Albert Steinrück

Albert Steinrück (* 20. Mai 1872 in Wetterburg, Waldeck; † 11. Februar 1929 in Berlin) war ein deutscher Theater- und Stummfilmschauspieler.

Steinrück begann als Maler. Erst dann fing er an zu schauspielern, ohne jedoch eine Ausbildung durchlaufen zu haben. Seit Anfang der 1890er Jahre war er an Theatern in Mühlhausen, Breslau und Hannover sowie ab 1901 in Berlin beschäftigt. 1906 kam er zu Max Reinhardts Ensemble an das Deutsche Theater. Von 1908-20 war er am Hof- und Nationaltheater in München, wo er auch Regie führte und am Ende Intendant war. In den 1920er Jahren war er wieder an verschiedenen Bühnen in Berlin beschäftigt.

Seit 1919 war Albert Steinrück ständig auch beim Film tätig. Neben Rosa Valetti spielte er in Reinhold Schünzels Sittenfilm Das Mädchen aus der Ackerstraße. Sein Kollege Paul Wegener besetzte ihn 1920 als Rabbi Loew in Der Golem, wie er in die Welt kam. Ein großer Erfolg wurde 1921 Fridericus Rex von Arzén von Cserépy, in dem Steinrück Friedrich I. von Preußen spielte. Neben Asta Nielsen spielte er in Das Haus am Meer, neben Pola Negri in Sappho. Seine letzte Hauptrolle hatte er 1929 in Joe Mays Asphalt.

Albert Steinrück war in erster Ehe mit einer Schwester Olga Schnitzlers verheiratet, sodass er mit Arthur Schnitzler, dem Schriftsteller des Jung-Wien, verschwägert war.

Steinrück blieb ein passionierter Freizeitmaler. Einige seiner Werke wurden im Rahmen einer von Heinrich George organisierten Gedenkvorstellung im Schauspielhaus am Gendarmenmarkt aus Anlass seines Todes ausgestellt und zum Verkauf angeboten.

Er wurde auf dem Friedhof Zehlendorf beigesetzt.

Filmografie (Auswahl)

Literatur

  • Margret Heymann: Eine Sternstunde des deutschen Theaters - Die Albert Steinrück-Gedächtnisfeier im Staatstheater am Berliner Gendarmenmarkt 1929. Vorwerk 8, Berlin 2006, ISBN 3-930916-87-8

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Steinrück — Albert Steinrück (* 20. Mai 1872 in Wetterburg, Waldeck; † 11. Februar 1929 in Berlin) war ein deutscher Theater und Stummfilmschauspieler. Steinrück begann zu schauspielern, ohne eine Ausbildung durchlaufen zu haben. Seit Anfang der 1890er Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Steinrück — Steinrück,   Albert, Schauspieler, * Wetterburg (heute zu Arolsen) 20. 5. 1872, ✝ Berlin 11. 2. 1929; Charakterdarsteller in München und Berlin, spielte die Titelrolle bei der Uraufführung von G. Büchners »Woyzeck« (1913); Vorkämpfer einer… …   Universal-Lexikon

  • Steinrück, Albert — (1872 1929)    Actor. Steinrück is best recognized as a Kraftkerl, the soft hearted, thickset strongman type much beloved of German audiences. His breakthrough came playing the title role of Georg Büchner s Woyzeck in 1913 at the Munich Court… …   Historical dictionary of German Theatre

  • Liste der Biografien/Stei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Arzen von Cserepy — Arzén von Cserépy (* 17. Juli 1881 in Budapest; † 1946 in Budapest oder März 1958 in den USA) war ein ungarischer Filmregisseur und Filmproduzent. Cserépy stammte aus der Autobranche[1] und war seit Anfang der 1910er Jahre im Filmgeschäft tätig.… …   Deutsch Wikipedia

  • Cserépy — Arzén von Cserépy (* 17. Juli 1881 in Budapest; † 1946 in Budapest oder März 1958 in den USA) war ein ungarischer Filmregisseur und Filmproduzent. Cserépy stammte aus der Autobranche[1] und war seit Anfang der 1910er Jahre im Filmgeschäft tätig.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Begräbnisstätten — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Friedhöfe — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien 6 Chile 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Darsteller des deutschsprachigen Films — Diese Liste beinhaltet bekannte Darsteller des deutschsprachigen Films, unabhängig von ihrer Herkunft. Die meisten der folgenden Schauspieler waren in mehr als einem der aufgeführten Zeitabschnitte aktiv. Eingeordnet sind sie dort, wo sie ihre… …   Deutsch Wikipedia

  • Künstlerkolonie Wilmersdorf — Die Künstlerkolonie Berlin Die Künstlerkolonie Berlin ist eine Wohnsiedlung im Süden des Berliner Ortsteils Wilmersdorf in südöstlicher Fortsetzung des Rheingauviertels an der Grenze zu den Ortsteilen Friedenau und Steglitz. Sie wird begrenzt… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”