Albringhausen (Bassum)
Die alte Mühle vor Albringhausen mit der K127 aus Neubruchhausen

Albringhausen ist ein Ortsteil der Stadt Bassum. Er liegt im Landkreis Diepholz in Niedersachsen und hat rund 300 Einwohner.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Albringhausen liegt zwischen Neubruchhausen und Bassum, von beiden 4 Kilometer entfernt. Bassum, Neubruchhausen und Albringhausen sind über die K 127 verbunden, wobei zwischen Neubruchhausen und Albringhausen der Ort Hallstedt liegt und zwischen Bassum und Albringhausen die Orte Schorlingborstel und Eschenhausen liegen.

Albringhausen ist ein guter Ort für Naturfreunde, da Albringhausen zahlreiche Wiesen und Wälder hat. Zwischen Albringhausen und Bassum befindet sich ein großes Waldgebiet, der Lindschlag. Er beherbergt den Albringhauser Waldkindergarten.

Nennenswerte Flüsse und Berge befinden sich in Albringhausen keine, der nächste Fluss ist die Hache in Neubruchhausen und der Klosterbach in Bassum.

Verkehr

Albringhausen ist über die K 127 mit den anderen Ortsteilen der Gemeinde Bassum verbunden. In Bassum gibt es Anschlussmöglichkeiten zu weiteren Städten.

In der Ortsmitte befindet sich eine Haltestelle der Linie 105 der BSAG. Weitere Haltestellen befinden sich noch etwas weiter außerhalb Albringhausens, sind aber für Ausflüge mit Bus nicht sonderlich relevant.

Der nächste Bahnhof ist ab Albringhausen der Bahnhof in Bassum. Von dort fahren Züge nach Bremen und weiteren Städten, von denen es Anschlussmöglichkeiten gibt.

Der nächstgelegende Großflughafen ist der Flughafen in Bremen.

Geschichte

Albringhausen wurde im Jahr 1068 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Zuerst war der Ort noch unter den Namen Adelberinghusen, Aladeshusen, Alberdinghusen und Albernhusen bekannt. Seit dieser Zeit befand er sich in oft wechselnden Herrschaftsbereichen.

Religion

Albringhausen, im Hintergrund die Fahnen des Schützenfestes (2007)

Da Albringhausen keine eigene Kirche hat, ist die nächste evangelische Kirche die Stiftskirche in Bassum sowie die Dreifaltigkeitskirche in Neubruchhausen. Die nächste katholische Kirche ist die Kirche St. Ansgar in Bassum. In Bassum befindet sich ebenfalls eine neuapostolische Gemeinde.

Politik

Bürgermeister der Gemeinde Bassum, Wilhelm Bäker, ist wohnhaft in Albringhausen. Albringhausen selbst hat keinen Ortsbeirat, für Albringhausen zuständig ist der Stadtrat in Bassum. Der Ortsvorsteher von Albringhausen ist Jürgen Laschinski.

Kultur

Freizeitmöglichkeiten

In Albringhausen gibt es zwei Reitvereine, eine Freiwillige Feuerwehr, einen Schützenverein, einen Spielmannszug, die Dorfjugend und einen der ersten Waldkindergärten Deutschlands. In Albringhausen sind viele Fahrradwege weitgehend ausgeschildert. Außerdem findet man in der Ortschaft auch einen Modellflugplatz.

Sehenswürdigkeiten

Das Denkmal von Albringhausen

In Albringhausen steht ein Kriegerdenkmal, das an die Toten aus Albringhausen und umliegenden Dörfern, die während der Weltkriege gefallen sind, erinnert.

Weblinks

52.8241111111118.7861944444444

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albringhausen — steht für folgende Ortschaften: Albringhausen – Ortsteil von Bassum im Landkreis Diepholz in Niedersachsen Albringhausen – Ortsteil von Wetter (Ruhr) im Ennepe Ruhr Kreis in Nordrhein Westfalen Albringhausen – Ortsteil von Attendorn im Kreis Olpe …   Deutsch Wikipedia

  • Bassum — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Henstedt (Bassum) — Groß Henstedt ist ein Ortsteil der Stadt Bassum im niedersächsischen Landkreis Diepholz. In dem Dorf leben 113 Einwohner. Inhaltsverzeichnis 1 Geografie 1.1 Lage 1.2 Nachbarorte 2 Geschichte 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Nienstedt (Bassum) — Nienstedt ist ein Ortsteil der Stadt Bassum im niedersächsischen Landkreis Diepholz. In dem Dorf leben 135 Einwohner. Inhaltsverzeichnis 1 Geografie 1.1 Lage 1.2 Nachbarorte 1.3 Fl …   Deutsch Wikipedia

  • Bramstedt (Bassum) — Bramstedt ist ein Ortsteil der Stadt Bassum im niedersächsischen Landkreis Diepholz. In diesem Ortsteil leben 1.863 Einwohner. Inhaltsverzeichnis 1 Geografie 1.1 Lage 1.2 Nachbarorte 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • BASUM — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schorlingborstel — ist ein Ortsteil der Stadt Bassum im niedersächsischen Landkreis Diepholz. In dem Dorf leben 133 Einwohner auf einer Fläche von ca. 5 km². Inhaltsverzeichnis 1 Geografie 1.1 Lage 1.2 Nachbarorte …   Deutsch Wikipedia

  • Eschenhausen — ist ein Ortsteil der Stadt Bassum im niedersächsischen Landkreis Diepholz. In dem Dorf leben etwa 220 Einwohner. Inhaltsverzeichnis 1 Geografie 1.1 Lage 1.2 Nachbarorte 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Hallstedt — ist ein Ortsteil der Stadt Bassum im niedersächsischen Landkreis Diepholz. In dem Dorf leben 194 Einwohner. Inhaltsverzeichnis 1 Geografie 1.1 Lage 1.2 Nachbarorte 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Schorlingborsteler Beeke — Schorlingborsteler BeekeVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt Lage Landkreis Diepholz (Niedersachsen) Flusssystem WeserVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM falsch Abfluss über …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”