Ales Čeh

Aleš Čeh (* 7. April 1968 in Maribor) ist ein slowenischer Fußballspieler.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Čeh begann seine Karriere bei Slovan Ljubljana. Sein nächster Verein war der Lokalrivale von Slovan, Olimpija. 1992 wechselte er über die Landesgrenze zum Grazer AK, zum damaligen Zeitpunkt in der zweiten österreichischen Leistungsstufe. Den Athletikern blieb der defensive Mittelfeldspieler elf Jahre treu. In diese Zeitspanne fällt gleichermaßen das Wiedererstarken des Traditionsvereins von der Mur wie auch zahlreiche Einsätze in der slowenischen Nationalelf. Mit dem GAK wurde er in den Jahren 2000 und 2002 jeweils Österreichischer Cup- und Supercupsieger. Von 2003 bis 2005 spielte er in seiner Heimat für Branik Maribor. Im Januar 2005 holte ihn Werner Gregoritsch, der schon in Graz einer seiner Trainer war, zum LASK Linz. 2006 wechselte er wieder zurück in seine Heimat, diesmal wieder zu seiner ersten Profistation, dem NK Olimpija Ljubljana.

Nationalmannschaft

Aleš Čeh spielte 74 Mal [1] im slowenischen Nationalteam bei der WM 2002 führte er die Mannschaft als Kapitän an.

Stationen

  • Slovan Ljubljana
  • Olimpija Ljubljana
  • Grazer AK
  • NK Maribor
  • LASK Linz

Erfolge

  • Teilnahme an der EM 2000 (3 Einsätze)
  • Teilnahme an der WM 2002 (3 Einsätze/1 Gelbe Karte)
  • In den Jahren 2000 und 2002 jeweils österreichischer Pokalsieger und Superpokalsieger mit dem GAK

Einzelnachweise

  1. Ceh im slowenischen Nationalteam

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ales Ceh — Aleš Čeh (* 7. April 1968 in Maribor) ist ein slowenischer Fußballspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 2 Nationalmannschaft 3 Stationen 4 Erfolge …   Deutsch Wikipedia

  • Ales Ceh — Ales Čeh Ales Čeh (né le 7 avril 1968 à Maribor) est un footballeur slovène au poste de milieu de terrain. Avec 74 sélections (1 but) en équipe de Slovénie, il est le troisième joueur le plus capé de l histoire de la sélection, derrière Zlatko… …   Wikipédia en Français

  • Aleš Čeh — (* 7. April 1968 in Maribor) ist ein ehemaliger slowenischer Fußballspieler und nunmehriger Trainer. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 2 Nationalmannschaft 3 Stationen …   Deutsch Wikipedia

  • Ales Čeh — (né le 7 avril 1968 à Maribor) est un slovène traineur de football. Avec 74 sélections (1 but) en équipe de Slovénie, il est le troisième joueur le plus capé de l histoire de la sélection, derrière Zlatko Zahovic et Milenko Acimovic. Il a disputé …   Wikipédia en Français

  • Aleš Čeh — Football player infobox playername = Aleš Čeh fullname = Aleš Čeh dateofbirth = birth date and age|1968|4|7 cityofbirth = Maribor countryofbirth = SFR Yugoslavia height = height|meters =1.74 currentclub = Olimpija Ljubljana clubnumber = position …   Wikipedia

  • Ceh — Čeh ist der Familienname folgender Personen: Aleš Čeh (* 1968), slowenischer Fußballspieler Nastja Čeh (* 1978), slowenischer Fußballspieler …   Deutsch Wikipedia

  • Čeh — ist der Familienname folgender Personen: Aleš Čeh (* 1968), slowenischer Fußballspieler Nastja Čeh (* 1978), slowenischer Fußballspieler CEH bezeichnet: Comisión para el Esclarecimiento Histórico, guatemaltekische Wahrheitskommission …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Europameisterschaft 2000/Gruppe C — Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D Abschlusstabelle     1. Spanien 6:5 6     2. Jugoslawien 7:7 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Grupo B de la Copa Mundial de Fútbol de 2002 — El Grupo B de la Copa Mundial de Fútbol de 2002 realizada en Corea y Japón estuvo compuesto por cuatro equipos. Los cuatro equipos se enfrentaron en partidos de 90 minutos, totalizando seis encuentros. Los dos equipos con mayor número de puntos… …   Wikipedia Español

  • Grazer AK — GAK Voller Name Grazer Athletiksport Klub Gegründet 18. August 1902 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”