Albin Nees

Albin Nees (* 26. Mai 1939 in Krombach) ist ein deutscher Politiker (CDU) und war Staatssekretär im sächsischen Staatsministerium für Soziales.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Nach einem Studium der Philosophie, Theologie und Rechtswissenschaft in Würzburg und Bonn promovierte Nees zum Dr. jur. utr. in Würzburg. Danach arbeitete er als Richter am Sozialgericht München.

Ab 1979 war er als Beamter im bayerischen Staatsministerium für Arbeit, Familie und Sozialordnung tätig (ab 1980 als Referatsleiter Sozialhilfe).

Er ist Mitverfasser eines Kommentars und eines Lehrbuchs zur Sozialhilfe (siehe Werke). Nees ist verheiratet und hat 3 Kinder.

Politik

Nach der Wende ist er im neuen Bundesland Sachsen tätig. Von November 1990 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand Ende 2001 war er Staatssekretär im Staatsministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend und Familie. Am 1. Juli 2002 wurde er erneut Staatssekretär im Staatsministerium für Soziales und blieb bis Dezember 2004 in diesem Amt.

In dieser Zeit hat er den Umbau der Sozialstruktur der DDR nach der Wende und bei der diesbezüglichen Mitwirkung beim Einigungsvertrag sowie beim Aufbau der sächsischen Sozialverwaltung entscheidend mitgeprägt.

Sonstige Ämter

Deutscher Familienverband

Dr. Albin Nees ist Präsident des Deutschen Familienverbandes.

Kirchliches Engagement

Bereits als Schüler war Nees in der katholischen Kirche aktiv. Er engagierte sich bei der katholischen Studentengemeinde und der Marianischen Congregation, der heutigen Gemeinschaft Christlichen Lebens (GCL). Er war Mitglied des Pfarrgemeinderats, Vorsitzender des Dekanatsrats und als gewählter Synodale Mitglied der Gemeinsamen Synode der Bistümer in der Bundesrepublik Deutschland. In seiner Dissertation beleuchtet Nees die Rechtsgrundlagen dieser Synode.

Neben vielen weiteren Aufgaben engagiert sich das Ehepaar Nees in der Förderung der Klöster im Bistum Dresden-Meißen.

Ehrungen

Albin Nees erhielt am 16. Juni 2004 den päpstlichen Silvesterorden. Im Mai 2007 erhielt er das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.

Werke

  • Die erste Gemeinsame Synode der Bistümer in der Bundesrepublik Deutschland. Paderborn 1978, ISBN 3-506-73328-1
  • Sozialhilfe, Leistungs- und Verfahrensrecht : e. Lehr- u. Lernbuch. / Albin Nees ; Wilhelmine Neubig ; Gunther Zuodar. Hrsg. von Hubert Oppl, Frankfurt 1986, ISBN 3-425-07896-8

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nees — ist der Familienname folgender Personen: Albin Nees (* 1939), sächsischer Staatssekretär Christian Gottfried Daniel Nees von Esenbeck (1776–1858), deutscher Botaniker und Naturphilosoph Michael Nees (* 1967), deutscher Fußballtrainer Staf Nees… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ne — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Gesamtliste der Träger des Bundesverdienstkreuzes — Listen der Träger des Bundesverdienstkreuzes Gesamtübersicht | Großkreuze | Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband | Großes Verdienstkreuz mit Stern | …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Träger des Bundesverdienstkreuzes I. Klasse — Listen der Träger des Bundesverdienstkreuzes Gesamtübersicht | Großkreuze | Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband | Großes Verdienstkreuz mit Stern | …   Deutsch Wikipedia

  • Sylvesterorden — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland — Listen der Träger des Bundesverdienstkreuzes Gesamtübersicht | Großkreuze | Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband | Großes Verdienstkreuz mit Stern | …   Deutsch Wikipedia

  • Silvesterorden — Komturkreuz mit dem Stern …   Deutsch Wikipedia

  • Ingrid Biedenkopf — mit ihrem Mann während der Landtagswahl im Oktober 1990 Ingrid Biedenkopf (* 8. April 1931 in Saarbrücken; geborene Ingrid Ries, geschiedene Ingrid Kuhbier) war als Ehefrau des sächsischen Ministerpräsidenten …   Deutsch Wikipedia

  • Runder Tisch Sexueller Kindesmissbrauch — Der Runde Tisch Sexueller Kindesmissbrauch in Abhängigkeits und Machtverhältnissen in privaten und öffentlichen Einrichtungen und im familiären Bereich ist eine Arbeitsgruppe in Deutschland, die im März 2010 von der Bundesregierung initiiert… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Gustav Jung — Pour les articles homonymes, voir Jung (homonymie) et Carl Gustav Jung (homonymie). Carl Gustav Jung Carl Gustav Jung ph …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”