Albin Walter Norblad

Albin Walter Norblad (* 19. März 1881 in Malmö, Schweden; † 17. April 1960 in Astoria, Oregon) war ein US-amerikanischer Politiker und von 1929 bis 1931 der 19. Gouverneur des Bundesstaates Oregon.

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre und politischer Aufstieg

Schon im Kindesalter kam Norblad mit seinen Eltern aus Schweden in die Vereinigten Staaten. Die Familie ließ sich in Grand Rapids (Michigan) nieder. Seit seinem zwölften Lebensjahr verdiente sich Norblad seinen eigenen Unterhalt mit Aushilfsarbeiten. Nachdem er genügend Geld verdient hatte, konnte er in Grand Rapids eine Handelsschule besuchen. Danach studierte er an der University of Chicago Jura. Dort machte er im Jahr 1902 seinen Abschluss. Dann kehrte er nach Michigan zurück, wo er eine Anwaltskanzlei eröffnete.

In Michigan wurde Norblad bald auch Bezirksstaatsanwalt im Delta County. Im Jahr 1909 folgte er der Einladung eines alten Freundes nach Astoria in Oregon, wo er sich dann dauerhaft niederließ. Dort arbeitete Norblad als Rechtsanwalt und nahm auch am politischen Geschehen seiner neuen Heimat Anteil. Zwischen 1910 und 1915 war er Prozessanwalt der Stadt Astoria. Außerdem saß er im Schulausschuss der Stadt und war Präsident der dortigen Handelskammer. Neben der Politik war Norblad auch in vielen anderen gesellschaftlichen Organisationen und Vereinigungen vertreten. Im Jahr 1918 wurde er erstmals in den Senat von Oregon gewählt. Im Jahr 1926 schaffte er es erneut, in dieses Gremium einzuziehen; in der folgenden Legislaturperiode war er sogar dessen Präsident.

Gouverneur von Oregon

Nach dem Tod von Gouverneur Isaac Lee Patterson am 21. Dezember 1929 musste Norblad entsprechend der Staatsverfassung dessen Amt übernehmen. In seine Amtszeit fielen die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise. Die Arbeitslosenzahlen stiegen an und es gab auch Bankenkrisen. Die Versuche des Gouverneurs, die Krise unter Kontrolle zu bekommen, blieben weitgehend erfolglos. Das führte zu seiner Niederlage bei den republikanischen Vorwahlen für die Gouverneurswahlen des Jahres 1930. Obwohl er dann nach dem Tod des gewählten Kandidaten noch einmal die Chance gehabt hätte, doch nominiert zu werden, verzichtete er darauf und schied am 12. Januar 1931 aus seinem Amt aus.

Allerdings hat er als Gouverneur in den letzten Monaten seiner Amtszeit die ersten Arbeitsämter in Oregon gegründet. Er ließ Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen auflegen. Dazu gehörte der weitere Ausbau der Autobahnen. Damals wurde auch mit dem Bau des Oregon Coast Highway begonnen. Auch öffentliche Gebäude wurden renoviert oder neu erbaut. Insgesamt wurden durch diese Maßnahmen etwa 5000 Arbeitsplätze geschaffen. Unabhängig davon konnte er mit Hilfe des Bundes einen Konflikt zwischen den Rinderzüchtern und den Schafhirten in Oregon schlichten. Damals wurde auch ein Begnadigungsausschuss gegründet. Bundespolitisch unterstützte Norblad die Einführung der allgemeinen Wehrpflicht.

Weiterer Lebenslauf

Nach dem Ende seiner Amtszeit Anfang 1931 kehrte Albin Norblad in seine Heimatstadt Astoria zurück. Dort arbeitete er bis zu seinem Tod im Jahr 1960 wieder als Rechtsanwalt und er engagierte sich weiterhin in vielen gesellschaftlichen Organisationen der Stadt. Albin Norblad war mit Edna Lyle Cates verheiratet, mit der er zwei Kinder hatte, darunter den Sohn Walter, der Abgeordneter im Kongress wurde.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albin W. Norblad — Albin Walter Norblad III (born 1939) is an attorney in the U.S. state of Oregon, and a sitting judge of the Oregon Circuit Court for the 3rd judicial district, in Marion County at Salem. His current term expires January 1 2013.cite web last =… …   Wikipedia

  • Walter Norblad — A. Walter Norblad Albin Walter Norblad junior (* 12. September 1908 in Escanaba, Michigan; † 20. September 1964 in Bethesda, Maryland) war ein US amerikanischer Politiker. Norblad wurde 1908 in Michigan als Sohn des späteren …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Norblad — may refer to:* A. W. Norblad, (1881 1960), Oregon governor, * A. Walter Norblad, (1908 1964), Oregon congressman * Albin W. Norblad (born 1939), Oregon Circuit Court Judge …   Wikipedia

  • A. Walter Norblad — Infobox Politician name = Walter Norblad (Jr.) width = height = caption = birth date = September 12, 1908 birth place = Escanaba, Michigan, USA flagicon|USA residence = Stayton, Oregon Astoria, Oregon death date = September 20, 1964 death place …   Wikipedia

  • Norblad — ist der Name folgender Personen: Albin Walter Norblad, (1881 1960), US amerikanischer Politiker, Gouverneur von Oregon Walter Norblad, (1908 1964), US amerikanischer Politiker, Kongressabgeordneter aus Oregon Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Marcus Pierce — Walter Pierce Walter Marcus Pierce (* 30. Mai 1861 in Morris, Grundy County, Illinois; † 27. März 1954 in Salem, Oregon) war ein US amerikanischer Politiker und von 1923 bis 1927 der 17 …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Pierce — Walter Marcus Pierce (* 30. Mai 1861 in Morris, Grundy County, Illinois; † 27. März 1954 in Salem, Oregon) war ein US amerikanischer Politiker und von 1923 bis 1927 der 17 …   Deutsch Wikipedia

  • A. W. Norblad — Infobox Governor name= Albin W. Norblad caption= order=19th office= Governor of Oregon term start= December 22, 1929 term end= January 12, 1931 lieutenant= predecessor= I. L. Patterson successor= Julius L. Meier birth date= birth… …   Wikipedia

  • List of Swedish Americans — The following is a list of notable Swedish Americans who have made significant contributions to the United States, or have appeared in the news numerous times:ListEntertainmentActors* Maud Adams, Bond girl. * Louie Anderson, stand up comedian,… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/No — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”