Aleksandr Potashov

Aleksandr Potaschow (russisch Александр Поташёв; engl. Transkription Aleksandr Potashov; * 12. März 1962) ist ein ehemaliger weißrussischer Geher, der bis 1991 für die Sowjetunion und 1992 für die Gemeinschaft unabhängiger Staaten antrat.

1981 wurde Aleksandr Potaschow Zweiter bei der Junioreneuropameisterschaft im 10.000-Meter-Bahngehen.

Bei den Olympischen Spielen 1988 wurde Potaschow in 3:41:00 Stunden Vierter im 50 km Gehen, hatte allerdings über eine Minute Rückstand auf den Drittplatzierten Hartwig Gauder aus der DDR.

Bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 1991 in Tokio wurde der Wettbewerb über 50 Kilometer bereits um 7.00 Ortszeit gestartet. Trotzdem wurde das Rennen bei 25 Grad und 97% Luftfeuchtigkeit für die Teilnehmer zu einer Tortur. Nachdem sich die beiden sowjetischen Geher Alexander Potaschow und Andrei Perlow gemeinsam einen deutlichen Vorsprung vor dem drittplatzierten Hartwig Gauder erarbeitet hatten, kämpften sie auf der Zielgerade nicht gegeneinander, sondern überquerten die Ziellinie gemeinsam mit jeweils einem Arm auf der Schulter des Mannschaftskameraden. Nach 3 Stunden, 53 Minuten und neun Sekunden wies die Zielkamera für Potaschow eine Hundertstel-Sekunde Vorsprung aus, sodass Potaschow Gold und Perlow Silber erhielt.

Perlow gewann im Jahr darauf bei den Olympischen Spielen 1992 Gold, während Potaschow disqualifiziert wurde. Ab 1993 startete Potaschow für Weißrussland, so bei der Europameisterschaft 1994, wo er allerdings erneut disqualifiziert wurde.

Bei einer Körpergröße von 1,87 Meter betrug sein Wettkampfgewicht 80 Kilogramm.

Bestzeiten

  • 20 km Gehen: 1:20:12 Std (1994)
  • 50 km Gehen: 3:40:02 Std (1990)

Literatur

  • Peter Matthews (Hrsg.): Athletics 1995. Surbiton 1995, ISBN 1-899807-00-4
  • Ekkehard zur Megede: The Modern Olympic Century 1896-1996 Track and Fields Athletics. Berlin 1999, publiziert über Deutsche Gesellschaft für Leichtathletik-Dokumentation e.V.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aleksandr Potashov — (Russian: Александр Поташёв ; born March 12, 1962) is a retired race walker who represented the USSR and later Belarus. He won the gold medal over 50 kilometres at the 1991 World Championships. Potashov and his teammate Andrey Perlov attempted to …   Wikipedia

  • Aleksandr Potaschow — (russisch Александр Поташёв; engl. Transkription Aleksandr Potashov; * 12. März 1962) ist ein ehemaliger weißrussischer Geher, der bis 1991 für die Sowjetunion und 1992 für die Gemeinschaft unabhängiger Staaten antrat. 1981 wurde Aleksandr… …   Deutsch Wikipedia

  • Potaschow — Aleksandr Potaschow (russisch Александр Поташёв; engl. Transkription Aleksandr Potashov; * 12. März 1962) ist ein ehemaliger weißrussischer Geher, der bis 1991 für die Sowjetunion und 1992 für die Gemeinschaft unabhängiger Staaten antrat. 1981… …   Deutsch Wikipedia

  • Aliaksandr Patashou — Informations Discipline(s) Marche athlétiqu …   Wikipédia en Français

  • Nathan Deakes — Medal record Nathan Deakes Men s athletics Competitor for …   Wikipedia

  • Liste des médaillés masculins aux Championnats du monde d'athlétisme — Médaillés en athlétisme Championnats du monde En plein air   hommes …   Wikipédia en Français

  • Liste des médaillés masculins aux championnats du monde d'athlétisme — Liste des médaillés masculins aux Championnats du monde d athlétisme. Courses : 100 m 200 m 400 m 800 m 1 500 m 5 000 m 10 000 m Marathon Obstacles : 110 m haies 400 m haies 3 000 m steeple Marche : 20 km 50 km… …   Wikipédia en Français

  • List of Belarus-related topics — This is a list of topics related to Belarus. Those interested in the subject can monitor changes to the pages by clicking on Related changes in the sidebar.Belarus* Belarus * Belarusian diplomatic missionsCommunications in Belarus* Communications …   Wikipedia

  • Championnats du monde d'athlétisme 1991, résultats détaillés — Article principal : Championnats du monde d athlétisme 1991. Cet article contient les résultats détaillés des Championnats du monde d athlétisme 1991 de Tokyo. Courses:  100 m 200 m 400 m 800 m 1 500 m 3 000 m 5 000 m 10 000 m… …   Wikipédia en Français

  • Mikhail Shchennikov — Personal information Born December 24, 1967 Medal record Men s Athletics …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”