Albrecht Lehmann

Albrecht Lehmann (* 16. Oktober 1939 in Lauban (Schlesien)) ist ein deutscher Volkskundler und Erzählforscher.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Sein Studium der Volkskunde, Soziologie, Pädagogik und Geschichte an der Universität Göttingen schloss er 1975 mit der Promotion ab. Die Dissertation war eine Arbeit zur volkskundlichen Gemeindeforschung über ein niedersächsisches Dorf. 1981 folgte seine Habilitation mit dem Werk Erzählstruktur und Lebenslauf. Autobiographische Untersuchungen. 1983 erhielt er eine Professur am Institut für Volkskunde der Universität Hamburg. Ab 1992 war er Inhaber des dortigen Lehrstuhls. 2005 wurde er hier emeritiert.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Biographie-, der Erzählforschung als Bewusstseinsanalyse sowie in der zeitgeschichtlichen Mentalitätsforschung und bei der mentalitätsgeschichtlichen Analyse des Natur- und Umweltbewusstseins. Lehmann gehört zum Herausgebergremium der Fachzeitschrift BIOS.

Aktivitäten

Auf Einladung der Japanischen Gesellschaft für Volkskunde, der Universität Tokio und der Japan Society for the Promotion of Science hielt Albrecht Lehmann, Institut für Volkskunde/Kulturanthropologie der Universität Hamburg, auf einer dreiwöchigen Reise im September 2010 Vorträge zu den Themen „Naturmystifikation und Umweltaktivismus“ und zu Fragestellungen und Methoden einer „Erzählforschung als Bewusstseinsanalyse“ an verschiedenen Universitäten in Tokio und Kobe sowie am National Museum of Ethnology in Osaka.

Publikationen

  • Das Leben in einem Arbeiterdorf. Eine empirische Untersuchung über die Lebensverhältnisse von Arbeitern. Stuttgart 1976.
  • Erzählstruktur und Lebenslauf. Autobiographische Untersuchungen. Frankfurt am Main, New York 1983.
  • Gefangenschaft und Heimkehr. Deutsche Kriegsgefangene in der Sowjetunion. München 1986.
  • Im Fremden ungewollt zuhaus. Flüchtlinge und Vertriebene in Westdeutschland 1945–1990. München 1993.
  • Von Menschen und Bäumen. Die Deutschen und ihr Wald. Reinbek 1999 (Übersetzung ins Japanische).
  • Reden über Erfahrung. Kulturwissenschaftliche Bewusstseinsanalyse des Erzählens. Berlin 2007.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hans-Albrecht Lehmann — Naissance 6 février 1894 Metz, Reichsland Elsaß Lothringen Décès 27 novembre 1976 Garmisch Partenkirchen, Allemagne Origine …   Wikipédia en Français

  • Hans-Albrecht Lehmann — (* 6. Februar 1894 in Metz; † 27. November 1976 in Garmisch Partenkirchen) war ein deutscher Offizier, zuletzt Generalmajor im Zweiten Weltkrieg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Lehmann — ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name leitet sich ab von Lehnsmann, Besitzer eines landwirtschaftlichen Lehnguts. Im 18. Jahrhundert tritt er vor allem in zwei mehr oder weniger geschlossenen Verbreitungsgebieten auf.… …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht von Bonstetten — (* um 1442/43; † etwa 1504) war Dekan des Klosters Einsiedeln und Frühhumanist. Aus der Schweizer Freiherrenfamilie von Bonstetten stammend, trat Albrecht von Bonstetten frühestens um 1454 in das Kloster Einsiedeln ein. Nach Studienaufenthalten… …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht Fleckenstein — Albrecht Fleckenstein, eigentlich Albrecht Vinzens Siegfried Fleckenstein (* 3. Mai 1917 in Aschaffenburg; † 4. April 1992 in St. Ulrich bei Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Pharmakologe und Physiologe. Besonders bekannt wurde er als… …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht Penck — Albrecht Friedrich Karl Penck (* 25. September 1858 in Reudnitz bei Leipzig; † 7. März 1945 in Prag) war ein deutscher Geograph und Geologe. Penck widmete sich besonders der Geomorphologie, den …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht Ade — (* 14. September 1932 in Tübingen) ist deutscher Emeritus (Prof. em.), Fotograf, Trickfilmer sowie Gründungsdirektor der Filmakademie Baden Württemberg, der in Stuttgart und Ludwigsburg wirkt. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung 2 Akademische… …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Lehmann (Theologe) — Georg Lehmann (* 9. September 1616 in Belgern; † 16. März 1699 in Leipzig) war ein deutscher lutherischer Theologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Familie 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Julius Friedrich Lehmann — (* 28. November 1864 in Zürich; † 24. März 1935 in München) war ein deutscher Verleger und Gründer des J. F. Lehmanns Verlags, der medizinische, völkische und rassistische Literatur veröffentlichte. Um die Jahrhundertwende hat Lehmann erheblich… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Albrecht von Barfuß — Hans Albrecht von Barfus, Kupferstich eines unbekannten Künstlers (1702) Johann (Hans) Albrecht von Barfus (auch Barfuß; * 1635 in Möglin bei Wriezen, Mark Brandenburg; † 27. Dezember 1704 in Kossenblatt bei …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”