Albertus de Morra

Gregor VIII., eigentlicher Name Alberto di Morra (* um 1100 (1105-1110?), † 17. Dezember 1187) war vom 25. Oktober 1187 an Papst. Man darf ihn nicht mit dem gleichnamigen Gregor VIII. (Gegenpapst) (Maurice Bourdin) verwechseln, der von 1118 bis 1121 als Gegenpapst zu den (als regulär gezählten) Päpsten Gelasius II., bezw. Kalixt II. amtierte.

1172 nahm er als päpstlicher Legat am Konzil von Avranches teil, das Heinrich II. von England vom Mord an Thomas Becket freisprach.

Er wurde als Nachfolger von Urban III. am 21. Oktober 1187 in Ferrara gewählt, am 25. Oktober 1187 zum Papst geweiht und starb an Fieber am 17. Dezember desselben Jahres.

Mit der Päpstlichen Bulle Audita tremendi vom 29. Oktober 1187 rief er zum Dritten Kreuzzug auf.

Sein Nachfolger wurde Clemens III.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albertus — steht für: eine Anstecknadel der Studenten der Albertus Universität Königsberg. Siehe: Albertus (Couleur) die lateinische Version des Namens Albert Albertus ist der Name folgender Personen: Albertus (Gegenpapst), Gegenpapst (1102) Albertus… …   Deutsch Wikipedia

  • Papstliste — Papst Innozenz X. (Gemälde von Diego Velázquez) Es ist nicht sicher, ob – gemäß der Frage der Herausbildung des Monepiskopats – die Kirche von Rom in den ersten 100 Jahren durch einen einzigen Bischof, den Papst, oder durch ein Kollegium von… …   Deutsch Wikipedia

  • Päpste — Papst Innozenz X. (Gemälde von Diego Velázquez) Es ist nicht sicher, ob – gemäß der Frage der Herausbildung des Monepiskopats – die Kirche von Rom in den ersten 100 Jahren durch einen einzigen Bischof, den Papst, oder durch ein Kollegium von… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Päpste — Papst Innozenz X. (Gemälde von Diego Velázquez, 1650) Die Liste der Päpste führt alle Bischöfe von Rom auf. Diese tragen seit dem 5. Jahrhundert, nach dem Vorbild ihrer Amtsbrüder aus Alexandria, den Ehrentitel „Papst“. Es ist nicht sicher, ob –… …   Deutsch Wikipedia

  • Gregor — (griech. Gregorios, »der Wachsame«), Name von 17 Päpsten: 1) G. I., der Große, Sohn des Senators Gordianus, Sprößling des alten und angesehenen Geschlechts der Anicier, geboren in Rom um 540, gest. 12. März 604. Zum Rechtsgelehrten bestimmt,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Liste der Kardinalskreierungen Alexanders III. — Papst Alexander III. hat im Verlauf seines Pontifikates (1159–1181) die Kreierung von mindestens 35 Kardinälen[1] vorgenommen. Inhaltsverzeichnis 1 Konsistorien 1.1 18. Februar 1160[2] 1.2 21. Dezember 116 …   Deutsch Wikipedia

  • Gregor VIII. (Papst) — Gregor VIII., eigentlicher Name Albertus de Morra (* um 1100 (1105 1110?); † 17. Dezember 1187) war vom 25. Oktober 1187 an Papst. Man darf ihn nicht mit dem gleichnamigen Gregor VIII. (Gegenpapst) (Maurice Bourdin) verwechseln, der von 1118 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Philosophy (The) of the Italian Renaissance — The philosophy of the Italian Renaissance Jill Kraye TWO CULTURES: SCHOLASTICISM AND HUMANISM IN THE EARLY RENAISSANCE Two movements exerted a profound influence on the philosophy of the Italian Renaissance: scholasticism and humanism, both of… …   History of philosophy

  • Liste Détaillée Des Papes — Cette liste détaillée des papes comprend la liste traditionnellement admise des 265 papes romains, chefs de l Église catholique romaine. Les antipapes sont également indiqués, sur fond rouge. Il ne faut cependant pas prendre cette liste pour une… …   Wikipédia en Français

  • Liste des Souverains Pontifes publiée par le Vatican — Liste détaillée des papes Cette liste détaillée des papes comprend la liste traditionnellement admise des 265 papes romains, chefs de l Église catholique romaine. Les antipapes sont également indiqués, sur fond rouge. Il ne faut cependant pas… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”