Alcsút

Alcsútdoboz [sprich: Alc-schut-dobisch] ist eine Gemeinde im nordwestlichen Ungarn, im Vértes-Gebirge, etwa 40 km westlich von Budapest entfernt. Im Jahre 1950 wurden die Dörfer Alcsút und Vértesdoboz unter dem Namen Alcsútdoboz vereinigt.

Alcsútdoboz
Wappen von Alcsútdoboz
Alcsútdoboz (Ungarn)
DEC
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Közép-Dunántúl
(Mittel-Transdanubien)
Komitat: Fejér
Koordinaten: 47° 25′ N, 18° 37′ O47.42437222222218.6212555555567Koordinaten: 47° 25′ 28″ N, 18° 37′ 17″ O
Fläche: 29,66 km²
Einwohner: 1.504 (1. Januar 2001)
Bevölkerungsdichte: 51 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 22
Postleitzahl: 8087
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: Dr. Hargitai László
Webpräsenz:

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Alcsútdoboz und seine Umgebung war von der Steinzeit hinaus bis heute bewohnt. Archäologische Funde aus der Bronzezeit und der Römerzeit konnten in Göböljáráspuszta und auf dem Gebiet des Schlosses freigelegt werden. Die erste bekannte urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1365.

Im Jahr 1819 ernannte Kaiser Franz II. seinen jüngeren Bruder Erzherzog Joseph Anton Johann von Österreich zum Statthalter von Ungarn, die ungarische Landesversammlung wählte ihn 1796 zum Palatin. Palatin Joseph Anton hatte große Verdienste im Aufschwung des wirtschaftlichen und kulturellen Lebens in Ungarn. Er gilt als Begründer des ungarischen Zweiges der Familie Habsburg-Lothringen.

Porträt des Architekten Mihály Pollack, Öl auf Leinwand, um 1820

Sein Schloss in Alcsút wurde zwischen 1819 und 1827 nach den Plänen des bekannten Architekten Mihály Pollack (1773–1855) errichtet (nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Schloss völlig zerstört, nur der mit Säulen geschmückte Eingang steht noch). Der Park um das Sommerhaus des Palatins wurde nach 1825 im Stil eines englischen Gartens entworfen. Der Schlosspark wird auch durch seltene Pflanzen bereichert (Arboretum).

Über die Flora des Gutes in Alcsút und über die Fiume durchgeführten Experimente in der Pflanzenzucht berichtete Erzherzog Joseph Karl Ludwig von Österreich in wissenschaftlichen Publikationen. Seinen Rang unter den europäischen Gelehrten erreichte er auch dadurch, dass er sich mit der Folklore und der Sprache der Zigeuner beschäftigte. Die ersten Ansätze zur Lösung der Zigeunerfrage in Ungarn sind mit seinem Namen verbunden.

Liste der Söhne und Töchter

Literatur

  • Géza Hajós: Am Beginn der österreichischen Denkmalpflege, In: Arx (1987)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alcsutdoboz — Alcsútdoboz [sprich: Alc schut dobisch] ist eine Gemeinde im nordwestlichen Ungarn, im Vértes Gebirge, etwa 40 km westlich von Budapest entfernt. Im Jahre 1950 wurden die Dörfer Alcsút und Vértesdoboz unter dem Namen Alcsútdoboz vereinigt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Alcsútdoboz — [sprich: Alc schut dobisch] ist eine Gemeinde im nordwestlichen Ungarn, im Vértes Gebirge, etwa 40 km westlich von Budapest entfernt. Im Jahre 1950 wurden die Dörfer Alcsút und Vértesdoboz unter dem Namen Alcsútdoboz vereinigt. Alcsútdoboz …   Deutsch Wikipedia

  • Clothilde Marie von Sachsen-Coburg-Saalfeld — Marie Adelheid Amalie Clotilde, Prinzessin von Sachsen Coburg und Gotha (* 8. Juli 1846 in Neuilly sur Seine, Frankreich; † 3. Juni 1927 in Alcsút, Ungarn) entstammte der Linie Sachsen Coburg Koháry des Hauses Sachsen Coburg und Gotha und wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Archduchess Margarethe Klementine of Austria — Princess of Thurn and Taxis Margarethe Klementine, Princess of Thurn and Taxis Princess consort of Thurn and Taxis Reign …   Wikipedia

  • Archduke Joseph August of Austria — Infobox Prince| name = Archduke Joseph August of Austria caption = consort = Princess Augusta of Bavaria royal house =House of Habsburg father =Archduke Joseph Karl of Austria mother =Princess Clotilde of Saxe Coburg Gotha date of birth =birth… …   Wikipedia

  • Clotilde von Sachsen-Coburg und Gotha — Erzherzogin Clotilde Marie Adelheid Amalie Clotilde von Sachsen Coburg und Gotha (* 8. Juli 1846 in Neuilly sur Seine, Frankreich; † 3. Juni 1927 in Alcsút, Ungarn) war eine Prinzessin von Sachsen Coburg und Gotha …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph August von Österreich — Erzherzog Joseph August von Österreich und seine Gemahlin Erzherzogin Auguste Erzherzog Joseph August Viktor Klemens Maria von Österreich (* 9. August 1872 in Alcsút, Ungarn; † 6. Juli 1962 in Straubing) war ein Mitglied aus dem Hause Habsburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Dorothea von Österreich — Maria Dorothea von Österreich, fotografiert von August Weger, vor 1892 Erzherzogin Maria Dorothea Amalie von Österreich (* 14. Juni 1867 in Alcsút, Ungarn; † 6. April 1932 ebenda) war ein Mitglied aus dem Hause Habsburg Lothringen und durch… …   Deutsch Wikipedia

  • Clotilde de Saxe-Cobourg-Kohary — La princesse Clotilde de Saxe Cobourg. Marie Adélaïde Amélie Clotilde de Saxe Cobourg Kohary, princesse de Saxe Cobourg puis, par son mariage, princesse palatine de Hongrie, est née le 8 juillet 1846 à Neuilly sur Seine, en France, et est morte… …   Wikipédia en Français

  • Joseph-Auguste de Habsbourg-Lorraine — Archiduc Joseph Auguste de Habsbourg Lorraine Naissance 9  …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”