Aleksandr Laveykin
Alexander Iwanowitsch Lawejkin
Land: UdSSR
Datum der Auswahl: 1. Dezember 1978
Anzahl der Raumflüge: 1
Start erster Raumflug: 5. Februar 1987
Landung letzter Raumflug: 30. Juli 1987
Gesamtdauer: 174 d 3 h 26 min
EVA-Einsätze: 3
EVA-Gesamtdauer: 8 h 48 min
Ausgeschieden: 28. März 1994
Raumflüge

Alexander Iwanowitsch Lawejkin (russisch Александр Иванович Лавейкин; * 21. April 1951 in Moskau, Russische SFSR) ist Ingenieur und ehemaliger sowjetischer Kosmonaut.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung

Nachdem Alexander Lawejkin 1974 sein Ingenieurstudium an der „Moskauer Staatlichen Technischen N.E.Bauman-Universität“ in Moskau erfolgreich abschloss, wurde der Konstrukteur als Statiker für kosmische Raumflugkörper bei NPO Energija beschäftigt. Am 1. Dezember 1978 wurde Lawejkin von der „Staatlichen Zwischenbehördlichen Kommission“ in Absprache mit NPO Energija als Raumfahrer ausgewählt.

Raumflüge

1987 flog er mit Sojus TM-2 als Bordingenieur der ersten Stammbesatzung der Raumstation Mir in den Weltraum. Dort wirkte der Konstrukteur in drei EVAs am Ausbau der Mir mit: Am 11. April 1987 entfernte er Fremdkörper vom Kopplungstutzen, am 12. und 16. Juni 1987 installierte er einen Solarzellenträger mit zwei Solarzellen.

Von 1989 bis 1994 war Lawejkin Stellvertretender Kommandant der Kosmonautengruppe der NPO Energija. 1992 gehörte er der Ersatzmannschaft von Sojus TM-15 an. Nachdem massive Gewichtsprobleme ihm das Tragen des Orlan-Raumanzuges unmöglich machte, entzog die Medizinische Kommission seinen Flugstatus. Lawejkin schied am 28. März 1994 aus dem Kosmonautencorps aus und verließ im April 1994 NPO Energija.

Privates

Lawejkin ist verheiratet und hat ein Kind.

Literatur

  • Peter Stache: Raumfahrer von A bis Z. Militärverlag der Deutschen Demokratischen Republik, Berlin [Ost] 1988, ISBN 3-327-00527-3. 

Belege


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aleksandr Laveykin — Aleksandr Laveïkine Aleksandr Laveïkine Cosmonaute Nationalité soviétique Naissance 21 avril 1951 (Moscou, Russie) Temps total passé dans l espace 174j 3h 25mn Sélection 4ème groupe civil (NPOE 4), 1978 …   Wikipédia en Français

  • Aleksandr Laveykin — Infobox Astronaut name =Aleksandr Ivanovich Laveykin type =Cosmonaut nationality =Soviet date birth =April 21, 1951 place birth =Moscow, Russia occupation =Flight engineer selection =1978 cosmonaut Group time =174d 03h 25m mission =Soyuz TM 2… …   Wikipedia

  • Aleksandr — ist der Vorname folgender Personen: Alexander Gawrilowitsch Abdulow (Aleksandr Abdulov; 1953–2008), russischer Schauspieler und Regisseur. Alexander Danilowitsch Alexandrow (1912–1999 sowjetischer Mathematiker, Philosoph und Alpinist Alexander… …   Deutsch Wikipedia

  • Aleksandr Viktorenko — Nationalité soviétique Naissance 29 mars 1947 Olginka, Kazakhstan Temps total passé dans l’espace 489 j 1 h 35 min Sélection 7e groupe militaire (TsPK 7), 1978 …   Wikipédia en Français

  • Alexander Laveykin — Aleksandr Laveïkine Aleksandr Laveïkine Cosmonaute Nationalité soviétique Naissance 21 avril 1951 (Moscou, Russie) Temps total passé dans l espace 174j 3h 25mn Sélection 4ème groupe civil (NPOE 4), 1978 …   Wikipédia en Français

  • Mir EO-2 — Call sign Tamyr Number of crew Two Launch 21:38:03, 5 February 1987 (UTC) (1987 02 05T21:38:03Z)[1] 01:59:00, July 22, 1987 (UTC) (1987 07 22T01:59:00Z) …   Wikipedia

  • List of Mir spacewalks — A view of …   Wikipedia

  • Soyuz TM-2 — Infobox Space mission mission name = Soyuz TM 2 sign = Taimyr crew members = 2 launched, 3 landed launch = February 5, 1987 21:38:16 UTC Gagarin s Start landing = July 30, 1987 01:04:12 UTC 80 km from Arkalyk duration = 174 days, 3 h, 25 min, 56… …   Wikipedia

  • List of cosmonauts — A Soviet space skafander in the Museum of Cosmonautics, Moscow. This is a list of cosmonauts who have taken part in the missions of the Soviet space program and the Russian Federal Space Agency, including ethnic Russians and people of other… …   Wikipedia

  • Soyouz tm-2 — Statistiques de la mission Nom de la mission: Soyouz TM 2 Identifiant: Taimyr Équipage: 2 au décollage, 3 à l atterrissage Décollage: 5 février 1987 21:38:16 UTC Cosmodrome de Baïkonour LC1 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”