Albert Gregory Meyer

Albert Gregory Kardinal Meyer (* 9. März 1903 in Milwaukee, Wisconsin, USA; † 9. April 1965 in Chicago) war Erzbischof von Chicago.

Leben

Gregory Albert Meyer, der Sohn eines deutschen Immigrantenehepaares, besuchte die Schule in Milwaukee und studierte in Milwaukee und Rom die Fächer Katholische Theologie und Philosophie. Am 11. Juli 1926 erhielt er in Rom das Sakrament der Priesterweihe und promovierte dort 1930 zum Doktor der Theologie.

Ab 1930 war er Kaplan in Waukesha. Von 1931 bis 1946 unterrichtete er am Priesterseminar von Milwaukee, das er ab 1937 als Regens leitete. Am 14. Februar 1938 verlieh ihm Papst Pius XI. den Titel eines Hausprälaten seiner Heiligkeit.

Am 18. Februar 1945 ernannte ihn Papst Pius XII. zum Bischof von Superior. Die Bischofsweihe erhielt er von Moses Elias Kiley. 1953 wurde Albert Meyer Erzbischof von Milwaukee. Am 19. September 1958 wurde er Erzbischof von Chicago. Papst Johannes XXIII. nahm ihn am 14. Dezember 1959 als Kardinalpriester mit der Titelkirche Santa Cecilia in das Kardinalskollegium auf. Albert Meyer nahm in den Jahren 1962 bis 1965 an den ersten drei Sessionen des Zweiten Vatikanischen Konzils teil. Er verstarb nach einem Herzinfarkt im Mercy Hospital zu Chicago und wurde auf dem Seminarfriedhof von Mundelein in der Erzdiözese Chicago bestattet.

Literatur

  • G. N. Schuster: Albert Gregory Cardinal Meyer. Band 11 der Reihe „The men who made the council“, herausgegeben von M. Novak in 20 Bänden. Notre Dame, Indiana, 1964

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albert Gregory Meyer — Biographie Naissance 9 mars 1903 à Milwaukee (Wisconsin, États Unis) Ordination sacerdotale 11 juillet 1926 par le card. Basilio Pompilj Décès …   Wikipédia en Français

  • Albert Gregory Meyer — infobox cardinalbiog name = Albert Gregory Cardinal Meyer † See = Chicago Title = Cardinal Archbishop of Chicago Period = September 19, 1958 – April 9, 1965 cardinal = December 14, 1959 Predecessor = Samuel Cardinal Stritch † Successor = John… …   Wikipedia

  • Albert Meyer — may refer to: Albert Meyer (politician) (1870–1953), member of the Swiss Federal Council, 1929–1938 Albert Gregory Meyer (1903–1965), Archbishop of Chicago Albert J. Meyer (economist) (1919–1983), American economist Albert R. Meyer, computer… …   Wikipedia

  • Meyer (surname) — This article is about the surname and a list of people with the surname. For other uses, see Meyer. Not to be confused with Meier. Meyer Family name Language(s) of origin German Related names (see below) Meyer Definition: From the Middle High… …   Wikipedia

  • Meyer — El apellido Meyer variante de la palabra meiger procedente del alto medio alemán , tal palabra significa más alto o superior y era de uso frecuente por parte de los propietarios o administradores de los grandes agricultores o arrendatarios la… …   Wikipedia Español

  • Gregory Albert Meyer — Albert Gregory Kardinal Meyer (* 9. März 1903 in Milwaukee, Wisconsin, USA; † 9. April 1965 in Chicago) war Erzbischof von Chicago. Leben Gregory Albert Meyer, der Sohn eines deutschen Immigrantenehepaares, besuchte die Schule in Milwaukee und… …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Meyer (Kardinal) — Wappen von Kardinal Meyer Albert Gregory Kardinal Meyer (* 9. März 1903 in Milwaukee, Wisconsin, USA; † 9. April 1965 in Chicago) war Erzbischof von Chicago …   Deutsch Wikipedia

  • Meyer — /muy euhr/, n. 1. Adolf, 1866 1950, U.S. psychiatrist, born in Switzerland. 2. Albert (Gregory), 1903 65, U.S. Roman Catholic clergyman. 3. Julius Lothar /joohl yeuhs loh thahr/; Ger. /yooh lee oos loh tahrdd, loh tahrdd /, 1830 95, German… …   Universalium

  • Meyer — /muy euhr/, n. 1. Adolf, 1866 1950, U.S. psychiatrist, born in Switzerland. 2. Albert (Gregory), 1903 65, U.S. Roman Catholic clergyman. 3. Julius Lothar /joohl yeuhs loh thahr/; Ger. /yooh lee oos loh tahrdd, loh tahrdd /, 1830 95, German… …   Useful english dictionary

  • Gregory Bell — Gregory Curtis Bell (* 7. November 1930 in Terre Haute, Indiana) ist ein ehemaliger US amerikanischer Leichtathlet. Bei einer Körpergröße von 1,74 m betrug sein Wettkampfgewicht 68 kg. Bei den Olympischen Spielen 1956 in Melbourne gewann Gregory… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”