Alcântara (Lissabon)
Alcântara
Wappen Karte
Wappen von Alcântara
Alcântara (Portugal)
Alcântara
Basisdaten
Region: Lisboa
Unterregion: Grande Lisboa
Distrikt: Lissabon
Concelho: Lissabon
Koordinaten: 38° 42′ N, 9° 10′ W38.7064735-9.1742007777778Koordinaten: 38° 42′ N, 9° 10′ W
Einwohner: 14.443 (Stand: 2001)
Fläche: 4,39 km²
Bevölkerungsdichte: 3.290 Einwohner pro km²
Politik
Adresse der Gemeindeverwaltung: Junta de Freguesia
Rua dos Lusíadas, nº 13
1300-366 Lisboa
Webseite: www.jf-alcantara.pt

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Keine Freguesia


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leer





Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/PLZ ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Verwaltungsname ausgefüllt

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Adresse ausgefüllt


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Email ist leer

Alcântara (aus dem Arabischen القنطرة al-qantarat, „die Brücke“) ist eine portugiesische Gemeinde (Freguesia) im 2. Bairro der Hauptstadt Lissabon. Sie ist umgeben von den Nachbargemeinden Santa Maria de Belém, Ajuda, Benfica, Campolide, Santo Contestável, Prazeres sowie vom Hauptstadtfluss Tejo. Die Freguesia besteht seit 1770, vorher war sie Teil der Freguesia von Ajuda.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Am 25. August 1580 schlug eine Armee des spanischen Königs Philipp II. unter dem Kommando des Herzogs von Alba bei Alcántara die Truppen des portugiesischen Thronanwärters António I.. Portugal geriet für sechzig Jahre unter spanische Herrschaft.

Verkehr

In Alcântara gibt es zwei Nahverkehrs-Bahnhöfe: Bahnhof Lissabon Alcântara-Terra (Linha de Cintura) und Bahnhof Lissabon Alcântara-Mar an der Linha de Cascais. Sie liegen etwa einen Kilometer voneinander entfernt, was ein Umsteigen zwischen dort ankommenden Zügen des Nahverkehrs erschwert. Allerdings soll im Zuge des Projekts "Nova Alcântara" ein neuer Bahnhof sowie die Optimierung des Containerterminals geplant sein - auch ein U-Bahn-Anschluss steht zur Debatte.[1]

Zudem wird Alcântara durch die Avenida de India, der Hauptverkehrsader des Verkehrs Richtung Belém, Estoril und Cascais, durchquert. Zahlreiche Strassenbahn- und Buslinien bedienen Haltestellen innerhalb Alcântaras.

Noch ist das Stadtviertel nicht ans U-Bahn-Netz angeschlossen, jedoch steht eine Verlängerung der Linha Amarela der Metro Lissabon von Rato her zum Bahnhof Alcântara-Mar zur Debatte.[2]

Gastronomie in den ehemaligen Docas de Santo Amaro

Doca de Santo Amaro

Am Doca de Santo Amaro befinden sich in ehemaligen und umgebauten Hafengebäuden einige Nachtclubs, die sich zu einem Szenetreff entwickelt hatten. Das Hafenbecken wird durch einen Yachthafen genutzt.

Weblinks

 Commons: Alcântara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Alcântara: Sócrates garantiert, dass mit Nova Alcântara die Blockaden in der Wirtschaft und im Verkehr der Vergangenheit angehören
  2. Seite der Metropolitano de Lisboa zur Verlängerung nach Estrela - Alcântara

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alcántara — Alcantara ist ein aus dem Arabischen hergeleitetes Toponym des romanischen Sprachkreises, das wörtlich „die Brücke“ (arab. القنطرة al qantarat) bedeutet. Alcantara ist Name oder Namensbestandteil folgender Orte und Landschaftsmerkmale: in… …   Deutsch Wikipedia

  • Alcântara — Alcantara ist ein aus dem Arabischen hergeleitetes Toponym des romanischen Sprachkreises, das wörtlich „die Brücke“ (arab. القنطرة al qantarat) bedeutet. Alcantara ist Name oder Namensbestandteil folgender Orte und Landschaftsmerkmale: in… …   Deutsch Wikipedia

  • Alcantara — ist ein aus dem Arabischen hergeleitetes Toponym des romanischen Sprachkreises, das wörtlich „die Brücke“ (arab. القنطرة al qantarat) bedeutet. Alcantara ist Name oder Namensbestandteil folgender Orte und Landschaftsmerkmale: in Brasilien… …   Deutsch Wikipedia

  • Lissabon — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Lissabon — (portug. Lisbóa), Haupt und Residenzstadt des Königreichs Portugal und wichtiger Hafen und Handelsplatz, liegt unter 38°42´ nördl. Br. und 9°11´ westl. L., am nörd lichen Ufer der seeartig erweiterten, 18,5 km langen und 11,1 km breiten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alcantara (1927) — Alcantara p1 …   Deutsch Wikipedia

  • Lissăbon — Lissăbon, 1) Bezirk der portugiesischen Provinz Estremadura; 440,000 Ew.; 2) (portugiesisch Lisbōa), Stadt darin, Hauptstadt Portugals u. der Provinz Estremadura, am rechten Ufer des hier ins Atlantische Meer einmündenden Tajo (Tejo, welchen der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alcantāra [1] — Alcantāra, 1) (sonst Norba), feste Stadt in der span. Provinz Caceres am Tajo (mit Römerbrücke), von den Mauren gebaut, einst Sitz des Alcantaraordens; 10,000 Ew. Hier am 25. Aug. 1580 Schlacht zwischen Spaniern unter Herzog Alba u. den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alcántara [1] — Alcántara (arab., »Brücke«), 1) Bezirkshauptstadt in der span. Provinz Caceres, am Tajo, hat ein Kloster (San Benito), Stammsitz des Ordens von A. (s. unten) und (1897) 3224 Einw. Eine schöne, von Kaiser Trajan erbaute Brücke von 6 Bogen (188 m… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alcántara — Alcántara, Stadt in der span. Prov. Cáceres (Estremadura), am Tajo, (1897) 3244 E. – A., ursprünglich Vorstadt, jetzt westl. Teil von Lissabon, mit berühmtem Aquädukt. Hier 25. Aug. 1580 Sieg des Herzogs Alba über die Portugiesen …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”