Albert Maori Kiki

Albert Maori Kiki (* 21. September 1931; † 1993) war ein Pathologe und Politiker aus Papua-Neuguinea. Er war Angehöriger einer Gesellschaft der Papua vom Purari-Fluss. Er war Mitbegründer der politischen Partei Pangu Pati (PP), die 1967 gegründet wurde und die die erste unabhängige Regierung stellte. 1972 wird er Minister für Land und Umwelt unter dem ersten Premierminister Michael Somare. Von 1975 bis 1977 war Albert Maori Kiki stellvertretender Premierminister.

Literatur

  • Andrew Strathern: Kiki: Ten Thousand Years in a Lifetime: An Autobiography from New Guinea. by Albert Maori Kiki. In: Man. New Series, Vol. 4, No. 2 (Jun., 1969), S. 323-324; Deutsche Fassung: Ich lebe seit 10 000 Jahren. Ullstein, Berlin 1969
  • Brij V. Lal; Kate Fortune: The Pacific Islands: an encyclopedia, Volume 1, University of Hawai'i Press, 2000

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kiki — bezeichnet: die Geschichtswerke Kojiki und Nihonshoki Albert Maori Kiki (1931–1993), Pathologe und Politiker aus Papua Neuguinea Kiki vom Montparnasse oder Kiki (1901–1953), Künstlername von Alice Ernestine Prin, französische Sängerin,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ki — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Vailala Madness — Der Vailala Wahn (engl. Vailala Madness) war eine soziale Bewegung im Golf von Papua im australischen Territorium Papua, die in den letzten Monaten des Jahres 1919 begann und nach 1922 allmählich zu Ende ging. Er ist allgemein anerkannt als der… …   Deutsch Wikipedia

  • Culture of Papua New Guinea — This article is about the indigenous peoples of Papua New Guinea. For other indigenous peoples see Indigenous peoples (disambiguation) Children dressed up for sing sing in Yengisa, Papua New Guinea The culture of Papua New Guinea is many sided… …   Wikipedia

  • Vailala Madness — The Vailala Madness was a social movement in the Papuan Gulf, in the Territory of Papua beginning in the later part of 1919 and petering out after 1922. It is generally accepted as the first well documented cargo cult, a class of millenarian… …   Wikipedia

  • Vailala-Wahn — Der Vailala Wahn (engl. Vailala Madness) war eine soziale Bewegung im Golf von Papua im australischen Territorium Papua, die in den letzten Monaten des Jahres 1919 begann und nach 1922 allmählich zu Ende ging. Er ist allgemein anerkannt als der… …   Deutsch Wikipedia

  • Melanesian culture — ▪ cultural region, Pacific Ocean Introduction  the beliefs and practices of the indigenous peoples of the ethnogeographic group of Pacific Islands known as Melanesia. From northwest to southeast, the islands form an arc that begins with New… …   Universalium

  • List of Papua New Guineans — Politics= *Dame Josephine Abaijah *Sir Peter Barter *Sir Julius Chan *Ted Diro *Sir John Guise *Chris Haiveta *Leo Hannett *Joseph Kabui *Sir John Kaputin *Sir Albert Maori Kiki *Sir Paulias Matane *John Momis *Jeffrey Nape *Sir Rabbie Namaliu… …   Wikipedia

  • Malara — Malara, in the mythology of the Orokolo, of the south coast of Papua New Guinea, is the god of the planet Venus. The myths indicates that Malara was looking for wives. He found the Eau and Havoa, the daughters of the sun god Maelare, and married… …   Wikipedia

  • Décès en 1997 — Décès 1992 | 1996 | 1997 | 1998 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 Cette page dresse une liste de personnalités mortes au cours de l année 1997, par ordre… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”