Aleksandre Almetov

Alexander Dawletowitsch Almetow (russisch Александр Давлетович Альметов; * 18. Januar 1940 in Kiew; † 18. Januar 1992 ebenda) war ein ukrainischer Eishockeyspieler (Stürmer/ Center).

Karriere

Zur Saison 1958/59 begann der 1,78 m große und 83 kg schwere Stürmer seine Karriere bei HK ZSKA Moskau und er blieb bei diesem Verein, bis er nach der Saison 1966/76 seine aktive Karriere beendete. Insgesamt erzielte er 212 Tore in 260 Spielen in der sowjetischen Liga. Er bildete mit seinen Partnern Weniamin Weniaminowitsch Alexandrow und Konstantin Borissowitsch Loktew eine überaus erfolgreiche Sturmreihe. Schon früh wurde er in das Team der Sowjetischen Eishockeynationalmannschaft berufen. Am 12. Februar 1959 stand er in einem Spiel gegen Finnland zum ersten Mal für die Sbornaja auf dem Eis. Seine internationale Karriere wurde mit der Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen 1964 gekrönt. Vier Jahre zuvor hatte er mit seiner Mannschaft bereits die Bronzemedaille gewonnen. Für die Nationalmannschaft erzielte er 75 Tore in 107 Länderspielen. Bei den Eishockey-Weltmeisterschaften wurde er 1965 und 1967 in das All-Star Team gewählt und wurde fünf Mal mit seiner Mannschaft Weltmeister (1963 bis 1967). 1963 wurde er in die „Russische Hockey Hall of Fame“ aufgenommen. Am 29. März 1967 bestritt er sein letztes Länderspiel.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”