stadion …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”