Aleksandr Zhirov

Alexander Schirow (russisch Александр Жиров; * 12. September 1958 in Dedenowo bei Moskau; † 21. Mai 1983) war ein russischer Skirennläufer. Schirow ist zusammen mit Waleri Zyganow der einzige männliche russische Läufer, der je ein Weltcuprennen gewinnen konnte.

Schirow war von Anfang 1980 bis Anfang 1982 einer der besten Slalom- und Riesenslalomfahrer der Welt. In seiner kurzen Karriere konnte er sich 23 Mal unter den besten Zehn platzieren. Seine stärkste Phase hatte er im März 1981, als er innerhalb von zwei Wochen vier Rennen gewann.

In der Gesamtwertung um den Weltcup belegte er in der Saison 1980/81 hinter Phil Mahre und Ingemar Stenmark den dritten Platz, die beste Platzierung, die ein russischer Skirennläufer jemals errang.

Schirow nahm nur einmal an Olympischen Spielen teil. In Lake Placid 1980 wurde er im Riesenslalom Neunter. Bei der Skiweltmeisterschaft 1982 in Schladming wurde er im Slalom 13.

Im Mai 1983 verunglückte Schirow im Alter von 24 Jahren in der Nähe der Stadt Jachroma mit seinem Auto und erlag seinen Verletzungen.

Weltcupsiege

Datum Ort Land Disziplin
14. März 1981 Furano Japan Riesenslalom
24. März 1981 Borowetz Bulgarien Riesenslalom
25. März 1981 Borowetz Bulgarien Slalom
28. März 1981 Laax Schweiz Riesenslalom

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”