Alec Baldwin
Alec Baldwin (September 2011)
Alec Baldwin (Februar 2010)

Alec Baldwin (eigentlich Alexander Rae Baldwin III, * 3. April 1958 in Massapequa auf Long Island, New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler mit irischen, englischen und französischen Wurzeln. Er stammt aus einer Familie mit sechs Kindern. Seine drei jüngeren Brüder sind die ebenfalls bekannten Schauspieler William, Stephen und Daniel Baldwin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ursprünglich wollte Baldwin Anwalt oder Politiker werden. Er studierte Politikwissenschaft an der George Washington University. Später wechselte er aber dann zur Schauspielerei an die New York University und das Lee Strasberg Theatre Institute in New York. Er ist der Sohn von Alexander Rae Baldwin, Jr. (1925–1983) und Carolyn Newcomb Martineau (* 1930).

Auf Baldwin wurde man erstmals in der Fernsehserie The Doctors aufmerksam. Des Weiteren stand er für das Stück Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare auf der Bühne. Im Jahre 1986 startete er mit einer Nebenrolle in dem Film Für immer: Lulu sein Leinwand-Debüt und war zwei Jahre später in zahlreichen Filmen zu sehen. In der Produktion Jagd auf Roter Oktober gelang Baldwin dann als Hauptdarsteller für die Rolle des Jack Ryan der Durchbruch. Die Fortsetzung der Rolle in dem Film Die Stunde der Patrioten schlug er allerdings aus, um sich der Broadwaykarriere zu widmen. Für ihn übernahm Harrison Ford den Part.

Für seine Rolle in dem Broadway-Revival Endstation Sehnsucht wurde er für den Tony Award nominiert.

Am 19. August 1993 heiratete Baldwin die Schauspielerin Kim Basinger, mit der er für die Filme Die blonde Versuchung und Getaway gemeinsam vor der Kamera stand. Seit ihrer Scheidung im Jahr 2002 streiten sich Baldwin und Basinger um das Sorgerecht ihrer gemeinsamen Tochter. Im April 2007 gab Baldwin bekannt, er sei mit seiner Kraft am Ende und leide unter der Eltern-Kind-Entfremdung.[1]

Seit 2006 spielt er in der NBC-Sitcom 30 Rock an der Seite von Tina Fey eine der Hauptrollen als Manager Jack Donaghy.

Im November 2009 bekundete Baldwin die Absicht, 2012 aus dem Filmgeschäft aussteigen zu wollen.[2]

Auf dem am 28. Juni 2010 veröffentlichten Album "A Postcard from California" von Beach Boy Alan Jardine liest Baldwin das Gedicht "Tidepool Interlude".

Im Februar 2011 wurde Baldwin auf dem Hollywood Walk of Fame mit einem Stern der Kategorie Fernsehen geehrt.

Baldwin wird in Deutschland von Klaus Dieter Klebsch synchronisiert.

Filmografie (Auswahl)

Auszeichnungen

  • Soap Opera Digest Award 1985: Bester TV-Nebendarsteller - Prime-Time-Serie für Unter der Sonne Kaliforniens
  • Golden Globe Awards 1996: nominiert als bester TV-Nebendarsteller für A Streetcar named Desire
  • Golden Globe Awards 2000: nominiert als bester Hauptdarsteller - Miniserie oder TV-Film für Nuremberg
  • Golden Globe Awards 2002: nominiert als bester TV-Nebendarsteller für Path to War
  • Golden Globe Awards 2003: nominiert als bester Nebendarsteller für The Cooler
  • Oscar 2003: nominiert als bester Nebendarsteller für „The Cooler“
  • Golden Globe Awards 2007: Bester Serien-Hauptdarsteller – Komödie oder Musical für 30 Rock
  • Emmy 2008: Bester Hauptdarsteller für die Serie 30 Rock
  • Golden Globe Awards 2009: Bester Serien-Hauptdarsteller – Komödie oder Musical für 30 Rock
  • Emmy 2009: Bester Hauptdarsteller für die Serie 30 Rock
  • Golden Globe Awards 2010: Bester Serien-Hauptdarsteller – Komödie oder Musical für 30 Rock
  • Screen Actors Guild Awards 2010: Bester Darsteller in einer Fernsehserie – Komödie für 30 Rock
  • Golden Globe Awards 2011: nominiert als Bester Serien-Hauptdarsteller – Komödie oder Musical für 30 Rock

Einzelnachweise

  1. Spiegel Online: Basinger attackiert Baldwin
  2. Alec Baldwin zieht kritisch Bilanz. Zeit online, 30. November 2009, abgerufen am 9. Dezember 2009.

Weblinks

 Commons: Alec Baldwin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alec Baldwin — Baldwin en un evento de PETA en Nueva York (septiembre de 2007) Nombre real Alexander Rae Baldwin III Nacimiento …   Wikipedia Español

  • Alec Baldwin — Alec Baldwin, actor Norteamericano nacido el 3 de abril de 1958 en Long Island, Nueva York …   Enciclopedia Universal

  • Alec Baldwin — Infobox actor imagesize = 250px caption = Alec Baldwin at a PETA event in New York, June 2008 birthdate = birth date and age|1958|4|3 birthplace = Massapequa, New York, USA birthname = Alexander Rae Baldwin III spouse = Kim Basinger (1993 – 2002) …   Wikipedia

  • Alec Baldwin — Pour les articles homonymes, voir Baldwin. Alec Baldwin …   Wikipédia en Français

  • Alec Baldwin — …   Википедия

  • Alec Baldwin — (born 1958) American movie actor who acted in The Hunt for Red October Ghosts of Mississippi …   English contemporary dictionary

  • Baldwin (Familienname) — Baldwin ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Alec — es un nombre propio, hipocorístico del nombre Alexander (en español: Alejandro y de procedencia euroasiática. Es comunmente usado en Estados Unidos y en Inglaterra. Personas con este nombre Alec Baldwin, actor estadounidense Alec Douglas Home,… …   Wikipedia Español

  • Baldwin — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Baldwin est la forme anglaise de Baudouin. C est un prénom d origine germanique composés des deux éléments bald (audacieux) et win (ami). Baldwin peut… …   Wikipédia en Français

  • Baldwin (surname) — The name Baldwin is of English origin, from the Old English Bealdwine , or the Old German equivalent Baldavin , meaning bold friend . It was frequently used in medieval Britain as a surname.Real people* Abraham Baldwin (1754–1807), American… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”