Albert Rudolf Ibach
Albert Rudolf Ibach (rechts) mit Eltern und Geschwistern (um 1890)

Albert Rudolf Ibach, auch Rudolf Ibach der Jüngere (* 25. August 1873; † 7. August 1940 in Wuppertal), war ein Wuppertaler Klavierbauer, Unternehmer und Kunstsammler.

Albert Rudolf Ibach übernahm die Klavierfabrik Rud. Ibach Sohn 1905 von seiner Mutter Hulda, die nach dem Tode des Vaters Peter Adolph Rudolph Ibach 1892 die Leitung der Firma übernommen hatte. Unter seiner Leitung konnte sich das Unternehmen trotz starken Einbruchs der Branche wegen der Erfindung von Radio und Grammophon und der damit einhergehenden Abnahme der Hausmusik auf dem Markt behaupten.

Ibach war außerdem Vorsitzender des Barmer Kunstvereins und ein eifriger Kunstsammler zeitgenössischer Kunst, vor allem der Werke Paul Klees. Seine Sammlung gelangte nach seinem Tod in den Besitz seiner Tochter Etta, die mit ihrem Mann Otto Stangl nach dem Zweiten Weltkrieg in München die „Moderne Galerie Stangl“, eine der bedeutendsten Galerien der Avantgarde nach dem Krieg in Deutschland, gründete. Werke aus dieser Sammlung hängen heute in verschiedenen Museen, darunter einige in dem im März 1992 eingeweihten Rudolf-Ibach-Paul-Klee-Raum im Wuppertaler Von der Heydt-Museum, nämlich 12 Klee-Aquarelle als Schenkung an den Kunst- und Museumsverein und 19 als Dauerleihgaben.

Literatur

  • Werner J. Schweiger: Vom Sammeln in der Provinz. Rudolf Ibach 1873-1940.- in: Junge, Henrike (Hg.): Avantgarde und Publikum: Zur Rezeption avantgardistischer Kunst in Deutschland 1905-1933, Böhlau, Köln, Weimar & Wien 1992, S. 165-172
  • Werner J. Schweiger: Rudolf Ibach - Mäzen, Förderer und Sammler der Moderne 1873-1940, Privat-Veröffentlichung 1994, zu beziehen über www.ibach.de

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rudolf Ibach — Ibach Unternehmensform GmbH Co. KG Gründung 1794 …   Deutsch Wikipedia

  • Rudolf Ibach d. Ä. — Peter Adolph Rudolph Ibach Peter Adolph Rudolph Ibach, auch Rudolf Ibach der Ältere (* 30. Januar 1843 in Barmen; † 31. Juli 1892 in Bad Herrenalb), später auch in den Schreibweisen Adolf bzw. Rudolf, war ein Wuppertaler Klavierbauer, Unternehmer …   Deutsch Wikipedia

  • Ibach — ist der Name folgender Orte: Ibach (Schwarzwald), Gemeinde Ibach im Landkreis Waldshut, Baden Württemberg Ibach SZ, Gemeindeteil von Schwyz im Kanton Schwyz, Schweiz Ibach (Oppenau), Gemeindeteil von Oppenau im Ortenaukreis, Baden Württemberg… …   Deutsch Wikipedia

  • Ibach (Unternehmen) — Rud. Ibach Sohn Rechtsform GmbH Co. KG Gründung 1794 Auflösung 2007 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Rud. Ibach Sohn — Ibach Unternehmensform GmbH Co. KG Gründung 1794 …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Adolph Rudolph Ibach — Peter Adolph Rudolph Ibach, auch Rudolf Ibach der Ältere (* 30. Januar 1843 in Barmen; † 31. Juli 1892 in Bad Herrenalb), später auch in den Schreibweisen Adolf bzw. Rudolf, war ein Wuppertaler Klavierbauer, Unternehmer …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ib — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Wuppertaler Persönlichkeiten — Wappen der Stadt Wuppertal Die folgende Übersicht enthält für Wuppertal bedeutende Persönlichkeiten aufgelistet. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Stangl — (* 9. Oktober 1915 in Dachau; † 20. Juli 1990 in München) war ein deutscher Galerist, Kunsthändler und Kunstsammler. Zusammen mit seiner Frau Etta gründete er 1947 in München mit der Modernen Galerie Etta und Otto Stangl eine der bedeutendsten… …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz Fuhrken — (* 31. Juli 1894 in Nadorst bei Oldenburg; † 19. Juli 1943 in Hesdin, Nordfrankreich) war ein expressionistischer Maler und Grafiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Kindheit und Jugend …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”