Aldfrith
Pfennig von Aldfrith

Aldfrith († 14. Dezember 704) war in den Jahren 685 bis 704 König des angelsächsischen Königreiches Northumbria.

Aldfrith war der Halbbruder von Ecgfrith, dem er 685 auf den northumbrischen Thron folgte, als dieser in der Schlacht von Nechtansmere gegen die Pikten ums Leben kam, ohne selbst Söhne zu hinterlassen. Nach Angaben Bedas hatte Aldfrith bis dahin ein zurückgezogenes Leben als studierender Mönch im schottischen Kloster Iona geführt, doch zeigte er sich nach seiner Machtübernahme durchaus in der Lage, das durch die Niederlage gegen die Pikten geschwächte Reich zu stabilisieren und dem Land einen langen Frieden zu sichern (bis auf einen kurzen Feldzug gegen die Pikten im Jahr 698), den es bis dahin in den Kämpfen mit seinen Nachbarn lange entbehren musste. Angesichts des Werdegangs Aldfriths wundert es allerdings auch nicht, dass er der Bildung auch als König seine besondere Förderung widmete. So widmete Adamnan, der spätere Heilige, ihm seine Schrift De Locis Sanctis.

Nachdem sein Vater den Bischof von York, Wilfrid ins Exil getrieben hatte, kehrte dieser nun zurück, doch kam es erneut zu Spannungen, wohl, weil Aldfrith, der ja in Iona die iro-schottische kennengelernt hatte, Sympathien für deren Liturgie entwickelte, während Wilfrid eisern auf die Durchführung der Beschlüsse der Synode von Whitby bestand. Zudem war Aldfrith nicht daran gelegen, dass im Bistum York ein Machtzentrum entstand, das seiner Königsherrschaft gleichwertig entgegentreten konnte. Daher plante Aldfrith die Errichtung eines weiteren Bistums in Ripon, während Wilfrid erneut ins Exil geschickt wird, diesmal nach Mercia. Dort wird er Bischof von Leicester.

Um 695 heiratete Aldfrith Cuthburh, die Tochter des Königs Ine von Essex. Sie wird später Geistliche.

Am 14. Dezember 704 starb Aldfrith. Sein Nachfolger wurde Eadwulf, ein Adliger unbekannter Herkunft, der allerdings nur ein Jahr regierte und dann von Aldfriths Sohn Osred I. gefolgt wurde.



Vorgänger Amt Nachfolger
Ecgfrith König von Northumbria
685–704
Eadwulf

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aldfrith — Rey de Northumbria Imagen de las monedas en el reinado de Aldfrith Reinado 685–704/705 Fallecimiento 14 de diciembre 704/705 Driffield …   Wikipedia Español

  • Aldfrith — • A Northumbrian king, son of King Oswin; d. 14 December, 705 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Aldfrith     Aldfrith     † …   Catholic encyclopedia

  • Aldfrith — ▪ king of Northumbria died Dec. 14, 704, Driffield, Eng.       king of Northumbria (685–704) and patron of literature. An illegitimate son of Oswiu and the Irish princess Fína, he succeeded to the throne when his brother Ecgfrith was killed at… …   Universalium

  • Aldfrith of Northumbria — Infobox Monarch name =Aldfrith title =King of Northumbria caption =The beast symbol used on Aldfrith s coinage. reign =685 ndash;704/705 predecessor =Ecgfrith successor =Disputed between Osred and Eadwulf queen =Cuthburh father =Oswiu mother =Fín …   Wikipedia

  • Aldfrith de Northumbrie — Traduction à relire Aldfrith of Northumbria …   Wikipédia en Français

  • Adomnán — Infobox Saint name=Saint Adomnán of Iona birth date=627/8 death date=704 feast day=23 September venerated in=Roman Catholic Church imagesize= caption= birth place= Probably County Donegal, Ireland death place= Iona, Scotland titles= beatified… …   Wikipedia

  • Liste des rois de Northumbrie — Carte de la Northumbrie et des royaumes voisins vers l an 800. La Northumbrie, un royaume des Angles dans le nord de l Angleterre, est initialement divisé en deux royaumes, la Bernicie et le Deira. Ils sont unifiés pour la première fois par… …   Wikipédia en Français

  • Council of Austerfield — The Council of Austerfield was an ecclesiastical synod held at Austerfield, in southern Northumbria in 702 or 703 AD. The council was called by King Aldfrith of Northumbria to discuss whether Wilfrid should be returned to the see of York from… …   Wikipedia

  • Offa of Mercia — This article is about Offa of Mercia. For other meanings of Offa, see Offa (disambiguation). Offa Depiction of Offa in a thirteenth century manuscript King of Mercia Reign 757 – July 796 Predecessor …   Wikipedia

  • Oswiu of Northumbria — Oswiu King of Bernicia Reign 642–670 Born c. 612 Died 15 February 670 Buried Whitby Abbey Predece …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”