Alec McCowen

Alexander „Alec“ Duncan McCowen (* 26. Mai 1925 in Tunbridge Wells, Vereinigtes Königreich) ist ein britischer Theater- und Filmschauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

McCowen wuchs als Sohn des Ladenbesitzers Duncan McCowen und der Tänzerin Mary McCowen, geborene Walkden,[1] in Tunbridge Wells auf und besuchte die örtliche Skinners' School. Er nahm Schauspielunterricht an der Royal Academy of Dramatic Art in London.[2]. Mit der Rolle des Micky im Stück Paddy, the Next Best Thing am Repertory Theatre in Macclesfield debütierte McCorwen 1942 als Theaterschauspieler.[1]

In den Folgejahren verkörperte McCorwen vor allem klassische Rollen, u. a. in mehreren Shakepeare-Inszenierungen.[3] Mit Love in a Mist ging er 1945 auf Tournee durch Indien und Burma.[1] 1950 hatte er erste Auftritte am Londoner Arts Theatre, ein Jahr später sein Broadway-Debüt im Ensemble einer Doppelinszenierung von William Shakespeares Antonius und Cleopatra und George Bernard Shaws Cäsar und Cleopatra am Ziegfeld Theatre.[2]

In Der große Atlantik spielte McCorwen 1953 seine erste Leinwandrolle. Er wirkte über Jahrzehnte hinweg in diversen Filmproduktionen – darunter Alfred Hitchcocks Frenzy und Sean Connerys letztem James-Bond-Film Sag niemals nie – und einigen Fernsehserien mit, blieb aber in erster Linie Theaterschauspieler. Seine bislang letzte Leinwandrolle spielte er 2002 in Martin Scorseses Gangs of New York.[2]

Bis in die 1990er Jahre spielte McCorwen vornehmlich auf Londoner Theaterbühnen. Am Old Vic Theatre verkörperte er um 1960 neben mehreren kleineren Rollen Richard II. im gleichnamigen Drama, Mercutio in Romeo und Julia sowie Oberon in Ein Sommernachtstraum.[1] Er schloss sich der Royal Shakespeare Company an, die mit King Lear durch Europa, die Sowjetunion und die USA tourte.

McCorwen schreibt nebenberuflich Bücher über das Schauspielern.[2] Unter den Titeln Young Gemini und Double Bill veröffentlichte er 1979 und 1980 seine zweiteilige Autobiografie.[1]

Auszeichnungen

McGorwen wurde dreimal mit dem Evening Standard Theatre Award als bester Schauspieler ausgezeichnet: 1968 für Hadrian VII, 1973 für Der Menschenfeind (The Misanthrope) und 1982 für The Portage to San Cristobal of A.H.[4]

Filmografie (Auswahl)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c d e Biografie McCowens auf filmreferences.com. Abgerufen am 8. Mai 2010 (englisch).
  2. a b c d Biografie McCorwens in der englischen Version der Internet Movie Database. Abgerufen am 8. Mai 2010 (englisch).
  3. Biografie McCorwens auf fandango.com. Abgerufen am 8. Mai 2010 (englisch).
  4. Preisträger des Evening Standard Awards 1982. Abgerufen am 5. August 2010 (englisch).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alec McCowen — (né le 26 mai 1925 à Tunbridge Wells) est un acteur britannique. Après avoir beaucoup tourné pour la télévision britannique, il obtient son premier rôle dans un film de grande envergure en tant que Q, dans le James Bond indépendant Jamais plus… …   Wikipédia en Français

  • Alec McCowen — Infobox actor name = Alec McCowen caption = birthdate = 26 May 1925 birthplace = Tunbridge Wells, KentAlexander Duncan Alec McCowen CBE, (born 26 May 1925) is an English actor, best known for his strikingly individual stage performances in modern …   Wikipedia

  • McCowen, Alec —  (1925–) British actor …   Bryson’s dictionary for writers and editors

  • Q (James Bond) — Q (Major Boothroyd) Character from the James Bond franchise Major Boothroyd (Peter Burton and Desmond Llewelyn, top) R (John Cleese, bottom left) and Algernon ( …   Wikipedia

  • Michael Rudman — is an American theatre director. In 1960, he graduated from Oberlin College cum laude in Government and in 1964 he received an MA in English Language and Literature at Oxford where he was President of the Oxford University Dramatic Society. His… …   Wikipedia

  • Never Say Never Again — Filmdaten Deutscher Titel: Sag niemals nie Originaltitel: Never Say Never Again Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1983 Länge: 128 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Frenesí — Frenzy Título Frenesí Ficha técnica Dirección Alfred Hitchcock Producción Alfred Hitchcock …   Wikipedia Español

  • Tony Award for Best Performance by a Leading Actor in a Play — The Tony Award for Best Performance by a Leading Actor in a Play presented since 1947, is awarded to actors in productions of new or revival plays.Award winners1940s*1947 José Ferrer – Cyrano de Bergerac / Fredric March – Years Ago *1948 Henry… …   Wikipedia

  • Evening Standard Awards — The Evening Standard Theatre Awards, established in 1955, are presented annually for outstanding achievements in London Theatre. Sponsored by the Evening Standard newspaper, they are announced in late November or early December. TrophiesThe… …   Wikipedia

  • Golden Globe Award/Bester Nebendarsteller — Golden Globe Award: Bester Nebendarsteller Gewinner und Nominierte in der Kategorie Bester Nebendarsteller (Best Performance by an Actor in a Supporting Role in a Motion Picture), die die herausragendsten Schauspielleistungen des vergangenen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”