Alebrand von Bremen

Adalbrand von Bremen, auch Alebrand von Bremen, Becelin, Bezelin, Bencelin, († 15. April 1043) war ein deutscher Kleriker und Politiker und Erzbischof von Bremen-Hamburg.

Er stammte aus Köln, wo er als königlicher Kaplan (Kapellan) tätig war, jedoch weder im Dienst Konrads II. noch Heinrichs III. in größere Erscheinung trat. Vielleicht arbeitete er in der Missionsarbeit im Norden.[1] Ab 1035 war Bezelin dann zwölfter Erzbischof von Bremen-Hamburg und zudem 15. Bischof von Bremen. Als Erzbischof war er der Vorgänger des legendären Adalbert von Bremen.

Adalbrand ist dabei die erste urkundliche Erwähnung von Scharmbeck zu verdanken, dessen Aufenthalt 1043 n. Chr. in Scirnbeci (Scharmbeck) wurde durch den Chronisten Adam von Bremen insbesondere deshalb vermerkt, weil ersterer einen Barfußgang nach Scirnbeci unternommen hatte und dabei krank geworden war.

Offensichtlich hat er sich von diesem Fußmarsch nicht mehr erholt und verstarb am 15. April 1043 im Amt und wurde im Bremer Dom beigesetzt.

Einzelnachweise

  1. W. Lammers: Bezelin. In: LMA II (1999), S. 34

Literatur

  • Hans Jürgen Rieckenberg: Bezelin. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 2, Duncker & Humblot, Berlin 1955, S. 210.
  • Herbert Schwarzwälder, Die Bischöfe und Erzbischöfe von Bremen, Ihre Herkunft und Amtszeit - ihr Tod und ihre Gräber, in: Die Gräber im Bremer St. Petri Dom, Blätter der "Maus", Gesellschaft für Familienforschung e.V., Bremen, 16. Heft Dezember 1996, Nr. 15 Bezelin (Alebrand) 1035-1043

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adalbrand von Bremen — Adalbrand von Bremen, auch Alebrand von Bremen, Becelin, Bezelin, Bencelin, († 15. April 1043 in Bücken, begraben in Bremen) war ein deutscher Kleriker und Erzbischof von Hamburg und Bremen. Adalbrand war ursprünglich Geistlicher in Köln, wo er… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbischof von Bremen — Die folgenden Personen waren Bischöfe des Bistums Bremen: von bis Name 787 789 Willehad 789 805 Bischofssitz ist unbesetzt 805 838 Willerich (auch: Wilrich) 838 845 Leuderich (auch: Leutrich) 848 wurde das Bistum Bremen mit dem Erzbistum Hamburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Bremen — Die folgenden Personen waren Bischöfe des Bistums Bremen: von bis Name 787 789 Willehad 789 805 Bischofssitz ist unbesetzt 805 838 Willerich (auch: Wilrich) 838 845 Leuderich (auch: Leutrich) …   Deutsch Wikipedia

  • Bremen (Familienname) — Bremen ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Adalbrand von Bremen (auch Alebrand von Bremen; † 1043), Erzbischof von Hamburg und Bremen Adalbero von Bremen (1148–?), Erzbischof von Hamburg und Bremen Adalbert von Bremen ( 1000–1072),… …   Deutsch Wikipedia

  • Hansestadt Bremen — Bremen bezeichnet: Bremen (Stadtgemeinde Bremen), eine Stadt in Deutschland Freie Hansestadt Bremen, ein Bundesland in Deutschland Herzogtum Bremen Bistum Bremen, ein ehemaliges katholisches Bistum Bremen (Territorium), weltliches… …   Deutsch Wikipedia

  • New Bremen — Bremen bezeichnet: Bremen (Stadtgemeinde Bremen), eine Stadt in Deutschland Freie Hansestadt Bremen, ein Bundesland in Deutschland Herzogtum Bremen Bistum Bremen, ein ehemaliges katholisches Bistum Bremen (Territorium), weltliches… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte von Osterholz-Scharmbeck — Die Geschichte von Osterholz Scharmbeck behandelt die Chronologie und Geschichte der Stadt Osterholz Scharmbeck und zum Teil des Landkreises Osterholz, soweit sich beides nicht trennen lässt, da beide sich als Organisation Stadt und Organisation… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Hamburg-Bremen — Karte Basisdaten Staat Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Becelin — Adalbrand von Bremen, auch Alebrand von Bremen, Becelin, Bezelin, Bencelin, († 15. April 1043) war ein deutscher Kleriker und Politiker und Erzbischof von Bremen Hamburg. Er stammte aus Köln, wo er als königlicher Kaplan (Kapellan) tätig war,… …   Deutsch Wikipedia

  • Bencelin — Adalbrand von Bremen, auch Alebrand von Bremen, Becelin, Bezelin, Bencelin, († 15. April 1043) war ein deutscher Kleriker und Politiker und Erzbischof von Bremen Hamburg. Er stammte aus Köln, wo er als königlicher Kaplan (Kapellan) tätig war,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”