Fremdenverkehr

Fremdenverkehr ist der veraltende Begriff für die Erscheinung und den Wirtschaftszweig, der heute als Tourismus bezeichnet wird.

Der Begriff Fremde erscheint der Tourismuswirtschaft heute zur Definition ihrer Kunden nicht mehr angemessen. Speziell unter den Bürgern der Europäischen Union ist es nicht mehr üblich, Bürger anderer EU-Mitgliedstaaten als Fremde zu bezeichnen, auch wenn dies juristisch teilweise noch vorgesehen sein mag.

Der Begriff Fremde wird im deutschen Sprachraum nunmehr hauptsächlich in der so genannten Fremdengesetzgebung, der Regelung von Aufenthalts- und Arbeitsrechten für legale und nicht legale Zuwanderer aus Ländern außerhalb der EU (Drittstaaten) sowie für Asylsuchende, verwendet.

Die im Deutschen teilweise üblich gewesenen Unterscheidungen

  • Fremdenverkehr = hereinkommende Gäste; Tourismus = wegfahrende Einheimische
  • Fremdenverkehr umfasst alle Reisen; Tourismus nur Freizeitreisen

sind heute überholt. So spricht man zum Beispiel seit langem vom Kongresstourismus und vom Geschäftstourismus.

Weiterhin trägt die starke Nutzung der englischen Sprache in der internationalen Tourismuswirtschaft dazu bei, solche Unterscheidungen einzuebnen, da auch der Begriff Fremdenverkehr, genau so wie Tourismus, ins Englische nur als tourism übersetzbar ist.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fremdenverkehr — ↑Tourismus …   Das große Fremdwörterbuch

  • Fremdenverkehr — Frẹm·den·ver·kehr der; nur Sg; das Reisen und der Aufenthalt von Touristen in einem Land, einem Ort, einer Gegend ≈ Tourismus <den Fremdenverkehr fördern; eine Stadt, Gegend o.Ä. lebt vom Fremdenverkehr> || K : Fremdenverkehrsamt,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Fremdenverkehr — der Fremdenverkehr (Mittelstufe) der Verkehr von Urlaubern, die in eine Stadt, Region o. Ä. reisen und sich für eine bestimmte Zeit dort aufhalten Beispiel: Der Fremdenverkehr in dieser Region hat erheblich zugenommen …   Extremes Deutsch

  • Fremdenverkehr — Reisebranche; Tourismus * * * Frẹm|den|ver|kehr 〈m. 1; unz.〉 der besuchsweise Aufenthalt von Personen an Orten, die nicht ihre ständigen Wohngemeinden sind, meist von Urlaubsreisenden; Sy Reiseverkehr * * * Frẹm|den|ver|kehr, der <o. Pl.> …   Universal-Lexikon

  • Fremdenverkehr — Frẹm|den|ver|kehr, der; [e]s …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Fremdenverkehr (Briefmarkenserie) — Unter der Bezeichnung Fremdenverkehr gab die Deutsche Bundespost 13 verschiedene Briefmarken in den Jahren 1969 bis 1973 aus. Grundsätzlich wurden Stadtansichten oder wichtige Wirtschaftszweige, die auch touristisch interessant sind, dargestellt …   Deutsch Wikipedia

  • Incoming-Fremdenverkehr — Als Incoming bezeichnet man im Fremdenverkehr Reiseströme und geschäfte, die für Urlaubsgebiete im Inland produziert und konsumiert werden. Es handelt sich somit um Beziehungen von Ortsansässigen mit Nichtortsansässigen. Diese Angebote richten… …   Deutsch Wikipedia

  • Ausschuss für Verkehr und Fremdenverkehr — Der Ausschuss für Verkehr und Fremdenverkehr (TRAN) ist einer der zwanzig ständigen Ausschüsse des Europäischen Parlaments. Ausschussvorsitzender ist seit der Europawahl 2009 der Brite Brian Simpson (SPE). Der Ausschuss beschäftigt sich mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Tourismus — Fremdenverkehr, Reisen, Reiseverkehr, Reiseverkehrswesen, Urlaubsreiseverkehr. * * * TourismusFremdenverkehrswesen,Reisen,Reiseverkehrswesen,Fremdenverkehr …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Geschichte der Tourismuswissenschaft — Inhaltsverzeichnis 1 Entstehung der Tourismuswissenschaft 2 Berlin 3 Bern und St. Gallen 4 Österreich 5 Entwicklungen von den 1950er bis 1970er Jahre …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”