Albert Heath

Albert „Tootie“ Heath (* 31. Mai 1935 in Philadelphia, Pennsylvania) ist ein amerikanischer Jazzschlagzeuger.

Der jüngere Bruder von Percy und Jimmy Heath zog 1957 nach New York City und gab mit John Coltrane sein Plattendebüt. Anschließend war er (bis 1960) in der Gruppe von J. J. Johnson; 1960 war er Schlagzeuger im Art Farmer/Benny Golson-Jazztet, zu hören auf dem zweiten Album Big City Sounds. 1961 spielte er mit Cedar Walton und Reggie Workman, aber auch mit Bobby Timmons oder Julian Cannonball Adderley. 1965 zog er nach Stockholm. Von dort aus spielte er mit George Russell sowie Kenny Drew und Dexter Gordon, gab aber auch Konzerte mit Friedrich Gulda und mit Tete Montoliu. 1968 kehrte er in die USA zurück, wo er zunächst als Schlagzeuger im Sextett von Herbie Hancock arbeitete; zwischen 1970 und 1974 arbeitete er bei Yusef Lateef. 1974 nahm er mit Anthony Braxton und Kenny Drew in Kopenhagen auf und blieb eine Weile in Europa. 1975 schloss er sich der Gruppe seiner Brüder, The Heath Brothers, an, arbeitete aber seit 1978 daneben als Freelancer. Er ist jetzt der Leiter von The Whole Drum Truth, einem Ensemble von Jazzschlagzeugern, zu dem Ben Riley, Ed Thigpen, Jackie Williams, Billy Hart, Charlie Persip, Leroy Williams und Louis Hayes zählen.

Heath arbeitet auch als Pädagoge, unter anderem auf dem Stanford Jazz Workshop. Als Schlagzeuger hat Heath den diskreten, aber dynamischen Stil von Kenny Clarke weiter entwickelt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heath Brothers — The Heath Brothers was a jazz group formed in 1975 by brothers Jimmy (tenor saxophone), Percy (bass), and Albert Tootie Heath (drums) and pianist Stanley Cowell in Philadelphia, Pennsylvania. Tony Purrone (guitar) and Jimmy s son Mtume… …   Wikipedia

  • Albert Marie Victor Lemée — Nacimiento 1872 Fallecimiento 1961, 89 años Residencia Francia Nacionalidad francés …   Wikipedia Español

  • Albert Leo Schlageter — (12 August 1894 26 May 1923) was a member of the German Freikorps and a Martyr figure for the Nazis. Life Schlageter was born in Schönau im Schwarzwald to strict Catholic parents. After the outbreak of the First World War he became a voluntary… …   Wikipedia

  • Albert Mehrabian — (* 1939) ist US amerikanischer Psychologe und Professor emeritus an der University of California in Los Angeles. Mehrabian entstammt einer armenischen Familie. Außerhalb der wissenschaftlichen Psychologie wurde Mehrabian bekannt durch eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Murray, Baron Murray of Gravesend — Albert James Murray, Baron Murray of Gravesend (9 January 1930 ndash; 10 February 1980) was a British Labour Party politician.At the 1964 general election he was elected as Member of Parliament (MP) for Gravesend in Kent, a marginal seat which… …   Wikipedia

  • Albert Gardner — Infobox Football biography playername = Albert Gardner fullname = Albert Edward Gardner dateofbirth = April 1887 cityofbirth = Birmingham countryofbirth = England dateofdeath = April 1923 (aged about 36) cityofdeath = Birmingham countryofdeath =… …   Wikipedia

  • Albert Pierrepoint — Infobox Person name = Albert Pierrepoint image size = caption = birth name = birth date = birth date|1905|03|30 birth place = North Bierley, Bradford, West Yorkshire, England death date = death date and age|1992|07|10|1905|03|30 death place =… …   Wikipedia

  • Heath, Percy Leroy — ▪ 2006       American musician (b. April 30, 1923, Wilmington, N.C. d. April 28, 2005, Southampton, N.Y.), became renowned for his melodic bass playing in the Modern Jazz Quartet (MJQ), one of the longest lived of all jazz groups, and in the… …   Universalium

  • Albert de Wallenstein — Albrecht von Wallenstein Albrecht von Wallenstein Pour les articles homonymes, voir Wallenstein. Albrecht Wenzel Eusebius von Wallenstein ou Waldst …   Wikipédia en Français

  • Percy Heath — Pour les articles homonymes, voir Heath. Percy Heath Percy Heath (né le 30 avril 1923 à Wilmington en Caroline du Nord aux …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”