Albert Hagen

Albert Hagen (* 1902; † 1962) war ein Musiker und Komponist aus der Schweiz. Seine Instrumente waren Piano-Akkordeon und Klavier. Er spielte auch Kirchenorgel. Seine musikalischen Schwerpunkte waren die traditionelle Ländlermusik und die „leichte Klassik“. Durch sein ausgeprägtes Musikgehör wurde er auch von Glockengiessereien für das Stimmen von Glocken hinzugezogen. Die von ihm komponierten Walzermelodien «Rosemarie» und «Verlorenes Glück» sind heute in der ganzen Schweizer Ländlerszene bekannt. Einer seiner musikalischen Weggefährten war Alois Schilliger.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hagen (Familienname) — Hagen ist ein deutscher Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Trumpetter — (* 23. November 1906 in Hagen; † 3. Januar 1964 ebenda) war ein deutscher Politiker (NSDAP). Leben und Wirken Nach dem Besuch der Volksschule und des Gymnasiums (bis zur Sekun …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Maybach — Albert von Maybach Arnold Heinrich Albert von Maybach (* 29. November 1822 in Werne an der Lippe; † 20. Januar 1904 in Charlottenburg) war ein deutscher Jurist, Politiker und Eisenbahnkoordinator. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Hahl — (1905) Hahl unter den Einheimischen von Ponape Albert Hahl …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Oehlen — (* 17. September 1954 in Krefeld) ist ein zeitgenössischer Künstler (Malerei, Objekte, Installationen, Musik). Er zählt zu den Protagonisten einer permanenten Hinterfragung des Mediums Malerei. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Sammlungen …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Schmidt (Theologe) — Albert Schmidt Lic. Albert Schmidt (* 1. August 1893 in Hagen; † 20. November 1945 in Werther (Westfalen)) war evangelischer ein Pfarrer und Politiker (CSVD). Leben Albert Schmidt ist eine heute weitgehend unbekannte Person der …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Bechtold — Albert Bechtold: Gedenktafel für Kaspar Hagen an der Seekapelle in Bregenz, 1923 …   Deutsch Wikipedia

  • Hagen Keller — (* 2. Mai 1937 in Freiburg i. Br.) ist ein deutscher Historiker der mittelalterlichen Geschichte. Hagen Keller machte 1956 das Abitur am Keplergymnasium in Freiburg. Von 1956 bis 1962 folgte ein Studium der Geschichte, Lateinischen Philologie,… …   Deutsch Wikipedia

  • Hagen Matzeit — (* 10. Dezember 1970 in Dohna, DDR) ist ein deutscher Countertenor und Bariton, Filmkomponist sowie Produzent. Leben Hagen Matzeit wuchs in Berlin Prenzlauer Berg auf und nahm nach seiner Ausbildung zum Elektrosignalmechaniker in Berlin ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Renger-Patzsch — (* 22. Juni 1897 in Würzburg; † 27. September 1966 in Wamel, heute Ortsteil der Gemeinde Möhnesee, Kreis Soest, Nordrhein Westfalen) war ein Fotograf der so genannten Neuen Sachlichkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”