Albin Dunajewski
Albin Dunajewski
Albin Dunajewski, Lithographie von Adolf Dauthage

Albin Dunajewski (* 1. März 1817 in Stanislau (heutige Ukraine); † 18. Juni 1894 in Krakau) war ein Kardinal der römisch-katholischen Kirche und Fürstbischof von Krakau von 1879 bis 1894.

Als junger Student wurde Dunajewski Teil der „Polnischen Demokraten“ und daraufhin verhaftet. Er wurde der Konspiration verdächtigt und 1841 zum Tode verurteilt. Die Strafe wurde 1845 zu 8 Jahren Gefängnis umgewandelt und zuletzt verkürzt, so dass er 1848 freikam. Dunajewski wurde erst 1861 Priester und von Papst Leo XIII. am 23. Juni 1890 zum Kardinalpriester erhoben. Ihm wurde im Jahr darauf die Titelkirche Santi Vitale, Valeria, Gervasio e Protasio zugewiesen.

Im Königreich Galizien und Lodomerien verfügte er als Krakauer Bischof über eine Virilstimme im Galizischen Landtag.


Vorgänger Amt Nachfolger
Karol I. Skórkowski Bischof von Krakau
1879–1894
Jan Kardinal Puzyna de Kosielsko

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albin Dunajewski — Biographie Naissance 1er mars 1817 à Stanislaviv Ordination sacerdota …   Wikipédia en Français

  • Albin Dunajewski — infobox cardinalstyles cardinal name=Albin Cardinal Dunajewski dipstyle=His Eminence offstyle=Your Eminence See=Krakow|Albin Cardinal Dunajewski (b. March 1, 1817 in Stanisławów June 19, 1894 in Kraków) was a political activist and Bishop of… …   Wikipedia

  • Dunajewski — ist der Nachname mehrerer Personen: Albin Dunajewski (1817–1894), polnischer Kardinal der römisch katholischen Kirche Isaak Ossipowitsch Dunajewski (1900–1955), sowjetischer Musiker und Komponist Maxim Isaakowitsch Dunajewski (* 1945), russischer …   Deutsch Wikipedia

  • Albin (given name) — Albin ( AHL been ) is a masculine Polish, Scandinavian, and Slovenian given name, from the Roman cognate Albinus , derived from the Latin albus , meaning white or bright . In Estonia, France, Hungary, Poland, Slovakia, and Sweden March 1 is Albin …   Wikipedia

  • Dunajewski — Dunajewski, 1) Albin, Ritter von, Kardinal, geb. 1. März 1817 in Stanislau, gest. 18. Juni 1894 in Krakau, studierte in Lemberg die Rechte, ward 1838 mit Smolka und Ziemialkowski als politisch kompromittiert nach Kufstein gebracht und dort… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Liste der Biografien/Du — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bilczewski — Józef Bilczewski, Statue in der Lateinischen Kathedrale, Lemberg Józef Bilczewski (* 26. April 1860 in Wilamowice, Galizien; † 20. März 1923 in Lemberg) war römisch katholischer Erzbischof. Bilczewski wu …   Deutsch Wikipedia

  • Ivano-Frankivsk — Iwano Frankiwsk (Івано Франківськ) …   Deutsch Wikipedia

  • Ivano-Frankovsk — Iwano Frankiwsk (Івано Франківськ) …   Deutsch Wikipedia

  • Iwano-Frankowsk — Iwano Frankiwsk (Івано Франківськ) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”