Albert von Aachen

Albert von Aachen (lat. Albericus Aquensis, frz. Albert d'Aix) war ein Kleriker aus der Umgebung der gleichnamigen Lieblingspfalz Karls der Großen. Um das Jahr 1101 verfasste er die einzige Chronik, die detailliert über den Volkskreuzzug der Armen genannten Vorläufer des Ersten Kreuzzugs berichtet. Die Chronik steht heute noch in einer Kompilation zur Verfügung.

Albert benutzte eine andere Chronik, die sogenannte Gesta Francorum, sowie mündliche Berichte von Teilnehmern und heute verschollene schriftliche Augenzeugenberichte. Dazu gehörte auch eine Chronik, die ein Begleiter des Herzogs und Kreuzfahrers Gottfried von Bouillon geschrieben haben dürfte.

Der Herzog wiederum war Gefolgsmann des römisch-deutschen Kaisers Heinrich IV. Albert hob dessen Rolle stark hervor, obwohl der Kaiser sich wegen seines Streites mit der Kirche während der Kreuzzugspropaganda eigentlich defensiv verhielt.

Werke (Auswahl)

  • Geschichte des ersten Kreuzzugs („Chronicon Hierosolymitnum“). Diederichs, Jena 1923 ( 2 Bde.; übers. von Hermann Hefele).

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albert of Aachen — • A chronicler of the First Crusade Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Albert of Aachen     Albert of Aachen     † …   Catholic encyclopedia

  • Albert von Thimus — Albert von Thimus, auch Albert Freiherr von Thimus, (* 23. Mai 1806 in Aachen; † 6. November 1878 in Köln) war ein deutscher Appellationsgerichtsrat und Politiker. Er war von 1852 bis 1861 Mitglied des Preußischen Abgeordnetenhauses für den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ehrenbürger von Aachen — Die Stadt Aachen hat seit 1880 18 Personen das Ehrenbürgerrecht verliehen und zwei Personen dieses aberkannt. Hinweis: Die Auflistung erfolgt chronologisch nach Datum der Zuerkennung. Die Ehrenbürger der Stadt Aachen Name Bild Heinrich von Dechen …   Deutsch Wikipedia

  • Der Große Preis von Aachen — Reitstadion Soers während des CHIO 2004 Der CHIO Aachen ist ein seit 1927 in Aachen stattfindendes internationales Pferdesport Turnier (Concours Hippique International Officiel). Nach dem Reglement der Internationalen Reiterlichen Vereinigung… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Oberbürgermeister und Oberstadtdirektoren von Aachen — Oberbürgermeister von Aachen seit 1814 Cornelius von Guaita (1814–1820) · Wilhelm Daniels und Matthias Solders (1820–1831) · Edmund Emundts (1831–1848) · Arnold Edmund Pelzer (1848–1851) · Johann Contzen (1851–1875) · Ludwig von… …   Deutsch Wikipedia

  • Albert of Aix — la Chapelle or Albert of Aachen (floruit circa AD 1100), historian of the First Crusade, was born during the later part of the 11th century, and afterwards became canon and custos of the church of Aachen.Nothing else is known of his life except… …   Wikipedia

  • Aachen (Begriffsklärung) — Aachen bezeichnet: Aachen, eine Großstadt im Regierungsbezirk Köln des Landes Nordrhein Westfalen Aachen Gesetz, zwei Gesetze zur Neugliederung des Aachener Raumes aus 1971 und 2008 Aachen Hauptbahnhof, größter Aachener Bahnhof der Kategorie 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Servais — (* 26. Februar 1887 in Aachen; † 27. Oktober 1974 ebendort) war ein deutscher Politiker (Zentrum). Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Freiherr von Thimus — Albert von Thimus (* 23. Mai 1806 in Aachen; † 6. November 1878 in Köln) auch Albert Freiherr von Thimus war ein deutscher Appellationsgerichtsrat. Er trieb Privatstudien, die in seinem zweibändigen Werk: „Die harmonikale Symbolik des Alterthums“ …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Zoer — (* 31. Juli 1975) ist ein niederländischer Springreiter. Zoer nahm mit sieben Jahren erstmals an einem Reitturnier teil. Er betreibt zusammen mit seinem Vater Arend Zoer einen Zucht und Handelstall im niederländischen Echten (Gemeinde De Wolden) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”