Albert von Regel

Johann Albert Regel (* 1845; † 1908) war ein deutsch-russischer Mediziner, Botaniker, Zentralasienforscher und Archäologe. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „A.Regel“.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Er ist Sohn von Eduard August von Regel (1815-1892), dem Direktor des kaiserlichen Botanischen Gartens in St. Petersburg.

Er arbeitete in der damals unter russischer Verwaltung stehenden chinesischen Stadt Kuldscha in der Ili-Provinz als Kreisarzt. In den Jahren 1879-1880 unternahm er von dort aus eine Expedition nach Turfan. Er beschrieb die Klosterruinen und buddhistischen Zeugnisse der Vergangenheit aus dem Turfan-Gebiet.

Er hat auch Karateghin und Darwaz bereist.

Werke

  • Reisen in Central-Asien, 1876-79. In: Dr. A. Petermann's Mittheilungen aus Justus Perthes' Geographischer Anstalt; 25. Band, 1879, S.376-384 und 408-417. Justus Perthes, Gotha 1879
  • Meine Expedition nach Turfan 1879. In: Dr. A. Petermann's Mittheilungen aus Justus Perthes' Geographischer Anstalt; 27. Band, 1881, S.380-394. Justus Perthes, Gotha 1881

Literatur

  • Edward Delmar Morgan: „Dr. Regel's Expedition from Kuldja to Turfan in 1879-1880“, in: Proceedings of the Royal Geographic Society, Juni 1881
  • S. L. Tikhvinskiy, B.A. Litvinskiy: Vostochnïy Turkestan v drevnosti i rannem srednevekove (Ost-Turkestan im Altertum und frühen Mittelalter), Moskau 1988
  • Jack A. Dabbs: History of the Discovery and Exploration of Chinese Turkestan. The Hague: Mouton, 1963.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johann Albert von Regel — Johann Albert Regel (* 1845; † 1908) war ein deutsch russischer Mediziner, Botaniker, Zentralasienforscher und Archäologe. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „A.Regel“. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Albert von Stade — († um 1264) war ein Bremer Kanoniker, der um 1206 in Ramelsloh tätig war. 1230 wurde er Prior und 1232 Abt des Marienklosters zu Stade. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Werke 2.1 Annale …   Deutsch Wikipedia

  • Albert von Rheinbaben — (* 3. Mai 1813 in Breslau; † 1. November 1880 Crossen) war ein preußischer General der Kavallerie. Albert Freiherr von Rheinbaben Leben Albert Freiherr von Rheinbaben war Sohn des Generalleutnants …   Deutsch Wikipedia

  • Eduard von Regel — Eduard August von Regel (* 13. August 1815 in Gotha; † 15. April 1892 in Sankt Petersburg) war ein deutscher Gärtner und Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Regel“. Regel erlernte die Gärtnerei im königlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Eduard August von Regel — Saltar a navegación, búsqueda Eduard August von Regel Nacimiento …   Wikipedia Español

  • Eduard August von Regel — (russisch Эдуард Людвигович Регель, * 13. August 1815 in Gotha; † 15. Apriljul./ 27. April 1892greg. in Sankt Petersburg) war ein deutscher Gärtner und Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Regel“ …   Deutsch Wikipedia

  • Regel (Begriffsklärung) — Regel steht für: Regel, eine Norm oder Gesetzmäßigkeit die Monatsblutung der Frau eine Produktionsregel einer formalen Grammatik Regel ist der Familienname folgender Personen: Albert Regel (Johann Albert (von) Regel; 1845–1908), deutsch… …   Deutsch Wikipedia

  • Regel [2] — Regel, Eduard von, Gärtner und Botaniker, geb. 13. Aug. 1815 zu Gotha, 1855 Direktor des Botan. Gartens in Petersburg, gest. 27. April 1892, verdient um die Hebung des russ. Obstbaues; schrieb: »Allgemeines Gartenbuch« (2 Bde., 1855, 1868), Flora …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Albert Regel — Johann Albert Regel (russisch Иоанн Альберт Регель; * 12. Dezember 1845 in Zürich; † 6. Juli 1909 in Odessa) war ein schweizerisch russischer Mediziner, Botaniker, Zentralasienforscher und Archäologe. Sein offizielles botanisches… …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Zeller — Ernst Albert von Zeller Ernst Albert Zeller (* 6. November 1804 in Heilbronn; † 23. Dezember 1877) war Obermedizinalrat und erster Direktor der Heilanstalt Winnental. 1853 wurde er zum Ehrenbürger der Stadt Winnenden ernannt …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”