Albert Lamorisse

Albert Lamorisse (* 13. Januar 1922 in Paris, Frankreich; † 2. Juni 1970 in Karadsch, Iran) war ein französischer Regisseur und schuf bedeutende Kurzfilme und Kinderfilme.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ursprünglich Fotograf, begann Lamorisse in den vierziger Jahren mit der Produktion von kurzen, künstlerisch-poetischen Kinderfilmen, die man heute als Fantasy bezeichnen könnte. Weltbekannt wurde Der rote Ballon, in dem ein französischer Junge (gespielt von seinem Sohn) Freundschaft mit einem roten Luftballon schließt. Für diesen Film erhielt er den Oscar in der Kategorie Bestes Originaldrehbuch und setzte sich damit unter anderem gegen Federico Fellini (La Strada – Das Lied der Straße) durch. Die meisten von Lamorisses Filmen entstanden nach eigenem Drehbuch und wurden von ihm selbst produziert. Aus einigen entstanden später Kinderbücher, teils unter seiner Mitwirkung.

Später drehte er auch längere Filme, allerdings mit weniger Erfolg. Bei dem Film Fifi, die Feder wurden die technischen Effekte gelobt. In späteren Jahren widmete er sich dem Dokumentarfilm. Lamorisse starb bei einem Hubschrauberabsturz während der Luftaufnahmen zu Bode Saba – Wind der Wüste, einem Dokumentarfilm über den Iran und seine Landschaft. Das Werk wurde anhand von Notizen des Filmemachers fertiggestellt und 1978 veröffentlicht. Ein Jahr später erhielt Lamorisse posthum eine Nominierung für den Oscar in der Kategorie Bester Dokumentarfilm.

In den fünfziger Jahren erfand Lamorisse das strategische Brettspiel La Conquête du Monde (deutsch: Die Eroberung der Welt), das später unter dem Namen Risiko von Parker Brothers hergestellt wurde und 1980 den Spielepreis Der Goldene Pöppel erhielt.

Filmografie (Auswahl)

Kurzfilme

Langfilme

  • 1960: Die Reise im Ballon (Le Voyage en Ballon)
  • 1965: Fifi, die Feder (Fifi la Plume)
  • 1978: Bode Saba – Wind der Wüste (Le Vent des Amoureux - postum)

Auszeichnungen

Oscar

  • 1957: Bestes Originaldrehbuch für Der rote Ballon
  • 1979: nominiert in der Kategorie Bester Dokumentarfilm für Bode Saba – Wind der Wüst

Weitere

Internationale Filmfestspiele von Cannes

  • 1953: Großer Preis des Festivals für Der weiße Hengst
  • 1956: Goldene Palme für Der rote Ballon
  • 1965: Großer Preis der Technik, nominiert für die Goldene Palme (Spielfilm) für Fifi, die Feder
  • 1967: Großer Preis der Technik (Lobende Erwähnung), nominiert für die Goldene Palme für Versailles

Jean-Vigo-Preis

  • 1953: Jean-Vigo-Preis für Der weiße Hengst

Louis-Delluc-Preis

  • 1956: Bester Film für Der rote Ballon

Internationale Filmfestspiele von Venedig

  • 1960: Preis der katholischen Filmkritik, nominiert für den Goldenen Löwen für Der rote Ballon

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albert Lamorisse — Nombre real Albert Lamorisse Nacimiento 13 de enero de 1922 París,  Francia Fallecimiento 2 de junio de …   Wikipedia Español

  • Albert Lamorisse — Albert Lamorisse, né le 13 janvier 1922 à Paris, et mort le 2 juin 1970, est un scénariste, réalisateur, producteur de cinéma et auteur de jeu de société français. Sommaire 1 Biographie 2 Filmographie …   Wikipédia en Français

  • Albert Lamorisse — Infobox actor name = Albert Lamorisse caption = birthname = birthdate = birth date|1922|1|13 birthplace = Paris, France deathdate = death date and age|1970|6|2|1922|1|13 deathplace = Tehran, Iran occupation = Writer, Screenwriter yearsactive =… …   Wikipedia

  • Lamorisse — Albert Lamorisse (* 13. Januar 1922 in Paris, Frankreich; † 2. Juni 1970 in Karadsch, Iran) war ein französischer Regisseur und schuf bedeutende Kurzfilme und Kinderfilme. Ursprünglich Fotograf, begann Lamorisse in den vierziger Jahren mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Lamorisse —   [lamɔ ris], Albert, französischer Filmregisseur, * Paris 13. 1. 1922, ✝ (Hubschrauberunfall) Karadj (30 km westlich von Teheran) 2. 6. 1970; v. a. bekannt durch seine Kinderfilme.   Filme: Bim, der Esel (1951); Der Hengst Crin Blanc (1952); Der …   Universal-Lexikon

  • Lamorisse, Albert — • ЛАМОРИ С (Lamorisse) Альбер (13.1.1922 2.6.1970)    франц. режиссёр, сценарист. Был фотографом, учился в ИДЕКе. Дебютировал к/м док. ф. о Тунисе Джерба (1947). В ф. Бим (1949, с Тунисом), Белая грива (1952, пр. Ж. Виго, гл. пр. Мкф в Канне,… …   Кино: Энциклопедический словарь

  • Lamorisse, Albert — (January 13, 1922, Paris, France June 2, 1970, Karadj, Iran)    A former photographer, he studied at the IDHEC before directing in Tunisia his first documentary short (Crin blanc / UK: Wild Stallion / USA: White Mane) and Le Ballon rouge / UK and …   Encyclopedia of French film directors

  • Pascal Lamorisse — est un acteur français né en 1950. Fils d Albert Lamorisse, il joue très tôt dans les films de son père, le cinéaste de films pour enfants auteur de Crin Blanc (1953), Le Ballon rouge (1956) et Le Voyage en ballon (1960), qui ont été de très… …   Wikipédia en Français

  • The Red Balloon — Infobox Film name = The Red Balloon image size = caption = DVD cover director = Albert Lamorisse producer = Albert Lamorisse writer = Albert Lamorisse narrator = starring = Pascal Lamorisse music = Maurice Leroux cinematography = Edmond Séchan… …   Wikipedia

  • White Mane — Promotional poster Directed by Albert Lamorisse Produced by Albert La …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”