Galeazzo Maria Sforza
Galeazzo Maria Sforza, Portrait von Piero del Pollaiuolo (1471)

Galeazzo Maria Sforza (* 24. Januar 1444; † 26. Dezember 1476) war Herzog von Mailand. Er gehörte zur Familie Sforza und war der Sohn von Francesco I. Sforza und Bianca Maria Visconti.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Galeazzo Maria war als Patron von Kunst und Musik bekannt, allerdings auch für seinen wollüstigen, grausamen und tyrannischen Charakter. Durch sein Engagement wurde sein Hoforchester eines der bekanntesten und historisch wichtigsten in Europa. Komponisten aus dem Norden, vor allem aus Flandern und den Niederlanden kamen an seinen Hof, darunter Alexander Agricola, Johannes Martini, Loyset Compère, Gaspar van Weerbeke, vor allem aber Josquin des Prez, der der berühmteste Komponist der Zeit in Europa wurde.

Galeazzo Maria wurde am 26. Dezember 1476, nach seiner Rückkehr von einer Strafaktion gegen den Herzog von Burgund, in der Kathedrale von Mailand von drei Adligen ermordet. Angestiftet wurden sie von Cola de Montana, der von Galeazzo öffentlich ausgepeitscht worden war. Bisher gingen die Historiker davon aus, dass es sich bei dem Mordkomplott um einen Umsturzversuch handelte, der jedoch scheiterte. Neuere Forschungsergebnisse weisen jedoch daraufhin, dass der Mord letztendlich von seinem jüngeren Bruder Ludovico Sforza initiiert wurde. Für diese These spricht die Tatsache, dass der Sohn Galeazzo Marias, Gian Galeazzo Sforza, der ihm auf dem Thron nachfolgte, einem Giftanschlag zum Opfer fiel, der seinem Onkel Ludovico angelastet wurde.

Familie

Die Ermordung von Galeazzo Maria Sforza

Galeazzo Maria heiratete 1466 in erster Ehe Dorotea Gonzaga, Tochter des Luigi III. Gonzaga, Markgraf von Mantua, die aber bereits nach zwei Jahren (1468) kinderlos starb. Noch in ihrem Todesjahr, am 6. Juli 1468, heiratete er Bona von Savoyen (* 1449, † 1503), eine Tochter des Herzogs Ludwig. Sie ist die Mutter seiner Kinder:


Mit seiner Geliebten Lucrezia Landriano hatte er zumindest eine uneheliche Tochter:

Literatur

Weblinks

 Commons: Galeazzo Maria Sforza – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Vorgänger Amt Nachfolger
Francesco Sforza Herzog von Mailand
1466–1476
Gian Galeazzo Sforza

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Galeazzo Maria Sforza — (January 24, 1444 ndash; December 26, 1476) was Duke of Milan from 1466 until his death. He was a member of the Sforza family of Milanese rulers, famous as patrons of the arts and music. He was also famous for being lustful, cruel and tyrannical …   Wikipedia

  • Galeazzo Maria Sforza — Galéas Marie Sforza  Pour les autres membres de la famille, voir : Sforza. Galéas Marie Sforza, en italien Galeazzo Maria Sforza, né à Fermo (Marches) le 24 janvier 1444 et mort à Milan le 26 décembre 1476, est un noble italien qui fut… …   Wikipédia en Français

  • Ascanio Maria Sforza — Ascanio Maria Kardinal Sforza (* 3. März 1455 in Mailand; † 28. Mai 1505 in Rom) aus der Familie Sforza war der sechste Sohn des Herzog Francesco I. Sforza von Mailand und der Bianca Maria Visconti. Seine Brüder waren die Mailänder Herzöge… …   Deutsch Wikipedia

  • Bianca Maria Sforza — Bianca Maria Sforza, Gemälde von Ambrogio de Predis, um 1493 Bianca Maria Sforza auch Maria Blanca Sforza (* 5. April 1472 in Mailand; † 31. Dezember 1510 in Innsbruck) war die zweite Gemahlin des deutschen Königs Maximilian I. (1459–1519). Dam …   Deutsch Wikipedia

  • Bianca Maria Sforza — (April 5, 1472 ndash; December 31, 1510) was the daughter of Galeazzo Maria Sforza, the Duke of Milan, and Bona of Savoy. She was born in Milan. In 1493 [Citation last1 = Hunt first1 = Lynn last2 = Martin first2 = Thomas R. last3 = Rosenwein… …   Wikipedia

  • Galeazo María Sforza — Galeazo María Sforza. Galeazo Maria Sforza (24 de enero de 1444 – 26 de diciembre de 1476); Duque de Milán. Era un miembro de la familia Sforza, los gobernantes de Milán, famosos como patrocinadores de las artes y música. Galeazo María Sforza… …   Wikipedia Español

  • Ludovic Maria Sforza — Ludovic Sforza  Pour les autres membres de la famille, voir : Sforza. Ludovic Marie Sforza Ludovic le More miniature d Ambrogio de Predis …   Wikipédia en Français

  • Blanca María Sforza — Saltar a navegación, búsqueda Ambrogio de Predis, 1493 Blanca María Sforza (en italiano, Bianca Maria Sforza), (Milán, 5 de abril de 1472 – Innsbruck; 31 de diciembre de …   Wikipedia Español

  • Sforza (Begriffsklärung) — Sforza ist der Name einer italienischen Familie, siehe Sforza Sforza ist der Familienname folgender Personen: Alessandro Sforza (1409–1473), italienischer Herr Ascanio Sforza (1455–1505), italienischer Kardinal Bianca Maria Sforza (1472–1510),… …   Deutsch Wikipedia

  • Galeazzo — ist ein männlicher Vorname. Namensträger Galeazzo Alessi (1512–1572), italienischer Architekt Galeazzo Campi (1477–1536), italienischer Maler der Spätrenaissance Galeazzo Flavio Capella (1487–1537), italienischer Schriftsteller und Staatsmann… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”