Aldo Ferzan Cataldi

Mr. Long (* 19. März 1978; bürgerlich Aldo Ferzan Cataldi) ist ein aus Berlin stammender, deutschsprachiger Rapper italienisch-türkischer Abstammung. Bass Sultan Hengzt und Gino Cazino sind seine jüngeren Brüder und ebenfalls im Rap-Geschäft tätig.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

1992 begann er zusammen mit Frauenarzt zu rappen. Sein Debüt auf einem Tonträger gab Mr. Long 1998 auf “BC“-Tape von Frauenarzt. Es folgten viele weitere Features auf Veröffentlichungen von anderen Künstlern der Berliner Untergrund-Szene, wie King Orgasmus One und MC Basstard. Er veröffentlichte zusammen mit Frauenarzt das Album Porno Party. 2004 folgte Mr. Long seinem Bruder Bass Sultan Hengzt zu Amstaff Muzx, wo er auch sein Solodebütalbum Dreckiger Hund veröffentlichte und die dazugehörige Singleauskopplung Sexy Ärsche. 2005 erschien der zweite Teil von Porno Party in Zusammenarbeit mit Frauenarzt. Das Album wurde kurze Zeit später auf Grund der pornografischen Texte indiziert. Beim Splash im selben Jahr, traten Mr. Long und Frauenarzt auf und rappten Lieder dieses Albums.

2008 stieg Mr. Long aus dem Rapgeschäft aus.

Diskografie

Alben

  • 2002: Porno Party (Mr. Long & Frauenarzt) (Rap Haus Records) (indiziert)
  • 2004: Dreckiger Hund (Amstaff Muzix)
  • 2005: Porno Party 2 (Mr. Long & Frauenarzt) (Rap Haus Records) (indiziert)

Singles

  • 2004: Sexy Ärsche

Filme

  • 2004: Berlin Untergrund (gastpart)
  • 2006: Berlin bleibt Untergrund (u.A. vertreten)

DVDs

  • 2006: Berlin bleibt hart Tour DVD (Amstaff/Mehr Kohle)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aldo Cataldi — Mr. Long (* 19. März 1978; bürgerlich Aldo Ferzan Cataldi) ist ein aus Berlin stammender, deutschsprachiger Rapper italienisch türkischer Abstammung. Bass Sultan Hengzt und Gino Cazino sind seine jüngeren Brüder und ebenfalls im Rap Geschäft… …   Deutsch Wikipedia

  • Mister Long — Mr. Long (* 19. März 1978; bürgerlich Aldo Ferzan Cataldi) ist ein aus Berlin stammender, deutschsprachiger Rapper italienisch türkischer Abstammung. Bass Sultan Hengzt und Gino Cazino sind seine jüngeren Brüder und ebenfalls im Rap Geschäft… …   Deutsch Wikipedia

  • Italiener in Deutschland — Italienischen Emigranten in Deutschland (so genannte Gastarbeiter ) erhalten Unterricht im Jahr 1962 Die Gemeinschaft der Italiener in Deutschland (italienisch Italo tedeschi), auch Italo Deutsche oder Deutschitaliener genannt, besteht aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Hip-Hop-Musiker — Die Liste deutscher Hip Hop Musiker umfasst bekannte Rapper und Hip Hop Produzenten, die in Deutschland leben oder aus Deutschland stammen. Es wird zwischen Solokünstlern und Gruppen unterschieden. Solokünstler Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H… …   Deutsch Wikipedia

  • Mr. Long — (* 19. März 1978; bürgerlich Aldo Ferzan Cataldi) ist ein aus Berlin stammender, deutschsprachiger, ehemaliger Rapper italienisch türkischer Abstammung. Bass Sultan Hengzt und Gino Cazino sind seine jüngeren Brüder und ebenfalls im Rap Geschäft… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Pseudonymen — Hier ist eine Liste bekannter Pseudonyme. Inhalt und Konventionen Die Liste soll alphabetisch nach den Pseudonymen sortiert sein. Die Einträge sollen formatiert sein, um Übersichtlichkeit zu gewährleisten. Namensverkürzungen (z. B. Rudi… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”