Albertstraße (Berlin)
Die Albertstraße mit dem Gasometer Schöneberg

Die Albertstraße im Berliner Ortsteil Schöneberg (Bezirk Tempelhof-Schöneberg) ist knapp 250 Meter lang und stellt eine Verbindung zwischen der Hauptstraße und der Ebersstraße dar. Dabei kreuzt sie die Feurigstraße. Die Postleitzahl ist 10827. Entlang der Straße hat man in südöstlicher Richtung einen Blick auf den Schöneberger Gasometer, der als von weitem sichtbare Landmarke das „Wahrzeichen“ der „Roten Insel“ darstellt.

Die Straße durchquert zum größten Teil eine reine Wohngegend. Nur wenige Gewerbebetriebe und eine Eckkneipe finden sich in den Erdgeschossen der mehrstöckigen Wohngebäude. Die 1891/1892 von W. Bröker errichtete Villa an der Albertstraße 12 /Ecke Feurigstraße 34 – auch „Rote Villa“ genannt – steht unter Denkmalschutz.[1]

Namensherkunft

Die Straße wurde nach ihrer Anlage 1886/1887 als Straße 63 geführt und erhielt ihren heutigen Namen 1888 nach dem Vornamen des Schöneberger Stadtverordneten und Gemeindevorsteher Albert Grix (1838–1913), einem Schmiedemeister, der als Anrainer der bis 1920 selbstständigen Stadt Schöneberg Teile seines Grundbesitzes kostenlos zur Errichtung der Straße überließ.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Denkmalliste Bezirk Tempelhof-Schöneberg, S. 13 (PDF).
52.48388888888913.353888888889

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albertstraße — bezeichnet: Albertstraße (Berlin), eine Straße in Berlin Albertstraße (Dresden), eine Straße in Dresden Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Straßen und Plätze in Berlin-Schöneberg — Übersichtskarte von Schöneberg Die Liste der Straßen und Plätze in Berlin Schöneberg beschreibt das Straßensystem im Berliner Ortsteil Schöneberg mit den entsprechenden historischen Bezügen. Gleichzeitig ist diese vollständige Liste ein Teil des… …   Deutsch Wikipedia

  • Hauptstraße (Berlin-Schöneberg) — Das Rathaus Friedenau am Übergang von der Hauptstraße zur Rheinstraße Die Hauptstraße im Berliner Bezirk Tempelhof Schöneberg ist eine wichtige Verkehrsachse in den Ortsteilen Friedenau und Schöneberg. Sie ist rund 2,6 Kilometer lang und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmale in Berlin-Schöneberg — Lage von Schöneberg in Berlin In der Liste der Kulturdenkmale von Schöneberg sind die Kulturdenkmale des Berliner Ortsteils Schöneberg im Bezirk Tempelhof Schöneberg aufgeführt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Günter Görlich — (2. v. l.) bei einer Lesung des Schriftstellerverbandes der DDR anlässlich des 40. Jahrestages der DDR im Maxim Gorki Theater in Berlin, 21. September 1989 Günter Görlich (* 6. Januar 1928 in Breslau; † …   Deutsch Wikipedia

  • Freiburg (Breisgau) Hauptbahnhof — Freiburg (Breisgau) Hbf Blick von der Stadtbahnbrücke auf die Gleise und den heutigen Bahnhofskomplex Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Ratisbon — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wutzlhofen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Straßen in Eschweiler — Alte Straßenschilder Ecke Uferstraße/Neustraße Modernes Straßenschi …   Deutsch Wikipedia

  • Hugo Riemann — (Hamburg, 1889) Karl Wilhelm Julius Hugo Riemann (* 18. Juli 1849 in Groß Mehlra bei Sondershausen (Thüringen); † 10. Juli 1919 in Leipzig) war ein deutscher Musiktheoretiker, Musikhistoriker, Musikpädagoge und Musiklexikograph …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”