Albrecht Graf zu Stolberg-Wernigerode

Albrecht Graf zu Stolberg-Wernigerode (* 10. Januar 1886 in Kreppelhof; † 4. Juni 1948 in Köln) war deutscher Politiker, Reichstagsabgeordneter und Bismarck-Forscher.

Albrecht Graf zu Stolberg-Wernigerode (1928)

Inhaltsverzeichnis

Familie

Aus der am 26. November 1914 geschlossenen Ehe mit Magna-Maria Gräfin zu Solms-Wildenfels (1883–1966) gingen keine Kinder hervor.

Leben

Albrecht wurde als 8. Kind von Graf Udo zu Stolberg-Wernigerode und dessen Ehefrau Elisabeth Gräfin von Arnim-Boitzenburg auf dem Schloss Kreppelhof in Schlesien geboren. Nach dem Tod seines Vaters 1910 wurde er Herr auf Kreppelhof, Dönhoffstädt (Kreis Rastenburg) und Udowald. Von 1916 bis 1918 war er Mitglied des preußischen Herrenhauses und von 1921 bis 1928 im preußischen Landtag. Er vertrat die Deutsche Volkspartei von 1928 bis 1930 im Reichstag. Nach dem Zweiten Weltkrieg musste er seine Besitzungen in Schlesien und Ostpreußen, die enteignet wurden, verlassen. Er starb drei Jahre nach Kriegsende in Köln.

Werke

  • Bismarck und die schleswig-holsteinische Frage. 1928
  • Bismarcks Bündissystem und seine Lehren. 1928
  • Bismarck und die Verständigungspolitik 1864–1866. 1929
  • Herausgabe der Worte Bismarcks. 1932
  • Bismarck-Lexikon. Quellenverzeichnis zu den in seinen Akten, Briefen, Gesprächen und Redenenthaltenen Äußerungen Bismarcks. Stuttgart 1936

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Udo zu Stolberg-Wernigerode — Graf Udo zu Stolberg Wernigerode (* 4. März 1840 in Berlin; † 19. Februar 1910 ebenda) war ein deutscher Politiker. Grab /Gedenkstein in Dönhoffstädt. Leben Graf Udo wurde als ältester Sohn von Graf Conrad zu Stolberg Wernigerode und dessen… …   Deutsch Wikipedia

  • Otto zu Stolberg-Wernigerode — Porträt von Otto zu Stolberg Wernigerode Graf (seit 1890 Fürst) Otto zu Stolberg Wernigerode (* 30. Oktober 1837 in Gedern; † 19. November 1896 auf Schloss Wernigerode) war ein deutscher Politiker der Kaiserzeit und Vizekanzler unter Otto von… …   Deutsch Wikipedia

  • Stolberg-Wernigerode — Gesamtwappen des Hauses Stolberg ab 1742 Die Grafen zu Stolberg waren ein weitverzweigtes deutsches fürstliches Adelsgeschlecht (Durchlaucht und Erlaucht im Prädikat). Die genaue Entstehung der Stolberger Dynastie ist bis heute nicht genau… …   Deutsch Wikipedia

  • Grafen zu Stolberg — Gesamtwappen des Hauses Stolberg ab 1742 Die Grafen zu Stolberg waren ein weitverzweigtes deutsches fürstliches Adelsgeschlecht (Durchlaucht und Erlaucht im Prädikat). Die genaue Entstehung der Stolberger Dynastie ist bis heute nicht genau… …   Deutsch Wikipedia

  • Botho zu Stolberg — Graf Botho zu Stolberg Graf Botho zu Stolberg und Herr zu Wernigerode, genannt der Glückselige, (* 4. Januar 1467 in Stolberg (Harz); † 22. Juni 1538 ebenda) war ein deutscher Regent. Er regierte über die Grafschaft Stolberg, die Grafschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Wolf Ernst zu Stolberg — Graf Wolf Ernst zu Stolberg (* 30. November 1546; † 10. April 1606 auf Schloss Wernigerode) war ein deutscher Politiker. Leben Wolf Ernst war der älteste überlebende Sohn des Grafen Wolfgang zu Stolberg. Im Alter von fünf Jahren verlor er seinen… …   Deutsch Wikipedia

  • Juliana zu Stolberg — 2006 enthülltes Denkmal in …   Deutsch Wikipedia

  • Stolberg (Adelsgeschlecht) — Stammwappen der Grafen zu Stolberg vor 1429 Gesamtwappen des Hauses Stolberg ab 174 …   Deutsch Wikipedia

  • Graf von Mansfeld — Das Mansfelder Wappen ab 1481 Die Grafen von Mansfeld gehörten zu den ältesten deutschen Adelsgeschlechtern. Ihre Besitzungen lagen im nördlichen Teil des Hassegaus am östlichen Rand des Harz. Dies entsprach in etwa dem späteren Landkreis… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Wernigerode — Inhaltsverzeichnis 1 Ehrenbürger 2 Söhne und Töchter der Stadt 3 Weitere mit Wernigerode verbundene Persönlichkeiten 4 Literatur // …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”