Aleksin
Stadt
Alexin
Алексин
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Zentralrussland
Oblast Tula
Stadtkreis Alexin
Bürgermeister Andrei Sadownikow
Erste Erwähnung 1236
Stadt seit 1777
Fläche 43 km²
Höhe des Zentrums 160 m
Bevölkerung 65.700 Einw. (Stand: 2007)
Bevölkerungsdichte 1528 Ew./km²
Zeitzone UTC+3 (Sommerzeit: UTC+4)
Telefonvorwahl (+7)48753
Postleitzahl 301360–301379
Kfz-Kennzeichen 71
OKATO 70 404
Webseite http://www.aleksin.tula.ru/
Geographische Lage
Koordinaten: 54° 30′ N, 37° 4′ O54.537.066666666667160Koordinaten: 54° 30′ 0″ N, 37° 4′ 0″ O
Alexin (Russland)
DEC
Liste der Städte in Russland

Alexin (russisch Але́ксин) ist eine russische Stadt in der Oblast Tula in Zentralrussland, rund 130 km südlich von Moskau. Sie hat etwa 65.700 Einwohner (Stand: 2007).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Alexin wurde das erste Mal 1236 erwähnt und war zunächst eine Festungsstadt. Durch die Lage am Fluss Oka wurde es bald zu einem wichtigen Binnenhafen. Den Status einer Stadt erhielt Alexin 1777.

Der Rückgang des Flusshandels sorgte später für einen Niedergang der Stadt. Seit der Oktoberrevolution ist sie aber ein bedeutendes Industriezentrum mit Chemie-, Maschinenbau- und anderer Industrie. In der Umgebung der Stadt wird vor allem Landwirtschaft betrieben.

Verkehr

Die nächste Fernstraße ist die durch die Oblast Tula verlaufende M2 von Moskau nach Belgorod. Außerdem hat Alexin einen Bahnhof an einer nicht elektrifizierten Nebenstrecke von Tula nach Kaluga, die von Schienenbussen befahren wird.

Söhne und Töchter der Stadt

  • Sergei Schelanow (* 1957), ehemaliger Leichtathlet
  • Igor Stetschkin (1922–2001), Waffenkonstrukteur in Tula
  • Sergei Stetschkin (1920–1995), Mathematiker

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aleksin — ( ru. Алексин) is a town in Tula Oblast, Russia, located km to mi|71 northwest of Tula. It is the administrative center of Aleksinsky District. Population: ru census2002|68156|; su census1989|74274|.HistoryThe town was first mentioned in 1348 in… …   Wikipedia

  • Aléksin — Aléksin, Kreisstadt im russ. Gouv. Tula, an der Oká und der Eisenbahn Sysran Wjasma, hat 4 Kirchen, Talgsiedereien, Gerbereien, Handel mit Brettern, Talg, Häuten und (1897) 2268 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aleksin — Original name in latin Aleksin Name in other language ALEKSIN, Aleksin, АЛЕКСИН, Алексин State code RU Continent/City Europe/Moscow longitude 54.50503 latitude 37.0674 altitude 154 Population 66885 Date 2012 02 28 …   Cities with a population over 1000 database

  • Aleksin — ▪ Russia       city, Tula oblast (province), western Russia, on the Oka River, 40 miles (65 km) northwest of Tula city. Aleksin, first documented in 1236, was at first a fortress, then a river port. The decline of river trade adversely affected… …   Universalium

  • Aleksin — Alẹksin,   Stadt im Gebiet Tula, Russland, an der Oka, 72 000 Einwohner;   Wirtschaft:   Chemie , Armaturen , Kartonagenfabrik;   Verkehr:   Flusshafen.   Geschichte:   1236 erstmals erwähnt …   Universal-Lexikon

  • Anatoly Aleksin — (Goberman) was a Russian writer and poet (b. 3 August 1924 in Moscow) (Russian: Анатолий Георгиевич Алексин (Гоберман)).In the late thirties his poems were published in a children s newspaper, Pionerskaya Pravda ( Pioneer Truth, Russian:… …   Wikipedia

  • Georgy Lvov — Infobox Officeholder name = Georgy Lvov Георгий Львов |230px nationality = Russian order = 1st Minister Chairman of Russian Provisional Government term start = March 23, 1917 term end = July 7, 1917 predecessor = Grand Duke Mikhail (as Tsar of… …   Wikipedia

  • RU-TUL — Oblast Tula Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Tulaer Oblast — Oblast Tula Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • 260. Infanterie-Division — Truppenverbandsabzeichen: „Hörnle“, aus dem Wappen Württembergs Aktiv 26. August 1939 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”