Aleksanteri Toivola

Aleksanteri „Santtu“ Toivola (* 4. März 1893 in Wyborg; † 27. August 1987 in Helsinki) war ein finnischer Ringer.

Aleksanteri Toivola trat 1916 in den Ringerverein Viipurin Voimailijat ein, für den auch Ringer wie August Pekkanen und Oskar Friman an den Start gingen. Anfang der 1920er Jahre stieg er zur Weltklasse im griechisch-römischen Stil auf. Bei den Ringer-Weltmeisterschaften 1921 in Helsinki gewannen die finnischen Ringer alle sechs Wettbewerbe. Toivola belegte im Federgewicht (Klasse bis 62 kg) den zweiten Platz hinter seinem Landsmann Kalle Anttila. Ebenfalls Silber hinter Antilla gewann Toivola bei den Olympischen Spielen 1924 in Paris, als die Finnen drei von sechs Wettbewerben im griechisch-römischen Stil gewannen. Vier Jahre später bei den Olympischen Spielen 1928 in Amsterdam belegte Toivola nach zwei Siegen und zwei Niederlagen den sechsten Platz.

Sein Sohn Lassi Toivola war bei fünf Olympischen Spielen zwischen 1972 und 1992 Schiedsrichter bei den Ringerwettbewerben.

Erfolge

Finnische Meisterschaften

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aleksanteri Toivola — (March 4, 1893 ndash; August 27, 1987) was a Finnish wrestler and Olympic medalist in Greco Roman wrestling.OlympicsToivola competed at the 1924 Summer Olympics in Paris where he received a silver medal in Greco Roman wrestling, the featherweight …   Wikipedia

  • Toivola — ist der Familienname folgender Personen: Aleksanteri Toivola (1893 1987), finnischer Ringer Lassi Toivola (* 1949), finnischer Ringkampfschiedrichter Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demse …   Deutsch Wikipedia

  • Lassi Toivola — (* 13. Februar 1949) ist ein ehemaliger finnischer Ringkampfschiedsrichter. 2005 wurde er in die FILA International Wrestling Hall of Fame aufgenommen. Sein Vater Aleksanteri Toivola gewann bei den Olympischen Spielen 1924 in Paris die… …   Deutsch Wikipedia

  • Anttila — Kaarlo „Kalle“ Johan Jalmari Anttila (* 30. August 1887 in Muhos; † 1. Januar 1975 in Helsinki) war ein finnischer Ringer und zweifacher Olympiasieger. Er rang zunächst für den Spitzenverein Helsingin Jyry, der dem Arbeitersportverband TUL… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaarlo Antilla — Kaarlo „Kalle“ Johan Jalmari Anttila (* 30. August 1887 in Muhos; † 1. Januar 1975 in Helsinki) war ein finnischer Ringer und zweifacher Olympiasieger. Er rang zunächst für den Spitzenverein Helsingin Jyry, der dem Arbeitersportverband TUL… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaarlo Anttila — Kaarlo „Kalle“ Johan Jalmari Anttila (* 30. August 1887 in Muhos; † 1. Januar 1975 in Helsinki) war ein finnischer Ringer und zweifacher Olympiasieger. Er rang zunächst für den Spitzenverein Helsingin Jyry, der dem Arbeitersportverband TUL… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaarlo Johan Jalmari Anttila — Kaarlo „Kalle“ Johan Jalmari Anttila (* 30. August 1887 in Muhos; † 1. Januar 1975 in Helsinki) war ein finnischer Ringer und zweifacher Olympiasieger. Er rang zunächst für den Spitzenverein Helsingin Jyry, der dem Arbeitersportverband TUL… …   Deutsch Wikipedia

  • Kalle Antilla — Kaarlo „Kalle“ Johan Jalmari Anttila (* 30. August 1887 in Muhos; † 1. Januar 1975 in Helsinki) war ein finnischer Ringer und zweifacher Olympiasieger. Er rang zunächst für den Spitzenverein Helsingin Jyry, der dem Arbeitersportverband TUL… …   Deutsch Wikipedia

  • Torgensen — Rasmus Aage Ejnar Torgensen (* 17. April 1900 in Århus; † 28. Mai 1932 ebenda) war ein dänischer Ringer und Vize Europameister 1929 im griechisch römischen Stil im Federgewicht. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge 3 Quellen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der olympischen Medaillengewinner aus Finnland/Sommer — Dieser Teil der Liste der olympischen Medaillengewinner aus Finnland enthält die Medaillengewinner der Olympischen Sommerspiele aus Finnland. Für die Winterspiele siehe Liste der olympischen Medaillengewinner aus Finnland/Winter. Finnland… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”