Albertine Sarrazin

Albertine Sarrazin (* 17. September 1937 in Algier; † 10. Juli 1967 in Montpellier) war eine französische Schriftstellerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Albertine wurde mit achtzehn Monaten von einem bereits älteren französischen Ehepaar adoptiert, mit gerade zehn Jahren von einem Unbekannten vergewaltigt und von den Adoptiveltern in ein Erziehungsheim gesteckt. Sie verbringt daraufhin den größten Teil ihres Lebens in Erziehungsheimen, Besserungsanstalten und hinter Gefängnismauern. Den Freigang am Tag der Abiturprüfung nutzt sie um nach Paris zu entkommen. Dort schlägt sie sich als Prostituierte und mit Diebstählen durch bis sie Emilienne, ihre Geliebte aus der Anstalt wiedertrifft. Gemeinsam verüben sie einen bewaffneten Raubüberfall. Albertine wird zu sieben Jahren Jugendgefängnis verurteilt. Mit Neunzehn gelingt ihr die Flucht. Sie springt über die Gefängnismauer, bricht sich dabei den Fuß und wird schwer verletzt von einem Mann aufgelesen. Julien Sarrazin ist ebenfalls ein entlaufender Häftling, wird zunächst ihr Freund, dann ihr Geliebter und schließlich ihr Ehemann. Die acht Jahre ihrer Ehe verbringen sie überwiegend getrennt voneinander im Gefängnis, immer wieder verhaftet wegen Diebstählen und Hehlerei. Während dieser Zeit schreiben sie sich täglich heimliche Briefe.

Im Gefängnis beginnt Albertine ihre Erinnerungen und ihren Knastalltag niederzuschreiben. 1964 in Freiheit formuliert sie aus diesen Notizen ihre ersten Romane L'Astragale und La Cavalle (dt. Kassiber), die mit Fürsprache von Simone de Beauvoir 1965 erscheinen und als weiblicher Knast- und Kriminellenromane für eine Sensation sorgen. Im gleichen Jahr folgt ihr dritter Roman La Traversière (dt. Stufen).

1966 wurde Albertine Sarrazin der "Prix des Quatre Jurys" verliehen. Im Jahr darauf starb sie 29-jährig an den Folgen einer Nierenoperation.

L'Astragale wurde mit Horst Buchholz verfilmt.

Werke

  • Stufen. Desch, München 1970, ISBN 3-420-04592-1.
  • Kassiber. Desch, München/Wien/Basel 1967.
  • Der Astragal. Desch, München 1966.

Literatur

  • Luise F. Pusch, Susanne Gretter (Hrsg.): Berühmte Frauen. ISBN 3458169490.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albertine Sarrazin — Nacimiento 17 de septiembre de 1937 Argel Defunción 10 de julio de 1967 Montpellier Ocupación Novelista …   Wikipedia Español

  • Albertine Sarrazin — (September 17, 1937, Algiers mdash;July 10, 1967, Montpellier, France) was a French author most famous for her semi autobiographical novel L Astragale . She was born in Algiers and adopted by a family that moved her to Aix en Provence. She was… …   Wikipedia

  • Albertine Sarrazin — Nacida el 17 de septiembre de 1937 en Argel– Muerta el 10 de julio de 1967 en Montpellier escritora francesa …   Enciclopedia Universal

  • Albertine Sarrazin — Pour les articles homonymes, voir Sarrazin. Albertine Sarrazin (17 septembre 1937, Alger – 10 juillet 1967, Montpellier) est un écrivain, première femme française à raconter sa vie de prostituée et de délinquante, et son… …   Wikipédia en Français

  • Sarrazin — ist ein französischer Familienname, der etymologisch auf die Sarazenen bzw. verwandte Begriffe zurückzuführen ist. Er ist Name folgender Personen: Albertine Sarrazin (1937–1967), französische Schriftstellerin Gregor Sarrazin (1857–1915),… …   Deutsch Wikipedia

  • Albertine — (or Albertin), derived from the name Albert, may refer to any bearer of that name; especially:* The Albertine Rift, part of the Great Rift Valley * The Albertine Statute * The Franciscan Albertine Brothers * A branch of the House of Wettinor any… …   Wikipedia

  • Albertine — ist ein weiblicher Vorname, abgeleitet vom männlichen Vornamen Albert, der wiederum eine Kurzform von Adalbert ist. Bekannte Namensträgerinnen Albertine Assor (1863–1953), deutsche baptistische Diakonisse Albertine Sarrazin (1937–1967),… …   Deutsch Wikipedia

  • Sarrazin — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sarrazin est une autre orthographe pour sarrasin, dans les trois sens du terme. Sommaire 1 Toponymie 2 …   Wikipédia en Français

  • Albertine — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Albertine est un prénom féminin, dérivé d Albert, relativement fréquent au début du XXe siècle et ensuite progressivement démodé. Il est fêté le 15… …   Wikipédia en Français

  • Sarrazin — Sarrazin, Albertine …   Enciclopedia Universal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”