Albert Margai

Sir Albert Michael Margai (* 10. Oktober 1910 in Gbangbatoke; † 18. Dezember 1980) war der zweite Premierminister in der Geschichte der Republik Sierra Leone vom 30. April 1964 bis 17. März 1967. Er war der Bruder des ersten Premierministers Milton Margai.

Unter seinem Bruder diente Albert Margai als Finanzminister (1962 sowie Minister für Bildung, Landwirtschaft und Natur. Sein Nachfolger als Präsident von Sierra Leone wurde Siaka Stevens.

Alber Margai wurde im Moyamba Distrikt geboren, wuchs aber zum größten Teil in Freetown auf. Hier beendete er 1948 erfolgreich sein Jurastudium.

Margai war Gründungsmitglied der Sierra Leone National Party 1949. Margai war eng mit Siaka Stevens verbunden. 1957 übernahm Margai den Vorsitz der Sierra Leone Peoples Party (SLPP) um nur wenig später diesen Posten wieder niederzulegen und zusammen mit Stevens die People's National Party zu gründen. Während seiner gesamtem politischen Laufbahn polarisierte Margai sehr stark. Er wurde unter anderem der Bevorzugung bestimmter Stämme und der Korruption verdächtigt. Folglich verlor Margai die Präsidentschaftswahlen 1967 gegen seinen ehemaligen Weggefährten und Freund Siaka Stevens. Stevens übernahm mit dem All People's Congress die Macht. Margai wollte die Wahlniederlage nicht akzeptieren und stiftete seinen Freund David Lansana zu einem Putsch an. Für 4 Tage im März 1967 übernahm Lansana die Macht, ehe Stevens mit einem weiteren Putsch die rechtmäßige Macht zurück gewann.

Albert Margai ist Vater des Politikers Charles Margai.

Webseiten


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albert Margai — Infobox Prime Minister honorific prefix = The Right Honourable name = Sir Albert Margai honorific suffix = J.D. imagesize = birth date = Birth date|1910|10|10|df=y birth place = Gbangbatoke, Banta Chiefdom, Moyamba District, Sierra Leone… …   Wikipedia

  • Margai — ist der Familienname folgender Personen: Albert Margai (1910–1980), Premierminister der westafrikanischen Republik Sierra Leone Milton Margai (1895–1964), ehemaliger Premierminister von Sierra Leone Diese Seite ist eine Begriffsklärun …   Deutsch Wikipedia

  • Margai, Sir Milton — ▪ prime minister of Sierra Leone born December 1895, Gbangbatok, Sierra Leone died April 28, 1964, Freetown       first prime minister of Sierra Leone, a conservative, pro British politician who came to power with the backing of a coalition of… …   Universalium

  • Albert Academy — Infobox UK school name = Albert Academy motto = Esse Quam Videri (To be, rather than to seem) motto pl = established = 1904 approx = closed = c approx = type = Private school religion = United methodist church president = head label = head =… …   Wikipedia

  • Milton Margai — The Right Honourable Sir Milton Margai M.D. The Right Honourable Sir Milton Margai 1st Prime Minister of Sierra Leone …   Wikipedia

  • Milton Margai — Sir Milton Augustus Strieby Margai (* 7. Dezember 1895 in Gbangbatoke; † 28. April 1964 in Freetown) war Hauptminister des Britischen Protektorats Sierra Leone, Premierminister des Britischen Protektorats und erster Premierminister von Sierra… …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Margai — Charlles Francis Margai Personal details Born August 19, 1945 (1945 08 19) (age 66) Bonthe, Bonthe District, Sierra Leone Nationality Sierra Leonean Political party People s Movement for Democratic Change (PMDC) Residence …   Wikipedia

  • Milton Margai — en una moneda de 1964. Sir Milton Augustus Strieby Margai (7 de diciembre de 1895 28 de abril de 1964) fue un político sierraleonés, que fungió como Primer Ministro de Sierra Leona inmediatamente después de su independencia. Nacido en la… …   Wikipedia Español

  • Sierra Leone People's Party — (SLPP) is one of the two major political parties in Sierra Leone, along with the All People s Congress (APC). Infobox Political party party name = Sierra Leone peoples Party (SLPP) party leader = Alhaji Sulaiman Jah (acting) foundation = April,… …   Wikipedia

  • Geschichte Sierra Leones — Die Geschichte Sierra Leones ist die Geschichte des modernen Staates Sierra Leone und seiner kolonialen Vorläufer, also der britischen Kronkolonie und des Protektorats, aus denen dieser Staat entstanden ist sowie die vorkoloniale Geschichte der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”