Aleksandr Dityatin

Alexander Nikolajewitsch Ditjatin (russisch Александр Николаевич Дитятин; * 7. August 1957 in Sankt Petersburg) war ein sowjetischer Gerätturner. Bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau gewann er acht Medaillen.

Erfolge

Seinen ersten olympischen Auftritt hatte Alexander Ditjatin bei den Olympischen Spielen 1976 in Montréal. Dort gewann er Silber im Mannschaftsmehrkampf. Außerdem qualifizierte er sich für zwei Geräteendkämpfe, errang eine Silbermedaille an den Ringen und wurde Sechster am Pauschenpferd.

Bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau führte Ditjatin die sowjetische Mannschaft zum Titel im Mannschaftsmehrkampf. Er qualifizierte sich auch für alle sechs Geräteendkämpfe. Am 25. Juli 1980 gewann Ditjatin sechs Medaillen an einem Tag: Gold an den Ringen, Silber am Reck, am Barren, am Pauschenpferd und im Sprung sowie eine Bronzemedaille am Boden. Ditjatin ist zusammen mit Michael Phelps der einzige Athlet in der olympischen Geschichte, der acht Medaillen bei einer Olympiade gewann. Er war auch der erste männliche Athlet, der mit der Höchstnote 10 bei einer olympischen Konkurrenz bewertet wurde, und zwar beim Sprung.

  • Montréal 1976, Gerätturnen: Silber an den Ringen
  • Montréal 1976, Gerätturnen: Silber im Mannschaftsmehrkampf
  • Moskau 1980, Gerätturnen: Gold an den Ringen
  • Moskau 1980, Gerätturnen: Gold im Einzelmehrkampf
  • Moskau 1980, Gerätturnen: Gold im Mannschaftsmehrkampf
  • Moskau 1980, Gerätturnen: Silber am Reck
  • Moskau 1980, Gerätturnen: Silber am Barren
  • Moskau 1980, Gerätturnen: Silber am Pauschenpferd
  • Moskau 1980, Gerätturnen: Silber im Sprung
  • Moskau 1980, Gerätturnen: Bronze am Boden

Medaillenspiegel

Olympische Spiele:

  • Gold: 3
  • Silber: 6
  • Bronze: 1

Weltmeisterschaften:

  • Gold: 6 (79, 81)
  • Silber: 3 (78, 81)
  • Bronze: 2 (78, 79)

Literatur

  • Erich Kamper/Bill Mallon: Who's Who der Olympischen Spiele 1896-1992. Mailand 1992 ISBN 3-928562-47-9

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aleksandr Dityatin — Alexander Dityatin Alexander Dityatin …   Wikipédia en Français

  • Aleksandr Ditiyatin — Alexander Dityatin Alexander Dityatin …   Wikipédia en Français

  • Alexander Dityatin — Pas d image ? Cliquez ici Contexte général …   Wikipédia en Français

  • Soviet Union at the 1980 Summer Olympics — Infobox Olympics Soviet Union games=1980 Summer competitors=514 sports=21 flagbearer=Nikolay Balboshin gold=80 silver=69 bronze=46 total=195 rank=1The Soviet Union (USSR) was the host nation of the 1980 Summer Olympics in Moscow.MedalistsThe USSR …   Wikipedia

  • Championnats d'Europe de gymnastique artistique masculine 1979 — Infobox compétition sportive Championnats d Europe de gymnastique artistique masculine 1979 Sport gymnastique artistique masculine Éditions 13e Lieu …   Wikipédia en Français

  • Liste des médaillés aux championnats d'Europe de gymnastique artistique — Médailles obtenues Édition Lieu Or Argent Bronze 1955 …   Wikipédia en Français

  • International Sporting Wall of Fame — The International Sporting Wall of Fame is physically located within the head office of Infostrada Sports in Nieuwegein in the Netherlands and was launched in January 2008 with the unique aim of selecting 500 of the best sportsmen and sportswomen …   Wikipedia

  • Arkayev, Leonid Yakovlevich — ▪ 1997       At the 1996 Olympic Games in Atlanta, Ga., legendary Russian gymnastics coach Leonid Arkayev turned in a performance worthy of a 10 as he led the Russian men to yet another team gold; in Olympics in which his teams had participated,… …   Universalium

  • Alexander Tkatchev — Pour les articles homonymes, voir Tkatchiov. Alexander Tkatchev …   Wikipédia en Français

  • Soviet Union at the 1976 Summer Olympics — Infobox Olympics Soviet Union games=1976 Summer competitors= flagbearer=Nikolay Balboshin sports= gold=49 silver=41 bronze=35 total=125 rank=1The Soviet Union (USSR) competed at the 1976 Summer Olympics in Montreal, Canada.MedalistsThe USSR… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”