Albert Plà
Albert Plà in Puerto del Rosario (April 2001)

Albert Plà i Àlvarez (* 22. September 1966 in Sabadell) ist ein spanischer Liedermacher. Er singt auf Spanisch und Katalanisch.

1988 gewann er beim IV. Musikwettbewerb von Jaén. Im folgenden Jahr erschien sein erstes Album: Ho Sento Molt. 1990 wurde er mit dem Katalanischen Musikpreis (Premio Nacional de Música de la Generalitat de Catalunya) ausgezeichnet. 1992 ging er bei BMG Ariola unter Vertrag, wo sein drittes Album, No Solo De Rumba Vive El Hombre 1992 erschien. Das Album enthielt als erstes Lieder mit spanischsprachigen Texten und machte ihn über Katalonien hinaus bekannt.[1]

Er veranstaltet exzentrische Bühnenshows, die er als „multimierda“ (Wortspiel aus „Multimedia“ und „mierda“: Mist) bezeichnet.[2] Seine Texte erzählen tragische, verrückte, komische und irrsinnige Geschichten.[3]

Seine Songs fanden mehrfach Eingang in Soundtracks: Mariano Barrosos Mi Hermano Del Alma (1993), Álex de la Iglesias El Dia de la Bestia von 1995 und Pedro Almodóvars Film Live Flesh – Mit Haut und Haar von 1997.

Diskografie

  • Ho Sento Molt (1989)
  • Aquí S’Acaba El Que Es Donava (1990)
  • No Solo De Rumba Vive El Hombre (1992)
  • Supone Fonollosa (1995)
  • Veintegenarios en Alburquerque (1997)
  • ¿Anem Al Llit? (2002)
  • Cançons d’amor i droga (2003)
  • Vida y Milagros (2006)
  • La Diferencia (2008)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Albert Plà bei mtv.es
  2. Lino Portela: Diez noches consecutivas de delirios, cortesía de Albert Pla. In: El País, 3. Oktober 2008.
  3. El regreso de un hombre diferente (RTVE Radio 3).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albert Pla — i Álvarez Albert Pla en Cruïlla BCN 2010. Datos generales Nacimiento 22 de septiembre de 1966, 45 años …   Wikipedia Español

  • Albert Pla — in Puerto del Rosario (April 2001) Albert Pla i Álvarez (* 22. September 1966 in Sabadell) ist ein spanischer Liedermacher. Er singt auf Spanisch und Katalanisch. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Plà — Albert Plà in Puerto del Rosario (April 2001) Albert Plà i Àlvarez (* 22. September 1966 in Sabadell) ist ein spanischer Liedermacher. Er singt auf Spanisch und Katalanisch. 1988 gewann er beim IV. Musikwettbewerb von Jaén. Im folgenden Jahr… …   Deutsch Wikipedia

  • Pla — Die Abkürzung PLA bezeichnet: Programmierbare logische Anordnung, eine Schaltung der Digitaltechnik Polylactide, Polymilchsäuren (Kunststoffe) Phospholipase A People s Liberation Army, die Armee der Volksrepublik China, siehe Volksbefreiungsarmee …   Deutsch Wikipedia

  • PLA — Die Abkürzung PLA bezeichnet: Programmierbare logische Anordnung, eine Schaltung der Digitaltechnik Polylactide, Polymilchsäuren (Kunststoffe) Phospholipase A People s Liberation Army, die Armee der Volksrepublik China, siehe Volksbefreiungsarmee …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Boadella — Oncins Albert Boadella en un el acto de I Aniversario de UPyD Nacimiento 10 de julio de 1943 68 años …   Wikipedia Español

  • Albert Illa — Datos personales Nombre completo Albert Illa Pla Nacimiento Mataró, Barcelona   …   Wikipedia Español

  • Albert Pintat Santolaria — Albert Pintat Santolària Albert Pintat Santolària {{{titre}}} …   Wikipédia en Français

  • Albert Pintat Santolària — Albert Pintat Mandats 5e chef du gouvernement andorran …   Wikipédia en Français

  • Albert Manent — i Segimon (Premià de Dalt, 23 de septiembre de 1930) es un escritor de Cataluña (España), que ha realizado su obra en lengua catalana, hijo del también escritor Marià Manent. Licenciado en Derecho y en Filología Catalana. Ha destacado en el campo …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”