Albert Höfer (Gestaltpädagoge)
Albert Höfer 2008

Albert Höfer (* 1. August 1932 in Lamprechtshausen, Salzburg, Österreich) ist ein österreichischer Theologe, Priester und Psychotherapeut.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Höfer studierte in Salzburg, in München, in Wien und in Graz Theologie und Philosophie und war in dieser Zeit Hörer von Romano Guardini, Martin Buber und Karl Rahner. Nach seiner Priesterweihe 1959 promovierte er 1963 zum Doktor der Theologie bei Karl Amon an der Theologischen Fakultät in Graz.

1966 erfolgte die Habilitation für Religionspädagogik, Katechetik und Homiletik an der Universität Graz mit dem Thema "Biblische Katechese, Modell einer Neuordnung des Religionsunterrichtes bei Zehn- bis Vierzehnjährigen".

Leistungen

Noch 1966 wurde Höfer zum Direktor des Religionspädagogischen Institutes in Graz ernannt. 1972 wurde er mit dem Aufbau der Religionspädagogischen Akademie in Graz-Eggenberg beauftragt und zum Direktor dieser Ausbildungsstätte ernannt und gilt dort als ordentlicher Universitätsprofessor.

Höfer schloss 1981 eine integrative Gestalttherapie-Ausbildung am Fritz Perls-Institut in Kooperation mit dem Institut für Pastoraltheologie der Universität Graz ab. 1983 gründete er mit Katharina Steiner und anderen Mitarbeitern das Institut für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge (IIGS). 1991 wurde er als österreichischer Psychotherapeut anerkannt.

Trotz seiner 1977 erfolgten Erblindung arbeitet Höfer weiterhin als Sachbuchautor und Erwachsenenbildner. Er lebt seit 1957 in Graz in der Steiermark.

Auszeichnungen

Schriften

  • mit Katharina Steiner und Franz Feiner (Hrsg.): Handbuch der Integrativen Gestaltpädagogik und Seelsorge, Beratung und Supervision. Teil I: Unser Menschenbild. LogoMedia, Nittendorf 2004, ISBN 3902085037; 2. Auflage: 2005, ISBN 978-3902085030
  • Spuren Gottes in meinem Leben, München 2003.
  • Erlösung will erfahrbar sein. Erlösungsvorstellungen und ihre heilende Wirkung. Topos Plus, 2002
  • Heile unsere Liebe. Ein gestaltpädagogisches Lese- und Arbeitsbuch. Don Bosco Verlag, 1997
  • Gottes Wege mit den Menschen. Ein gestaltpädagogisches Bibelwerkbuch. Don Bosco Verlag, 1997

Weblinks

Einzelnachweise



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albert Höfer — ist der Name folgender Personen: Albert Höfer (Komponist) (1802–1857), schwäbischer katholischer Pfarrer und Komponist Albert Höfer (Sprachforscher) (1812–1883), deutscher Sprachforscher Albert Höfer (Gestaltpädagoge) (* 1932) ,… …   Deutsch Wikipedia

  • Höfer (Begriffsklärung) — Höfer ist der Name folgender Orte: Höfer, Gemeinde im Landkreis Celle in Niedersachsen, Deutschland Höfer ist der Familienname folgender Personen: Adolf Höfer (1869–1927), deutscher Maler, Zeichner und Graphiker Albert Höfer (Komponist)… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hof — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Dipl.-Rel.-päd. (FH) — Die Religionspädagogik bedenkt und gestaltet religiöse Erziehung, Sozialisation und Bildung im Licht des jeweiligen spirituellen und religionsspezifischen Gesichtspunktes unter religionswissenschaftlichen, pädagogischen und methodisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Religionspädagoge — Die Religionspädagogik bedenkt und gestaltet religiöse Erziehung, Sozialisation und Bildung im Licht des jeweiligen spirituellen und religionsspezifischen Gesichtspunktes unter religionswissenschaftlichen, pädagogischen und methodisch… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. August — Der 2. August ist der 214. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 215. in Schaltjahren), somit bleiben noch 151 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Juli · August · September 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • 1. August — Der 1. August ist der 213. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 214. in Schaltjahren). Es bleiben 152 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Juli · August · September 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Träger des Ehrenzeichens des Landes Steiermark — In dieser Liste sind Träger des Ehrenzeichen des Landes Steiermark angeführt. Die Kurzbemerkung nach dem Namen soll den Grund beziehungsweise die Funktion der Person am beziehungsweise vor dem Verleihungstag ersichtlich machen. Die Einträge sind …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”