Albert Lavignac
Albert Lavignac

Alexandre Jean Albert Lavignac (* 21. Januar 1846 in Paris; † 28. Mai 1916 ebd.) war ein französischer Musikwissenschaftler und Komponist.

Lavignac studierte bei Antoine François Marmontel, François Benoist und Ambroise Thomas am Conservatoire de Paris, wo er später als Professor für Harmonielehre wirkte. Zu seinen Schülern zählten unter anderem Vincent d'Indy, Philipp Jarnach, Gabriel Pierné, Amédée Henri Gustave Noël Gastoué und Florent Schmitt. Bekannt wurde er vor allem durch seine musiktheoretischen Schriften.

Seine Kompositionen hingegen sind weitgehend vergessen, lediglich sein Galop Marche für Klavier zu acht Händen wird häufig aufgeführt.

Schriften

  • Cours complet théoretique et pratique de dictée musicale (1882)
  • École de la pédale (1889)
  • La musique et les musiciens (1895)
  • Le voyage artistique à Bayreuth (1897)
  • Encyclopédie de la musique et dictionnaire du conservatoire (Herausgabe ab 1913)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albert Lavignac — (Paris 21 January 1846 ndash; Paris, 28 May 1916) was a French music scholar, known for his essays on theory, and a minor composer. Lavignac studied with Antoine François Marmontel, François Benoist and Ambroise Thomas at the Conservatoire de… …   Wikipedia

  • Albert Lavignac — Alexandre Jean Albert Lavignac, né le 21 janvier 1846 à Paris où il est mort le 28 mai 1916, est un musicographe et pédagogue français, connu pour ses écrits théoriques. Biographie Lavignac étudia avec …   Wikipédia en Français

  • Lavignac — bezeichnet eine Gemeinde in der französischen Region Limousin, siehe: Lavignac (Haute Vienne) den Familiennamen des französischen Musikwissenschaftlers und Komponisten Albert Lavignac Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur …   Deutsch Wikipedia

  • Lavignac — Pour le musicien, voir Albert Lavignac. 45° 43′ 21″ N 1° 07′ 12″ E / …   Wikipédia en Français

  • Claude Debussy — Portrait par Marcel Baschet (1884) Nom de naissance Achille Claude Debussy …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Lat–Laz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 21. Jänner — Der 21. Januar (in Österreich und Südtirol: 21. Jänner) ist der 21. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 344 Tage (in Schaltjahren 345 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Komponisten/L — Komponisten klassischer Musik   A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Claude-Emma Debussy — Claude Debussy Claude Debussy Portrait de Claude Debussy par Félix Nadar (1908) Naissance …   Wikipédia en Français

  • Debussy — Claude Debussy Claude Debussy Portrait de Claude Debussy par Félix Nadar (1908) Naissance …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”