Albrecht II. (Braunschweig)

Albrecht II. (* 1268; † 22. September 1318), Herzog zu Braunschweig-Lüneburg war Fürst von Braunschweig-Wolfenbüttel-Göttingen und wurde der Fette, der Feiste oder auf lateinisch pinguis genannt.

Albrecht war der zweite Sohn Herzog Albrechts des Großen und seiner Frau Adelaide von Montferrat († 1285). Nach dem Tode seines Vaters im Jahr 1279 stand er mit seinen Brüdern Wilhelm und Heinrich zunächst noch unter der Vormundschaft seiner Mutter sowie seines Onkels, des Bischofs Konrad von Verden. Bald übernahm dann sein Bruder Heinrich die Herrschaft für sich und seine beiden Brüder, bis es 1286 zur Teilung des Erbes kam.

Die Herrschaft Albrechts umfasste die ehemaligen northeimischen Gebiete des Herzogtums, außerdem das Gebiet Oberwald, zu welchem die Städte Göttingen, Münden, die Pfalz Grona, Northeim und das Land zwischen Deister und Leine und Kalenberg mit Hannover zählten. 1303 erwarb er Nienover. Als Herrschaftssitz wählte Albrecht die Burg Bollruz (auch Ballerhus) in Göttingen.

Nach dem Tod seines Bruders Wilhelm im Jahr 1292 kam es zum Streit mit seinem Bruder Heinrich über das Erbe. Unter anderem durch die Unterstützung der Stadt Braunschweig entschied Albrecht nach sieben Jahren den Streit für sich, sein Bruder blieb in seinem bereits 1291 begründeten Fürstentum Grubenhagen.

Albrecht wurde im Braunschweiger Dom beigesetzt.

Nachkommen

Er heiratete 1284 Rixa von Werle, Enkelin von Birger Jarl. Sie hatten folgende Kinder:

Literatur

  • Horst-Rüdiger Jarck (Hrsg.): Braunschweigisches Biographisches Lexikon. 8. bis 18. Jahrhundert, S. 34, Braunschweig 2006
  • Ferdinand Spehr: Albrecht II.. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 1, Duncker & Humblot, Leipzig 1875, S. 261–263.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albrecht II. (Braunschweig-Wolfenbüttel-Göttingen) — Albrecht II. (* 1268; † 22. September 1318), Herzog zu Braunschweig Lüneburg war Fürst von Braunschweig Wolfenbüttel Göttingen und wurde der Fette, der Feiste oder auf lateinisch pinguis genannt. Albrecht war der zweite Sohn Herzog Albrechts des… …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht II. (Braunschweig-Grubenhagen) — Albrecht II., Herzog zu Braunschweig Lüneburg (* 1. November 1419; † 15. August 1485) war Fürst von Grubenhagen, regierte von 1440 bis zu seinem Tod 1485. Albrecht II. war dritter Sohn des Herzogs Erich I., Enkel des Herzogs Albrecht I., war bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Ferdinand Albrecht II. (Braunschweig) — Ferdinand Albrecht II., Fürst von Braunschweig Wolfenbüttel Ferdinand Albrecht II., Fürst von Braunschweig Wolfenbüttel Ferdinand Albrecht II. von …   Deutsch Wikipedia

  • Ferdinand Albrecht II. (Braunschweig-Wolfenbüttel) — Ferdinand Albrecht II., Fürst von Braunschweig Wolfenbüttel …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht I. (Braunschweig) — Albrecht I. (Braunschweig). Albrecht I. der Große, Herzog zu Braunschweig Lüneburg (* 1236; † 15. August 1279) aus dem Hause der Welfen, war gemeinsam mit seinem Bruder Johann I. zweiter Herzog von Braunschweig und Lüneburg bis zur Teilung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht II. — Albrecht hießen folgende Herrscher: Inhaltsverzeichnis 1 Albrecht 1.1 Albrecht I. 1.2 Albrecht II. 1.3 Albrecht III. 1.4 Albrecht IV./... 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht II. von Braunschweig-Lüneburg — (* um 1294; † 1358) war Bischof von Halberstadt von 1325 bis 1358. Leben Albrecht war ein Sohn Herzog Albrechts des Feisten von Braunschweig Lüneburg (Göttingen) und Rixa von Werle. Die Zeit seiner bischöflichen Amtsführung ist eine fast… …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht I. (Braunschweig-Grubenhagen) — Albrecht I. von Braunschweig Grubenhagen (* um 1339; † 1383) war Herzog zu Braunschweig Lüneburg, Fürst von Braunschweig Grubenhagen Salzderhelden, regierte von 1361 bis zu seinem Tode. Albrecht I. war der älteste Sohn des Herzogs Ernst des… …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht von Braunschweig-Wolfenbüttel — (* 4. Mai 1725 in Braunschweig; † 30. September 1745 bei Soor) war ein preußischer Generalmajor. Er war der Sohn von Ferdinand Albrecht II. und dessen Frau Antoinette Amalie (1696–1762). Leben 1738 wurde er Hauptmann im Grenadier Regiment seines… …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht II. (Meißen) — Albrecht II., der Entartete, auch der Unartige (* 1240; † 13. November 1314 – nach anderen Quellen am 20. November 1314 bzw. im Jahre 1315 – in Erfurt) aus dem Geschlecht der Wettiner war zunächst Landgraf von Thüringen und später auch Markgraf… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”