Alejandro Enrique Planchart
Alejandro Enrique Planchart

Alejandro Enrique Planchart (* 29. Juli 1935 in Caracas) ist ein US-amerikanischer Musikwissenschaftler, Dirigent und Komponist.

Planchart studierte bis 1960 Komposition, Klavier und Cembalo an der Yale University. Hier gründete er 1963 das Ensemble für alte Musik Cappella Cordina, das er bis zu seinem Ausscheiden 1975 leitete. Daneben absolvierte er bis 1971 ein Dissertationsstudium an der Harvard University.

Von 1967 bis 1975 unterrichtete er Musikgeschichte und -theorie an der University of Victoria, danach war er bis zu seiner Emeritierung 2002 Professor für Musikgeschichte des Mittelalters, der klassischen Ära und des 20. Jahrhunderts an der University of California in Santa Barbara. Daneben leitete er hier ein Ensemble für mittelalterliche Musik, einen Motettenchor und ein Barockorchester, mit denen er jährlich sechs bis sieben Programme mit Musik von der Vorrenaissance bis Mozart und Haydn aufführte.

Planchart veröffentlichte Artikel und Bücher über Cristóbal de Morales, Clemens non Papa, Guillaume Du Fay und andere Renaissancemusiker, lateinamerikanische Musik und Musik des 20. Jahrhunderts. Für das Buch The Repertory of Tropes at Winchester wurde er 1979 mit dem Gustav-Arlt-Preis des Council of Graduate Schools in the United States ausgezeichnet. Mit der Cappella Cordina spielte er eine Reihe mustergültiger Aufnahmen von Musik des Mittelalters und der Renaissance ein.

Planchart komponierte mehr als einhundert Werke, darunter Sinfonien, Lieder, Kammermusik und Stücke für Soloinstrumente.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Planchart — Alejandro Enrique Planchart Alejandro Enrique Planchart (* 29. Juli 1935 in Caracas) ist ein US amerikanischer Musikwissenschaftler, Dirigent und Komponist. Planchart studierte bis 1960 Komposition, Klavier und Cembalo an der Yale University.… …   Deutsch Wikipedia

  • Alejandro Planchart — en 2002 Nom de naissance Alejandro Enrique Planchart …   Wikipédia en Français

  • Alejandro Planchart — Alejandro Enrique Planchart (born July 29, 1935) is a Venezuelan American musicologist, conductor, and composer. He is considered to be one of the leading scholars on the music of Guillaume Dufay, and in general he is a specialist on music of the …   Wikipedia

  • Alejandro — ist ein männlicher Vorname und die spanische Form des Vornamens Alexander, zur Bedeutung siehe dort. Bekannte Namensträger Alejandro Agag (* 1970), spanischer Unternehmer und ehemaliger Politiker (PP) Alejandro Núñez Allauca (* 1943),… …   Deutsch Wikipedia

  • Guillaume Dufay — Dufay (left), with Gilles Binchois Guillaume Dufay (Du Fay, Du Fayt) (August 5, 1397?[1] – November 27, 1474) was a Franco Flemish composer of the early Renaissance. As the central figure in the Burgundian School, he was the most famous and… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pl — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Missa Pange lingua — The Missa Pange lingua is a musical setting of the Ordinary of the Mass by Franco Flemish composer Josquin des Prez, probably dating from around 1515, near the end of his life. Most likely his last mass, it is an extended fantasia on the Pange… …   Wikipedia

  • Missa de Beata Virgine (Josquin) — Manuscript copy from the papacy of Pope Leo X showing the opening Kyrie. (Vatican Library) The Missa de Beata Virgine is a musical setting of the Ordinary of the Mass, by Renaissance composer Josquin des Prez. A late work, probably composed or… …   Wikipedia

  • Duchow — Marvin Duchow (* 10. Juni 1914 in Montreal; † 24. Mai 1979 ebenda) war ein kanadischer Komponist, Musikwissenschaftler und pädagoge. Duchow studierte von 1933 bis 1937 Musiktheorie bei Claude Champagne an der McGill University, dann bis 1939 am… …   Deutsch Wikipedia

  • Caracas — 10.5 66.933333333333920 Koordinaten: 10° 30′ N, 66° 56′ W Caracas …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”