Albertine Morin-Labrecque

Albertine Rosalie Odile Morin-Labrecque (auch: Labrecque-Morin, geb. Labrecque; * 8. Juni 1886 in Montreal; † 25. September 1957 ebenda) war eine kanadische Komponistin, Pianistin und Musikpädagogin.

Albertine Morin-Labrecque begann bereits im Alter von fünf Jahren eine Klavierausbildung, trat zwei Jahre später öffentlich auf und erhielt achtjährig ein Abschlussdiplom am Académie de musique du Québec. Sie setzte ihre Ausbildung bei Romain-Octave Pelletier fort und unternahm ab 1901 Konzertreisen durch Kanada und die USA.

Zur gleichen Zeit begann sie ein Kompositionsstudium und absolvierte eine Gesangsausbildung bei Arthur Plamondon in Paris. Sie gab Konzerte in Paris, Brüssel und New York, bis sie 1920 nach Montreal zurückkehrte. Hier unterrichtete sie Musikpädagogik, Klavier und Analyse am Conservatoire national und von 1922 bis 1961 Klavier und Gesang an der University of Montreal. Zu ihren Schülern zählten u.a. Gérard Caron und Hector Gratton. Mit ihrer Schwester Jeanne und der Cellistin Yvette Lamontagne gründete sie 1922 ein Trio.

Morin-Labrecque komponierte die "chinesische Oper" Pas-chu, zwei komische Opern, vier Ballette, eine sinfonische Dichtung (Le matin), zwei Klavierkonzerte. Daneben verfasste sie musikpädagogische Lehrschriften und Monografien und Essays über Bach, Beethoven, Chopin, Gounod, Liszt, Massenet, Mendelssohn, Mozart, Schubert, Schumann, Verdi und Wagner.

Werke

  • Pas-chu, Oper
  • Francine, komische Oper, UA 1930
  • Le Matin, sinfonische Dichtung
  • Pantomime für Violine und Klavier, 1931

Schriften

  • L'Art d'étudier le piano, Montreal 1922
  • Recueil de modèles et de dictées musicales
  • Méthode de piano
  • Charles Gounod et ses opéras 1818-1893, Montreal 1944
  • Jules Massenet et ses opéras, 1842-1912, Montreal 1944

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albertine Labrecque-Morin — Albertine Rosalie Odile Morin Labrecque (auch: Labrecque Morin, geb. Labrecque * 8. Juni 1886 in Montreal; † 25. September 1957 ebenda) war eine kanadische Komponistin, Pianistin und Musikpädagogin. Albertine Morin Labrecque begann bereits im… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Komponisten/M — Komponisten klassischer Musik   A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Moo–Mor — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten aus Montréal — Diese Liste zählt Personen auf, die in der kanadischen Stadt Montréal geboren wurden. A Ramzi Abid, Eishockeyspieler (* 1980) Jasey Jay Anderson, Snowboarder (* 1975) Violet Archer, Komponistin (1913–2000) Donald Alarie, Autor (* 1945) Montagu… …   Deutsch Wikipedia

  • Romain-Octave Pelletier d.Ä. — Romain Octave Pelletier (* 9. September 1843 in Montreal; † 4. März 1927) war ein kanadischer Organist, Musiklehrer, Komponist und Musikschriftsteller. Pelletier war musikalisch weitgehend ein Autodidakt; er hatte nur einigen Orgelunterricht bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Conservatoire national de musique — was a music conservatory in Montreal, Quebec that was actively providing higher education in music during the first eight decades of the 20th century. Founded in 1905 by Alphonse Lavallée Smith as the Conservatoire national de musique et de l… …   Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten aus Montreal — Diese Liste zählt Personen auf, die in der kanadischen Stadt Montreal geboren wurden. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • 1886 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 18. Jahrhundert | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | ► ◄ | 1850er | 1860er | 1870er | 1880er | 1890er | 1900er | 1910er | ► ◄◄ | ◄ | 1882 | 1883 | 1884 | 18 …   Deutsch Wikipedia

  • 1957 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | ► ◄◄ | ◄ | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 |… …   Deutsch Wikipedia

  • 25. September — Der 25. September ist der 268. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 269. in Schaltjahren). Zum Jahresende verbleiben 97 Tage. Historische Jahrestage August · September · Oktober 1 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”